Atlassian Bitbucket: Mehr Effizienz für Entwickler und neue Features für Enterprise-Anforderungen

Mit Bitbucket 7 läutet Atlassians Git-Repository-Managementsystem für Software-Unternehmen eine neue Phase des Code-Managements und der Enterprise-Skalierung ein. Mit diesem Release gibt Atlassian einmal mehr das Ziel aus, einerseits den individuellen Entwicklern und ihren Teams die Arbeit und das Leben zu erleichtern und andererseits die steigenden Anforderungen zu bedienen, die stark wachsende und Enterprise-Organisationen an ihre Systeme stellen. Sehen wir uns die wichtigsten Neuerungen mal an.

Ein überarbeitetes Nutzererlebnis mit Pull-Requests

Damit Reviewer schnell auf Änderungen zugreifen können, hat Atlassian einige neue Funktionen implementiert, die die Zusammenarbeit am Code noch reibungsärmer machen. Die erste Funktion ist das Syntax-Highlighting in vereinigten Diffs. Durch die Nutzung von Farben, die indizieren, was sich geändert hat, müssen Reviewer weniger Zeit aufwenden, um die Änderungen zu identifizieren, und können mehr Zeit in ihre eigentliche Aufgabe investieren: die Validierung des Code-Designs.

Darüber hinaus bieten die Diffs jetzt Zeilenumbrüche. Dadurch werden Absätze mit Code, deren Begutachtung einst besonders mühsam und schmerzhaft war, zu leicht verdaulichem Text.

Code-Reviews als Qualitätssicherung und zum Teilen von Wissen

Moderne Software-Teams nutzen Code-Reviews nicht nur, um eine hohe Qualität sicherzustellen, sondern auch, um die Vertrautheit mit dem Code über das gesamte Team hinweg fortzupflanzen. Wenn ein bestimmter Entwickler nicht anwesend ist, kann die Arbeit nicht einfach stillstehen, weil niemand sonst die Codebasis versteht.

Mit Bitbucket 7 führt Atlassian zusätzliche Möglichkeiten ein, die das Teilen von Wissen erleichtern: die Erweiterung der "Kontext ausklappen"-Funktionalität und die Option, überall in einem Pull-Request zu kommentieren. Wenn ein Autor also beispielsweise vergisst, "codeabwärts" eine Änderung vorzunehmen, oder wenn der Reviewer den Kontext einer Änderung besser verstehen will, eröffnen diese neuen Funktionen einfache und intuitive Reaktionsmöglichkeiten.

Mehr Effizienz bei der Detailarbeit

Jeder Entwickler strebt danach, seine Arbeitsabläufe zu vereinfachen und kleine Effizienzsprünge mitzunehmen, wo immer sie möglich sind. Bitbucket 7 führt mehrere neue Funktionalitäten ein, die dabei helfen - von der Unterstützung der nativen Suchfunktionalität per CTRL + F über die neue Dateibaum-Filterung bis zu den überarbeiteten Icons, die klare Farben nutzen, um zu indizieren, wenn Dateien editiert, hinzugefügt, entfernt oder modifiziert wurden.

Auch die Geschwindigkeit trägt zu einer effizienten Arbeit in der Software-Entwicklung bei: In Performance-Tests hat sich gezeigt, dass die Content-Ladezeiten mit der neuen Bitbucket-Version um fast 50 Prozent verkürzt sind. Damit ist das System schneller und performanter als je zuvor.

Features für Enterprise-Anforderungen

Die jüngsten technischen Neuerungen, die Atlassian zuletzt nach und nach ausgeliefert hat, sind in Bitbucket 7 komplett enthalten. Dazu gehören der CDN-Support und die Unterstützung für Smart-Mirror-Farmen.

Mithilfe von Content Delivery Networks haben Kunden die Möglichkeit, Latenzprobleme zu verringern und die Performance-Anforderungen ihrer verteilten Teams besser zu erfüllen. Spiegelfarmen wiederum erlauben es, Spiegelserver in Farmen hinter einem Load-Balancer zu clustern, um ihre CI/CD-Kapazitäten zu erhöhen und besser zu skalieren.

Darüber hinaus unterstützt Bitbucket Data Center nun auch OpenID Connect, eine Authentisierungsoption, die eine nahtlose und vertrauenswürdige Integration mit Drittanbieter-Identitätsprovidern bietet.

Atlassian hat bereits angekündigt, dass Data-Center-Kunden für kommende 7.x-Versionen von Bitbucket weitere Enterprise-Features erwarten dürfen. Dazu gehören eine erweiterte Auditierung und integrierte CI/CD-Ressourcen, die es Entwicklungsteams einfach machen werden, eine CI/CD-Pipeline aufzusetzen und zu pflegen sowie kontextuelles Feedback in jedem Stadium des Entwicklungszyklus zu erhalten.

Git und Bitbucket effektiv nutzen? Wir sind Ihr Partner!

Möchten Sie mehr über Atlassians Git-Repository-Manager Bitbucket erfahren? Würden Sie die Lösung gerne unverbindlich testen? Oder suchen Sie Unterstützung bei der Transition zu Git? Wir sind Atlassian Platinum Solution Partner und helfen Ihnen bei allen Aspekten rund um die Einführung von Bitbucket Server oder Bitbucket Data Center: Evaluierung, Lizenzierung, Adaption, Optimierung.

Weiterführende Infos

Bitbucket: CDN-Support, Spiegelfarmen, Jenkins-Integration, optimierte Code Insights
Ratenbegrenzung in Bitbucket Data Center: Selbstschutz vor Performance-Problemen
Smart Mirroring: CI/CD-Skalierung und verbesserte Geo-Performance mit Bitbucket Data Center
So funktioniert die Lizenzierung von Atlassian-Produkten