Scaled Agile: Was ist SAFe? Und warum mit Jira und Agile Hive?

Agile bringt viele Vorteile: für das Produkt, für den Kunden und für das Entwicklungsteam. Eine inkrementelle Entwicklung bedeutet, dass die Software-Funktionalitäten schneller und in höherer Qualität geliefert werden können, weil sich die Entwickler immer auf die wichtigsten nächsten Features konzentrieren kann.

Dank kurzer Iterationszyklen hat das Team die Möglichkeit, auf Änderungen der Anforderungen zu reagieren, ohne dass Projekte entgleisen. Kunden und Nutzer freuen sich über bessere Software-Funktionen, während sich die Stakeholder darauf verlassen können, dass Zeitrahmen und Budgets eingehalten werden.

Doch spätestens, wenn die Größe der entwickelten Produkte die Kapazitäten einzelner, unabhängiger Teams übersteigt, ist es wichtig, agile Planungs-, Koordinations- und Kontrollprozesse zu skalieren.

Wachsen Projekte über die bereits etablierten Scrum-Prozess hinaus, spielt das Scaled Agile Framework for Lean Enterprises (SAFe) seine Stärken aus. SAFe hilft, einzelne Module zu einem schlüssigen Produkt zusammenzuführen, und ermöglicht dabei eine interdisziplinäre, teamübergreifende und unternehmensweite Koordination.

In diesem Beitrag wollen wir eine kompakte Einführung anbieten und zeigen, welche Möglichkeiten Jira mit Agile Hive eröffnet, um Agilität auf Organisations-Level zu heben.

Was ist SAFe?

SAFe wird entwickelt, um agile Prozesse für die Gesamtheit der eigentlichen Entwicklungsteams zu ermöglichen und über die Ebene einzelner Teams hinaus zu tragen. In der Quintessenz soll SAFe die Produktentwicklung im Unternehmen und die Organisation in ihrer Gänze agil machen.

Das Scaled Agile Framework bietet dafür eine Struktur und entsprechende Vorgehensweisen, die nicht auf die Teamebene beschränkt sind. Sie integrieren außerdem die Ebenen der Programme, großer Produktlösungen ("large solutions"), der Portfolios sowie von Praktiken, die sich durch die gesamte Organisation erstrecken.

Das Rahmenwerk skizziert verschiedene Techniken, Rollen, Meetings und Artefakte, die teilweise aus dem Lean-Ansatz heraus entstanden sind und dem übergeordneten Ziel dienen, Produkte durch sogenannte Agile Release Trains (ARTs) zu liefern. Diese ARTs, Teams von Teams, "fahren" durch ganze Wertströme und bieten an jeder Haltestelle Integrations- und Koordinationsmöglichkeiten.

Wer sich zum ersten Mal mit den SAFe-Prozessen auseinandersetzt, könnte sich in der Fülle der Begriffe und Komponenten zunächst etwas verloren vorkommen. In der Praxis sollten all diese Elemente zusammenpassen und ineinandergreifen, um einen optimalen Ablauf zu gewährleisten.

SAFe kann in vier Konfigurationen implementiert werden, je nach individuellen Anforderungen, Größe der Organisation sowie Umfang und Anzahl der Produkte. Diese Konfigurationen sind: Essential SAFe (das Herzstück und der Kern von SAFe), Portfolio SAFe, Large Solution SAFe, Full SAFe. SAFe umfasst faktisch bis zu vier Ebenen mit unterschiedlichen Aufgaben und Funktionen – vom Team bis hin zum Portfolio.

Zum weiteren Einstieg eignen sich diese Einführungen zum Scaled Agile Framework:

Warum SAFe?

Weshalb verwenden Organisationen SAFe als Regelwerk für die Agile-Skalierung? Letztlich tun sie das aus denselben Gründen, aus denen sie Scrum auf Teamebene eingeführt haben: zur Steigerung der Produktivität, zur Verbesserung der Produktqualität, zur Verkürzung der marktorientierten Release-Intervalle, zur stärkeren Kundenorientierung und zur höheren Mitarbeiterzufriedenheit – nur in viel größerem Maßstab.

Bei dieser Komplexität erscheint die Anpassung eines bestehenden, bewährten Frameworks oft effektiver und effizienter als die Entwicklung eines komplett neuen Systems – warum also das Rad neu erfinden?

Mehrere Frameworks und Praktiken – beispielsweise LeSS, Spotify und Nexus – sind der Skalierung der agilen Produktentwicklung gewidmet. Ein Blick auf die Marktdurchsetzung zeigt, dass SAFe in diesem Zusammenhang der unangefochtene Primus in Bezug auf die Nutzerzahlen ist. Studien und Umfragen, die von Scaled Agile, Inc. unter Kunden und Partnern durchgeführt wurden, sprechen für sich:

Scaled Agile SAFe Vorteile

Darüber hinaus streben Unternehmen, die SAFe einführen, eine Ausrichtung an, die nicht nur die Teams, sondern alle an der Produktentwicklung beteiligten Ebenen und die damit verbundenen Entscheidungen der Organisation einschließt. Das Scaled Agile Framework bietet gute Voraussetzungen für "Business Agility".

Was ist Agile Hive?

Agile Hive zur Implementierung von SAFE mit Atlassian-ToolsAgile Hive – SAFe with Atlassian Tools unterstützt Sie dabei, SAFe mithilfe des Atlassian-Toolstacks umzusetzen, auf den eine stetig wachsende Zahl von Unternehmen baut. Diese Lösung hilft Ihnen, das Scaled Agile Framework als agiles Skalierungkonzept zu integrieren, es im gesamten Unternehmen einzuführen und es langfristig möglichst optimal zu nutzen.

Als App für Jira bietet Agile Hive die erforderlichen Hierarchieebenen, Artefakte, Workflows und Hilfsprozesse und stellt außerdem die relevanten Auswertungen bereit. Eine enge, teils automatisierte Interaktion mit Confluence sowie umfassende Inhaltsvorlagen für die SAFe-konforme Zusammenarbeit gehören ebenfalls zum Funktionsumfang.

Im Gegensatz zu Wettbewerbern im Atlassian-Umfeld ist Agile Hive in der Lage, die korrekte SAFe-Nomenklatur auf jeder SAFe-Ebene zu verwenden, um Akzeptanz und Methodentreue zu fördern – ohne dabei Jira-Projekte außerhalb des SAFe-Kontexts zu beeinträchtigen. Auf diese Weise schafft die Lösung die Software-Voraussetzungen für eine stringente, erfolgreiche Skalierung Ihrer agilen Arbeitsmethoden nach dem Scaled Agile Framework.

Warum Agile Hive?

Jira ist das führende Tool zur Unterstützung der agiler Software-Entwicklung, SAFe das führende Rahmenwerk für die agile Skalierung. Warum also nicht einfach das eine mit dem anderen kombinieren?

Sicher ist Jira ein großartiges Werkzeug, aber es kommt mit Einschränkungen für die skalierte Anwendung daher. Ein paar Beispiele:

Artefakthierarchie und Nomenklatur

Für die Zusammenarbeit auf Teamebene ist Jira stark. Für dieses Szenario wurde und wird Jira entwickelt. Große Organisationen, die SAFe verwenden, sind auf einen starken hierarchischen Kontext angewiesen, um die Ausrichtung im gesamten Unternehmen von der Strategie bis zur Ausführung zu fördern. Die Struktur von Jira mit Stories, Projekten und Epics reicht dazu selten aus.

Während es eine Reihe von Jira-Erweiterungen gibt, die singulär dieses Problem lösen, tut Agile Hive dies bei gleichzeitiger Maximierung der SAFe-Konformität. Der Trick: All die strukturellen SAFe-Artefakte auf jeder Ebene – von Portfolios über Large Solutions und ARTs bis zu den Teams – werden als eigene, Template-basierte Jira-Projekte angelegt, was die Benennung und die Arbeitsabläufe sehr flexibel macht. Und das alles bleibt ohne Auswirkungen auf Jira-Projekte außerhalb des SAFe-Kontexts.

PI-Kadenz

Der Rhythmus der Iterationen (Sprints) auf Teamebene wird in Form von Program Increments (PI) für den ART skaliert. Während Jira es Ihnen ermöglicht, Sprints für Ihre Teams bequem zu planen, gibt es kein Äquivalent für die Kadenz in Ihrem "Team of Teams". Natürlich könnten Sie dazu in Jira zum Beispiel "Fix-Versions" verwenden, aber Ihre Teams, die ihre Releases mit dieser nativen Funktion verwalten, werden darüber eher nicht erfreut sein. Mit Agile Hive können Sie die PIs Ihres ARTs einfach takten, ohne andere wertvolle Jira-Funktionen zu beeinträchtugen.

Wie sieht es mit dem Inhalt aus?

Jira handhabt Probleme und Prozesse wie kein anderes Tool. Aber die agile Produktentwicklung und Business Agility in dieser Größenordnung erfordern auch viel inhaltliche Zusammenarbeit, Dokumentation und Referenzierung. Hier kommt Confluence ins Spiel.

Agile Hive nutzt eine tiefe Integration zwischen Jira und Confluence, automatisiert die Arbeit wenn möglich und stellt wertvolle Materialien wie Vorlagen und Checklisten zur Verfügung, um SAFe zu realisieren, ohne zwischen Websites, weiteren Tools und Referenzhandbüchern hin und her springen zu müssen.

SAFe mit Atlassian-Tools: Agile Hive jetzt kennenlernen!

Wollen Sie mehr über Agile Hive und die Software-gestützte Umsetzung von SAFe wissen? Gerne diskutieren mit Ihnen über Ihre Anforderungen an ein unternehmensweites agiles Produktentwicklungs- und Produktmanagement und demonstrieren Ihnen die Funktionen der Lösung in einer persönlichen Session. Melden Sie sich bei uns! In unserer Infothek finden Sie Details zu unseren Agile-Hive-Einführungsprojekten.

Weiterführende Infos

Einführungsprojekte zu SAFe und Agile Hive
Scaled Agile: Die Änderungen in SAFe 5.0 und wie Agile Hive sie abbilden kann
SAFe mit Atlassian-Tools: Agile Hive ist Scaled Agile Platform Partner
SAFe setzt auf Alignment – Mit Agile Hive zu Transparenz im Daily Business