Was bitte ist ein Agile Coach – und was unterscheidet ihn vom Scrum Master?

Wie erklärt man einer Abteilung, die noch nie etwas von agilen Arbeitsweisen gehört hat, wer oder was ein Agile Coach ist? Wenn wir in der agilen Welt zu Hause sind, ist uns klar, was darunter zu verstehen ist. Aber ist es wirklich so einfach und eindeutig, dass wir uns darüber keine Gedanken machen müssen? Die Frage ist alles andere als trivial, denn wenn hier keine Klarheit herrscht, sind Konflikte vorprogrammiert!

Holger Koschek, selbst ein erfahrener Agile Coach, ist der Frage auf den Grund gegangen. Welche Rolle hat ein Agile Coach im Unternehmen? Welche Fähigkeiten braucht er und was unterscheidet seine Tätigkeit von der des Scrum Masters? In seinem Vortrag auf der Tools4AgileTeams-Konferenz 2020 hat Holger uns mit auf eine Reise zu den theoretischen Grundlagen genommen: ehrlich, kritisch und erhellend.

Agile Coach als Revolutionär? Oder als Ermöglicher und Vermittler?

Welche Aufgaben ein Agile Coach in einem Unternehmen haben kann, wird in unterschiedlichen Quellen unterschiedlich dargestellt. Auf einer Website ist beispielsweise zu lesen, dass ein Agile Coach "übliche Strukturen" auflöst. Ist ein Agile Coach damit eine Art Revolutionär? Aber ist nicht in den meisten Organisationen Evolution besser geeignet ist als Revolution? Die eigentliche Aufgabe und Rolle eines Agile Coaches ist damit jedenfalls nicht geklärt.

Lässt das Wort "Coach" den Schluss zu, dass ein Agile Coach wirklich ein Coach ist? Einer, der gute Fragen stellt, zuhören kann, damit sich die Teammitglieder oder das Team quasi von innen heraus in die richtige Richtung entwickeln? Zum Teil auf jeden Fall, findet Holger. Doch was ist, wenn das Problem gar nicht im Team zu finden ist, sondern äußere Hindernisse bestehen, die eine Weiterentwicklung hemmen? Dann braucht es eher einen Ermöglicher, einen Facilitator, der dabei hilft, die Blockaden aus dem Weg zu räumen, der durch Gespräche mit anderen Teilen der Organisation Lösungen auf den Weg bringt, der mehrere Stakeholder ins Boot holen kann.

Schließlich diskutiert Holger eine Begriffsdefinition von Agile Coach, die er auf Basis eigener Beobachtungen, Erfahrungen und Recherchen in der Agile-Community entwickelt hat. Dazu gehört auch eine Abgrenzung von der Rolle des Scrum Masters. Am Schluss des Vortrags ist geklärt, was ein Agile Coach für Aufgaben hat, welche Fähigkeiten er haben sollte und welche Erwartungen er zu erfüllen hat.

Hier ist die Aufzeichnung der spannenden Session:

Tools4AgileTeams 2021 am 2. und 3. Dezember

Der Termin für die diesjährige Ausgabe der T4AT steht fest: Die Konferenz wird am 2. und 3. Dezember stattfinden, und wir hoffen natürlich, dass wir das Event im Herbst dann wieder von Angesicht zu Angesicht und mit persönlicher Begegnung begehen können! In den nächsten Wochen wird es weitere inhaltliche und organisatorische Infos geben – auf der Konferenz-Website und hier im Blog werden wir euch dann mit allen Details versorgen.

Weiterführende Infos

Tools4AgileTeams 2020: Teilnehmerstimmen und Feedback zur digitalen Konferenz
Just Scrum Master Things: Warum wir mit einer anderen Brille auf Teams schauen
Wie unsere Scrum Master als Agile Coaches auf der Unternehmensebene wirken