Linchpin-Intranet-Story: Informationen digital teilen und alle im Unternehmen erreichen

Durch die rasante digitale Entwicklung der vergangenen Jahre ist auch die Kommunikation zwischen Menschen in einem stetigen Wandel und Optimierungsprozess. Tools helfen uns dabei, auch unterwegs informiert zu bleiben, Mitteilungen zu senden und sowohl synchron als auch asynchron zu kommunizieren. Davon ist nicht nur unser Privatleben betroffen; auch im Kontext der täglichen Arbeit begegnen uns viele verschiedene Kommunikationskanäle und Möglichkeiten, Informationen, Ideen und Feedback mit anderen Leuten im Unternehmen zu teilen.

Doch bei diesen zahlreichen Optionen ist es wichtig, Klarheit zu haben, welche Kanäle für welche Informationen am besten geeignet sind. Viele Organisationen stehen daher vor der Herausforderung zu identifizieren, wie die Kommunikationskanäle im Unternehmen möglichst sinnvoll und produktiv genutzt werden können, um einen ungehinderten Informationsfluss zu erreichen und damit die Zusammenarbeit und Transparenz weiter voranzutreiben.

Ein Linchpin-Intranet bietet allen Usern die Möglichkeit, Neuigkeiten im Unternehmen zu teilen. Das gilt sowohl für schnelle, kurzfristig aktuelle Informationen über den Linchpin-Microblog als auch für längerfristig relevante Inhalte in Form von Intranet-News. Wir bei Seibert Media nutzen diese Kommunikations-Features tagtäglich, um Informationen und Neuigkeiten intern zu verteilen.

Auf der einen Seite verwenden wir den Microblog als "digitales schwarzes Brett" mit internen Event-Ankündigungen, Status-Updates vom Urban Gardening oder wenn ein neues Videoprojekt abgeschlossen wurde. Auf der anderen Seite nutzen wir die News-Funktionen für längere Inhalte wie beispielsweise Selbstvorstellungen neuer Leute im Kollegenkreis oder Produkt- und Projekt-Updates aus unseren Teams. Auf diese Weise bietet Linchpin für jeden Inhalt den richtigen Kommunikationskanal, sodass alle mitbekommen, wenn es mal wieder einen Kuchen in der Teeküche gibt.

Wie das in einem Unternehmen mit rund 200 Personen gelingen kann, erzählt uns Christina in der zweiten Folge unserer Linchpin-Intranet-Stories:


Um die Kommunikation in Ihrem Unternehmen noch einfacher machen, haben wir in der aktuellen Linchpin-Version 4.0 an den Microblog-Funktionen weitere Verbesserungen vorgenommen.

Medien, Seiten und Veranstaltungen im Microblog teilen und alle informieren

Damit wir nicht nur unkompliziert und mit wenigen Klicks Informationen mit anderen Leuten im Unternehmen teilen, sondern auch gleich Kontext und weiterführende Inhalte mitliefern können, haben wir unsere Microblogging-Features erweitert.

Hier hat sich unser Entwicklungsteam dem Teilen von Informationen gewidmet, sodass wir in Beiträge nun noch einfacher Bilder, Videos oder PDF-Dateien einbinden sowie Confluence-Seiten und Linchpin-Events direkt über den Microblog teilen können.

 

Übrigens: Die Microblogging-Funktionen sind auch ein fester Bestandteil von Linchpin Cloud!

Linchpin-Suite: Social Intranet mit Confluence

Möchten Sie mehr über Linchpin erfahren? Gerne sprechen wir mit Ihnen über Ihre Anforderungen und Anwendungsfälle und laden Sie zu einem Demo-Termin ein. Ausführliche Infos zu Funktionen, Vorteilen und Preisen finden Sie auf unserer Website zur Intranet-Suite. Oder schauen Sie sich die Möglichkeiten doch mal in einem konfigurierten System an: Unsere öffentliche Demo-Instanz ist jederzeit verfügbar und prima geeignet, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Weiterführende Infos

Die Linchpin-Intranet-Suite für Eilige
Webinar: Was spricht für ein Digital-Workplace-Szenario mit Confluence und Linchpin?
Linchpin-Intranet-Suite 4.0: Verbesserungen im Admin-Bereich, Microblog und Personenverzeichnis
Zusammenarbeit auf einer persönlicheren Ebene in der Linchpin-Intranet-Suite


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren