Atlassian führt Data Residency für alle Cloud-Tarife ein

Atlassian Cloud Data Residency

Für Atlassian liegt die Zukunft ganz klar im Cloud-Segment.

Die letzten Monate waren für unsere Teams wirklich außergewöhnlich. Atlassian hat die Server-Sparte abgeschafft und wir haben tausende von Angeboten für unser Kunden vorbereitet, abgestimmt, verfeinert und auch abgewickelt.

Für Organisationen, die auf den Betrieb in der eigenen Infrastruktur setzen, gibt es jetzt noch Atlassian Data Center, und das vermutlich auch noch sehr lange. Aber die Hauptinvestitionen und der klare Fokus liegen bei Atlassian nun auf den Cloud-Produkten.

Doch längst nicht alle Kunden sind bereit, diesen vorgezeichneten Weg von eigenen Server-Systemen in die Cloud ohne Beanstandungen mitzugehen.

Kontrolle der Datenhaltung als kritische Anforderung

Die Kontrolle darüber, wo die eigenen Daten gespeichert werden, ist eine Schlüsselanforderung für Unternehmen aller Größen und Branchen – nicht nur für Enterprise-Organisationen. Und das Thema Datenhaltung gehört zu den zentralen Faktoren, wenn es darum geht, eine Migration von klassischen Server-Installationen in eine Cloud-basierte Infrastruktur zu evaluieren.

Hier müssen Organisationen nicht nur eventuelle interne Compliance-Anforderungen erfüllen, sondern haben auch branchenspezifische Regulierungen sowie natürlich die Vorschriften der EU in Form der DSGVO zu beachten.

Wahl der Datenhaltung für alle Cloud-Tarife

Atlassian Cloud Data Residency

Bald in allen Cloud-Tarifen: Datenhaltung in der EU

Doch nun hat Atlassian eine Ankündigung herausgebracht, die dieses Cloud-Angebot für viele unserer Kunden deutlich attraktiver machen wird: Das Feature "Data Residency" wird es ohne Aufpreis in den Atlassian-Cloud-Produkten Jira, Jira Service Management und Confluence geben. Im Verlauf des Jahres wird Datenresidenz nicht nur im Enterprise-Tarif, sondern auch in den Tarifen Standard und Premium verfügbar gemacht – wie gesagt ohne Mehrkosten. (Siehe dazu auch die offizielle Landing-Page von Atlassian.)

Das Unternehmen kann also wählen, in welcher Region die Anwendungsdaten gespeichert werden (z.B. in der Europäischen Union). Das dürfte bei unseren Kunden viele (berechtigte) Datenschutz-Einwände der letzten Wochen beseitigen.

Was bedeutet Datenresidenz im Fall von Atlassian Cloud?

Im Hinblick auf die Datenhaltung für die Atlassian-Cloud-Produkte haben Administratoren die Wahl, eine Region für die Informationsspeicherung festzulegen. Eine Region indiziert dabei die geographischen Grenzen, innerhalb derer die Inhalte gehostet werden. Für unsere Kunden ist hier natürlich die Region EU relevant.

In der Administration des jeweiligen Produkts können Administratoren also entscheiden, ob bestimmte Produktdaten ausschließlich in der EU-Region gespeichert werden sollen. Das gilt wahlweise für die folgenden Elemente:

Jira Software

  • Alle Anhänge
  • Board- und Sprintdaten
  • Kommentare
  • Benachrichtigungsdaten innerhalb des Produkts
  • Inhalte von Vorgängen und Feldern (inklusive Systemfelder und Custom Fields)
  • Suchdaten
  • Projektonfigurationsdaten (inklusive Workflows, Custom-Field-Konfiguration und Board-Konfiguration)

Jira Service Management

  • Alle Anhänge
  • Kommentare
  • Benachrichtigungsdaten innerhalb des Produkts
  • Vorgänge, Anfragetypen und Feldkommentare (inklusive Systemfelder und Custom Fields)
  • Suchdaten (außer KI- und Machine-Learning-Erweiterungen)
  • Queue-Daten
  • Projektkonfigurationsdaten (inklusive Workflows und Custom-Field-Konfiguration)

Confluence

  • Alle Anhänge (inklusive eingebettete Bilder)
  • Kommentare
  • Seiten- und Blog-Daten
  • Benachrichtigungsdaten innerhalb des Produkts
  • Likes von Seiten und Kommentaren
  • Seiten-Metadaten
  • Quelldaten für Benachrichtigungen in E-Mails

Diese kommende Änderung schafft für Atlassian-Kunden mit Sitz in der EU sowie für Unternehmen in stark regulierten Branchen in einer zentralen Frage Klarheit und müsste bei vielen Organisationen einen schwerwiegenden Einwand gegen die Cloud ausräumen. Vielleicht auch in Ihrem Unternehmen? Hier können Sie mit unserem Cloud-Beratungsteam einen Infotermin vereinbaren.

Weiterführende Infos

Mögliche Voraussetzungen für eine DSGVO-konforme Ausgestaltung von Cloud-Lösungen und Atlassian Cloud
Warum immer mehr Unternehmen auf Atlassian Cloud setzen
Atlassian Cloud versus Hosting auf eigenen Servern: Die Frage nach den Kosten

Artikelbild oben von Fillipe Gomes unter Pexel's License
Artikelbild Mitte von Suzy Hazelwood unter Pexel's License


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren