Rolling Upgrades: Neue Bugfix- und Security-Versionen für Confluence ohne Downtime installieren

Software-Updates in Unternehmen – immer ein Trade-off

Unternehmens-Software aktuell und sicher zu halten, ist eigentlich eine essenzielle Anforderung in Organisationen. Aber dem steht die Tatsache entgegen, dass – wenn die Software selbst betrieben wird – das Einspielen von Security-Releases und ähnlichen Fixes stets mit Ausfallzeiten einhergeht, in denen die Anwender nicht mit dem System arbeiten können. Je nachdem, wie wichtig ein Produkt für die tägliche Arbeit ist und wie intensiv die Leute es nutzen, können solche Ausfälle schnell viel Geld verschlingen.

Um die Auswirkungen von Downtimes auf die produktive Arbeit zu begrenzen, sind die IT-Teams dann oft nachts oder an Wochenenden zugange, um die nötigen Wartungsarbeiten durchzuführen, und das sorgt wiederum für Stress und Unzufriedenheit in den administrativen Teams mit ihren heiß begehrten und stark umworbenen IT-Experten. Es ist ein echtes Dilemma und in den meisten Unternehmen (so oder so) ein schmerzhafter Trade-off.

Updates ohne Ausfallzeiten für Jira und nun auch für Confluence

Der australische Anbieter Atlassian hat in diesem Zusammenhang eine ausgereifte Lösung parat. In Jira Data Center ist es schon längere Zeit gegeben: Admin-Teams können die Software auf eine neue Version aktualisieren, ohne sie vom Netz zu nehmen und ohne die Funktionen für die Endnutzer einzuschränken. Aktuelle, sichere Software ohne Downtime und ohne Nacht- oder Wochenendschichten.

Für Confluence war das in dieser Form bisher nicht möglich: Zwar musste auch hier das System für Updates nicht heruntergefahren, aber während der Aktualisierung in einen Read-only-Modus geschaltet werden. Nutzer konnten während des Prozesses also auf die bestehenden Inhalte zugreifen, aber nicht aktiv im System arbeiten, keine Änderungen vornehmen und keine neuen Inhalte erstellen.

Das hat sich für kleine Software-Versionen inzwischen geändert: Mit den neu ausgelieferten Rolling Upgrades für Confluence Data Center können Sie Bugfix- und Sicherheits-Releases einspielen, ohne die User in ihrer Arbeit zu beeinträchtigen.

Wie funktioniert das?

Voraussetzung ist, dass Sie Confluence Data Center in einer geclusterten Umgebung betreiben. Wenn ein Update ansteht, muss die Instanz in den Upgrade-Modus geschaltet werden (1). Anschließend aktualisiert Ihr Admin-Team einen Knoten des Clusters nach dem anderen. Die Cluster-Übersicht (2) zeigt exakt, was während der Aktualisierung im System passiert. Wenn schließlich alle Knoten mit der neuen Version laufen, können sie das Update abschließen (3).

Confluence Rolling Upgrades

Da Sie jeweils nur einen Knoten herunterfahren, können die Anwender im System weiterhin Inhalte erstellen; sie bekommen gar nicht mit, dass im Hintergrund eine Aktualisierung läuft, weil der Load Balancer den Traffic nahtlos auf die aktiven Knoten verteilt.

Deployment und Automatisierung

Für die Rolling Upgrades spielt es keine Rolle, ob Sie Confluence Data Center auf eigenen Servern in Ihrer IT-Infrastruktur betreiben oder ob das System bei einem IaaS-Anbieter wie AWS oder Azure läuft. Das Feature steht in beiden Szenarien zur Verfügung.

Möchten Sie Teile des Prozesses automatisieren? Sie können die REST API nutzen, um den Upgrade-Modus zu initiieren, die Status der einzelnen Knoten zu erhalten und das Update zu finalisieren.

Kompatible Versionen

Momentan sind die Rolling Upgrades nur für Bugfix- und Security-Releases verfügbar; die bestehende und die neue Confluence-Versionen müssen dieselbe Build-Nummer haben. Beispielsweise können Sie eine Aktualisierung von Confluence 7.9.0 auf 7.9.2 wie oben beschrieben durchführen, aber (noch) nicht von Confluence 7.9.2 auf 7.10.0.

Die Rolling Upgrades sind also insbesondere für künftige Long-Term-Support-Releases interessant, die zwei Jahre lang regelmäßig mit Bug- und Security-Fixes versorgt werden.

Ihr Partner für Atlassian Confluence

Haben Sie Fragen zu Atlassian Confluence oder Intranet-Lösungen auf Confluence-Basis? Denken Sie über eine Einführung nach oder möchten Sie ein bestehendes System optimieren oder erweitern? Wir sind Atlassian Platinum Solution Partner und unterstützen Sie gerne bei allen Aspekten rund um eine erfolgreiche Einführung: Lizenzierung, Anpassung, Plugin-Entwicklung, Betrieb und Support. Melden Sie sich bei uns!

Weiterführende Infos

Auditing, Troubleshooting, Massenbearbeitung: Berechtigungsmanagement auf Enterprise-Skala mit Confluence Data Center
Linchpin: Social Intranet mit Confluence
Fünf Tipps zum Betrieb und Hosting von Jira und Confluence
Workflows und Prozesssteuerung für individuelle Confluence-Anwendungsfälle