Wie aufwendig ist der Umstieg auf Atlassian Data Center?

Die Entscheidung, von einer klassischen Server-Instanz auf Atlassian Data Center umzusteigen, wird vielen Kunden mit dem angekündigten Ende der Server-Produktreihe gewissermaßen abgenommen. Doch in diesem Zusammenhang äußern manche Organisationen Bedenken vor dem zu erwartenden Aufwand einer Data-Center-Migration: Wie komplex ist dieses Vorhaben? Wie lange dauert es? Welche Probleme sind im Hinblick auf die Konsolidierung der Instanzen oder die Migration von App-Erweiterungen zu erwarten?

Der Aspekt, der den meisten Administratoren die größten Sorgen bereitet, ist die Unsicherheit, die mit dem Projekt verbunden ist. Kennen wir alle kritischen Parameter, die wir bei der Vorbereitung berücksichtigen müssen? Wie gründlich muss die alte Instanz aufgeräumt werden, um eine möglichst effiziente Migration zu gewährleisten?

Ein Wechsel zu Data Center ist ein nicht zu unterschätzendes Unterfangen, das große Auswirkungen auf den Return on Investment und auf die Art und Weise der Teamarbeit haben kann. Aber mit der richtigen Planung, Anleitung und Durchführung kann (und sollte) dieser Umstieg zu einem erfreulichen nächsten Schritt auf der Enterprise-Reise Ihrer Organisation werden. Das ideale Ergebnis einer Data-Center-Transition ist ein reibungsloses und unterbrechungsfreies Nutzererlebnis für die Anwender in Verbindung mit einem nahtlosen Zugang zu den neuen Enterprise-Funktionen.

Atlassian Data Center Migration

Nicht alle Data-Center-Migrationen sind gleich

Bei einer technischen und organisatorischen Umstellung des Deployment-Modells gehören die zu erwartenden Ausfallzeiten zu den größten Bedenken. Doch nicht alle Migrationen verlangen den gleichen Arbeitsaufwand.

Für viele Enterprise-Kunden hat die Hochverfügbarkeit ihrer Atlassian-Systeme schlicht keine hohe Priorität. Stattdessen wollen sie gewährleisten, dass die Tools neue Sicherheitsregularien erfüllen, moderne Authentifizierungs- und Autorisierungsprotokolle unterstützen oder die Performance für ihre verteilten Teams verbessern. Für diese Unternehmen gibt es eine gute Nachricht: Durch die Option, Data Center in einer nicht-geclusterten Umgebung aufzusetzen, verringert sich der Migrationsaufwand signifikant.

Data Center in einer nicht-geclusterten Umgebung zu installieren, bedeutet, dass Sie das System mit genau derselben Infrastruktur betreiben können, die Sie bisher für Atlassian Server nutzen. Alles was Sie tun müssen, ist das Einspielen Ihres neuen Lizenzschlüssels – und schon ist das Upgrade ausgerollt. Bei diesem Vorgehen haben Sie auch keine Ausfallzeiten und können das oben erwähnte reibungslose Nutzererlebnis erreichen.

Bei der Infrastruktur gibt es Wahlmöglichkeiten

Es gibt Kunden, die befürchten, dass die bestehende Infrastruktur mit ihrer Hardware nicht geeignet ist, um alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die Data Center eröffnet. Diese Organisationen können davon profitieren, dass sie die Wahl haben, ob sie das System auf physischer Hardware betreiben oder in einer Public Cloud aufsetzen, wie AWS oder MS Azure es anbieten.

Falls Sie letztere Option erwägen, profitieren Sie von den mitgelieferten Schnellstart-Guides, die eine effiziente Migration Ihrer Instanz unterstützen. Diese Guides umfassen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, um sicherzustellen, dass die korrekten Parameter konfiguriert und alle nötigen Vorbereitungen getroffen werden, ehe die Data-Center-Instanz bei einem Cloud-Anbieter installiert wird.

Der Umstieg muss kein Kostentreiber sein

Natürlich spielen auch die Kosten eine bedeutende Rolle bei einer Migration. Manche Umstiege brauchen länger als geplant, Ressourcen werden vielleicht stärker ausgelastet als vermutet, etc.

Als Faustregel gilt: Je reibungsärmer eine Migration vonstatten geht, desto weniger kostspielig ist sie. Und je gründlicher die Vorbereitungen sind, desto eher wird dieses Vorhaben mit der gewünschten Effizienz gelingen. Von der Zusammenstellung des richtigen Teams bis zur Festlegung eines realistischen Zeitplans – eine frühzeitige Weichenstellung und Planung wird sich in Form einer schnellen und erfolgreichen Migration auszahlen.

Einen wichtigen Teil der Vorausplanung bildet das Review der bestehenden Instanz, um zu verstehen, ob es Wege für Optimierungen während der Migration gibt:

  • Dokumentation der bestehenden Prozesse und Prüfung der vorhandenen Apps
  • Update auf das neueste LTS-Release
  • Evaluation der Instanzgröße und Beschätzung der Wachstumsrate, damit eine entsprechende Skalierung möglich ist
  • Leistungs- und Funktionsprüfung der bestehenden Server
  • Identifikation und Korrektur suboptimaler Konfigurationen

Die Ausarbeitung eines detaillierten Plans nimmt dem Migrationsprojekt zwar nicht die Komplexität und ist keine Versicherung gegen Überraschungen, kann aber doch manche Eventualitäten ausschließen und zu einer Schärfung der Anforderungen beitragen. In der Atlassian-Doku finden Sie zusätzliche Empfehlungen. Auch die Migrationsanleitungen für Data Center bieten hilfreiche Details.

Wir sind Ihr Partner für Atlassian Data Center

Haben Sie Fragen zu den Data-Center-Lösungen von Atlassian? Als Atlassian Platinum Solution Partner mit Erfahrungen aus tausenden Atlassian-Projekten beraten wir Sie bei der Evaluation eines für Sie optimalen Lizenzmodells, kümmern uns um sämtliche Details Ihres Lizenz-Setup und unterstützen Sie bei allen Aspekten der Skalierung Ihrer Atlassian-Produkte. Melden Sie sich bei uns!

Weiterführende Infos

Atlassian Data Center vs. Atlassian Server: Die Vorteile der Enterprise-Option gegenüber der klassischen Version
Schutz, Compliance und Sichtbarkeit: Erweiterte Auditierung für Atlassian Data Center
Atlassian Data Center: Stabilität und Sicherheit durch Selbstschutzmechanismen
Atlassian Data Center: Jetzt auch ohne Clustering möglich und in zwei Minuten eingerichtet