Atlassian Data Center vs. Atlassian Server: Die Vorteile der Enterprise-Option gegenüber der klassischen Version

Atlassian trommelt seit einiger Zeit kräftig für den Wechsel zur Cloud-Option und hat hier in den letzten Jahren auch erhebliche Weiterentwicklungen und Verbesserungen vorangetrieben. Jedoch ist die Cloud längst nicht für alle Kunden eine wirkliche Alternative, denn sie möchten die volle Kontrolle über ihre Daten und die Infrastruktur haben und/oder ihre Systeme umfangreicher individualisieren, als es Atlassian Cloud zulässt. Für diese Unternehmen ist Atlassian Data Center zumeist die beste Wahl.

Die Data-Center-Produkte bieten dieselben Endnutzer-Funktionalitäten wie Atlassian Server, bringen darüber hinaus aber noch diverse Exklusiv-Features mit, die speziell auf die Bedürfnisse von Enterprise-Organisationen zugeschnitten sind.

Atlassian Data Center vs. Atlassian Server

Worin unterscheiden sich Server und Data Center?

Hochverfügbarkeit, Skalierbarkeit, ein nahtloses Nutzermanagement, flexible Deployment-Optionen und ausgereifte Sicherheitsmechanismen machen Data Center zu einer Option, die den hohen Anforderungen großer Unternehmen entgegenkommt. Hierin liegen auch die Unterschiede zu den klassischen Server-Versionen von Jira, Jira Service Desk, Confluence und Bitbucket.

Die folgende Übersicht zeigt die zusätzlichen Features und Vorteile, die Data Center im Vergleich zu Server liefert:

Skalierung, Performance und Verfügbarkeit

  • Clustering (Jira Software, Confluence, Bitbucket, Jira Service Desk, Crowd)
  • CDN-Support (Jira Software, Confluence, Bitbucket, Jira Service Desk)
  • Ratenbegrenzung (Jira Software, Confluence, Bitbucket, Jira Service Desk)
  • Vorgangs- und Projektarchivierung (Jira Software, Jira Service Desk)
  • Smart Mirroring und Spiegelfarmen (Bitbucket)
  • Storage Sharding (Bitbucket)
  • Externer Prozesspool (Confluence)

Infrastruktur und IT-Landschaft

  • AWS-Support (Jira Software, Confluence, Bitbucket, Jira Service Desk)
  • Azure-Support (Jira Software, Confluence, Bitbucket, Jira Service Desk)
  • Amazon-Aurora-Support (Jira Software, Confluence, Bitbucket, Jira Service Desk)
  • Updates ohne Downtimes (Jira Software, Jira Service Desk)
  • Read-only-Modus (Confluence)

Compliance und Sicherheit

  • Erweiterte Auditierung (Jira Software, Confluence, Bitbucket, Jira Service Desk)
  • Zentralisierte Lizenzsichtbarkeit (Crowd)
  • Azure-AD-Nutzerfilterung und lokales Gruppenmanagement (Crowd)
  • Bulk-Berechtigungen (Confluence)

Nutzermanagement

  • SAML (Jira Software, Confluence, Bitbucket, Jira Service Desk)
  • OpenID Connect (Jira Software, Confluence, Bitbucket, Jira Service Desk)
  • Just-in-time-Provisionierung (Jira Software, Confluence, Bitbucket, Jira Service Desk)
  • Delegierbare Administration (Crowd)

Atlassian-Kunden, die einen Wechsel von Server auf Data Center in Betracht ziehen, können von diesem Umstieg in dreierlei Hinsicht profitieren.

Schnelle, verlässliche und skalierbare Systeme

Viele Enterprise-Organisationen müssen mit einem hohen Verteilungsgrad und mit großen, komplexen, wachsenden und oftmals geographisch verteilten Teams und Standorten umgehen. Wenn diese Teams auf die Atlassian-Produkte angewiesen sind, um ihre Aufgaben zu erfüllen, können Performance-Probleme zu signifikanten Produktivitätsverlusten führen.

Aber hat ein spezifisches Unternehmen in seiner individuellen Situation tatsächlich Bedarf an einem höheren Grad an Verlässlichkeit, Geschwindigkeit oder Skalierbarkeit? An dieser Stelle hilft es, die folgenden Fragen mal zu durchdenken und zu evaluieren:

Haben die Anwender immer wieder mit Verzögerungen zu schaffen?

Eine Hauptursache für Performance-Probleme ist die konkurrierende Nutzung. Unter hoher Last oder zu Hauptnutzungszeiten unterliegt die Systemperformanz dem Risiko von Einbrüchen, und das beeinträchtigt die Produktivität der User und Teams, die sich auf reibungslos funktionierende Software-Werkzeuge verlassen. Durch die Möglichkeit, Data Center in einer geclusterten Umgebung mit mehreren Knoten zu betreiben, kann das Unternehmen die Skalierung viel besser unterstützen und Lastspitzen problemlos abfangen. Die Anwender haben jederzeit schnelle, zuverlässige Systeme zur Verfügung.

Darüber hinaus liefert Data Center weitere administrative Funktionalitäten mit, die geeignet sind, die Performance zusätzlich zu verbessern. So bietet die Archivierung von Projekten und Vorgängen in Jira und Jira Service Desk Administratoren die Möglichkeit, das System von Ballast zu befreien und schneller zu machen.

Die Geschwindigkeit ist ein Thema, mit dem gerade auch physisch verteilte Teams häufig hadern. Um die Zusammenarbeit mit Remote-Standorten und räumlich getrennten Teams besser zu unterstützen, bringt Data Center mehrere dedizierte Features mit: Die Unterstützung von Content Delivery Networks in Jira, Jira Service Desk, Confluence und Bitbucket kann diesbezüglich ebenso für Entspannung sorgen wie das Smart Mirroring in Bitbucket. Diese Funktionen helfen, auch in verteilten Strukturen reibungsarme, schnelle Nutzererlebnisse zu gewährleisten, sodass die Standortfrage nicht zum Nachteil gerät.

Leiden die Teams unter Systemausfällen?

Geschwindigkeit und Performance sind wichtige Faktoren für die Produktivität der Mitarbeiter. Noch größere Auswirkungen haben freilich Ausfallzeiten. Wenn hunderte oder tausende Nutzer auf die Atlassian-Produkte angewiesen sind, um ihre Arbeit zu tun, geht jede Downtime mit einem dramatischen monetären Verlust für das Unternehmen einher.

Deshalb unterstützt Data Center die Zuverlässigkeit und die Verfügbarkeit der Software durch ausgereifte Technologien und Konzepte. In einer geclusterten Umgebung lenkt der Load Balancer den Traffic automatisch von einem gestörten Knoten auf einen aktiven Knoten um. Für die Nutzer ist damit ein unterbrechungsfreies Arbeiten gewährleistet.

Zusätzlich gibt es produktspezifische Features wie die Updates ohne Downtime in Jira und Jira Service Desk sowie den Read-only-Modus in Confluence, die zur Minimierung planmäßiger Ausfallzeiten für Wartungsarbeiten und Aktualisierungen beitragen.

Wächst die Nutzerbasis der Atlassian-Produkte?

Wenn Organisationen wachsen und mehr User die Software-Tools nutzen, macht Data Center die Skalierung schnell und einfach. Zusätzliche Knoten, um die Systeme fit für eine erweiterte Nutzerbasis zu machen, lassen sich jederzeit hinzufügen, ohne dass die Produkte heruntergefahren werden müssen.

Sicherheits- und Compliance-Anforderungen erfüllen

Heutzutage ist Sicherheit für jedes Unternehmen wichtig, aber in manchen Geschäftsfeldern sind die Anforderungen aufgrund spezifischer Regularien und Gesetze noch einmal ungleich höher.

Atlassian entwickelt die Data-Center-Produkte im Hinblick auf Compliance und Sicherheit stetig weiter. Sie bieten nicht nur native Unterstützung für SAML und OpenID Connect, sondern mittlerweile auch eine Just-in-time-Provisionierung, die weniger anfällig für menschliche Fehler ist und die Autorisierung neuer Nutzer zu einem nahtlosen, effizienten Prozess für die User und die Administratoren macht.

Für Organisationen, die strenge Compliance-Vorgaben erfüllen und dies auch nachweisen müssen, gibt es die erweiterte Auditierung, die es ihnen erleichtert, der sich stetig evolvierenden regulatorischen Landschaft zu entsprechen. Diese erweiterte Auditierung hält digitale Aufzeichnungen sicherheitsrelevanter Ereignisse über das gesamte System hinweg vor und hilft, die erforderliche Sichtbarkeit zu schaffen und die Sicherheit zu erhöhen.

Flexibilität bei der Wahl der Infrastruktur

Enterprise-Organisationen brauchen nicht nur ein hohes Maß an Kontrolle, sondern außerdem Flexibilität für ihre Produktivitäts-Software – und zwar auch im Hinblick auf die Betriebsinfrastruktur. Atlassian kommt ihnen entgegen und überlässt ihnen die Wahl, in welcher Umgebung Data-Center-Kunden ihre Tools aufsetzen und hosten.

Unternehmen können die Software in ihrer eigenen Infrastruktur mit eigener Hardware betreiben oder sich die Vorteile von Infrastructure as a Service mit Anbietern wie AWS und Azure zunutze machen, um bei der Skalierung Zeit und Kosten zu sparen. Dafür liefert Data Center direkt Templates mit, die die Einrichtung und die Konfiguration beschleunigen und erleichtern.

Erfahren Sie mehr über Atlassian Data Center

Mit Atlassian Data Center können die Anwender alle Software-Funktionen nutzen, die sie aus der Server-Version kennen. Zusätzlich hat das Unternehmen mehr Kontrolle über die Daten und Ereignisse im System, eine höhere infrastrukturelle Flexibilität und bessere Voraussetzungen, um wachsende und große Teams zu unterstützen.

Haben Sie Fragen zu den Data-Center-Lösungen von Atlassian? Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihren Bedarf an einer Data-Center-Version statt der klassischen Server-Variante objektiv zu beurteilen: Als Atlassian Platinum Solution Partner mit Erfahrungen aus tausenden Atlassian-Projekten beraten wir Sie bei der Evaluation eines für Sie optimalen Lizenzmodells, kümmern uns um sämtliche Details Ihres Lizenz-Setup und unterstützen Sie bei allen Aspekten der Skalierung Ihrer Atlassian-Produkte. Melden Sie sich bei uns!

Weiterführende Infos

Fünf Gründe, warum Sie über Atlassians Enterprise-Lösung nachdenken sollten
Schutz, Compliance und Sichtbarkeit: Erweiterte Auditierung für Atlassian Data Center
Atlassian Data Center: Stabilität und Sicherheit durch Selbstschutzmechanismen
Atlassian Data Center: Jetzt auch ohne Clustering möglich und in zwei Minuten eingerichtet