Zugänglich und intuitiv: Jira Work Management für Business-Teams

Vor zehn, zwölf Jahren bedeutete die digitale Transformation die Adaption agiler Methoden wie Scrum und die Verknüpfung von Entwicklung und IT zu DevOps, um Änderungen zu implementieren. Aber wenn das letzte Jahr uns eines gelehrt hat, dann, dass dies allein nicht mehr ausreicht. Heute verlangt der Markt nach teamübergreifender, organisationsweiter Zusammenarbeit, um angesichts stetig steigender Komplexität erfolgreich und wettbewerbsfähig zu bleiben. Und im Corona-Jahr ist aus dem langfristigen Ziel der digitalen Transformation plötzlich eine Überlebensfrage geworden.

Ein neues System in der Jira-Familie

Jedes Team möchte schnell Ergebnisse ausliefern und eine Kultur des kontinuierlichen Lernens aufbauen. Das kann für Business-Teams – etwa in den Bereichen Marketing und Vertrieb, Finanzen, Personal etc. – jedoch schwierig sein. Oft setzen sie ihre Deadlines nicht selbst, sie liefern keinen unmittelbaren Kundenwert an die User aus, ihre Arbeit und ihre Aufgaben basieren häufig auf den Anfragen anderer Teams.

In Unternehmen, in denen die Jira-Produkte Jira Software und Jira Service Management etablierte Lösung sind, kann sich die teamübergreifende Zusammenarbeit nun noch einmal erheblich verbessern und auf breiterer Ebene zur Entfaltung kommen: Mit Jira Work Management hat Atlassian ein weiteres Jira-Tool an den Start gebracht, das sich an Business-Teams aller Art richtet.

Die Jira-Produkte sind für die spezifischen Bedürfnisse individueller Teams designt. Entwicklungsnahe Teams nutzen Jira Software, um Projekte von der Idee bis in die Hände des Kunden bringen. Support- und ITSM-Teams verwenden Jira Service Management, um sowohl die internen Teams als auch externe Kunden mit reibungsarmen, effizienten Support-Abläufen zu unterstützen. Und nun haben Business-Teams, die in nicht-technischen Bereichen agieren, ihre eigene Lösung auf Basis von Jira zur Hand.

Jira Work Management will Wissensarbeitern über das ganze Unternehmen hinweg dabei helfen, ihre Arbeit professionell und systematisch zu planen und nachzuverfolgen, ohne dabei auf gewohnte und vertraute Werkzeuge wie Tabellen, Kalender, Formulare und Timelines verzichten zu müssen.

Eine zugängliche, intuitive Version von Jira

Teams außerhalb der Software-Entwicklung empfinden Jira Software häufig als zu überdimensioniert und zu mächtig für ihre eigentlichen Bedürfnisse. Sie wünschen sich eine nutzerfreundlichere, intuitivere Arbeit mit Jira. Mit dem neuen Produkt erhalten Business-Teams die Power von Jira, aber verpackt in eine nutzerfreundliche, zugängliche Oberfläche.

Damit ist es deutlich einfacher, in der gesamten Organisation eine Zusammenarbeit mit ein und derselben Tool-Familie zu etablieren. Dank Jira Work Management können diese nicht-technischen Teams dieselbe Sprache wie ihre Kollegen in der Entwicklung sprechen und so eine wichtige Voraussetzung für eine übergreifende agile Zusammenarbeit im ganzen Unternehmen schaffen.

Mit dem initialen Release werden auch gleich mehrere neue Features ausgeliefert, darunter inline editierbare Listenansichten, eine Kalenderansicht, eine verbesserte Timeline-Ansicht, praktische Drag-and-drop-Formulare oder Hintergrundfarben für Projekte.

Jira Work Management Listen

Direkt editierbare Listen im Aufgabenmanagement

Jira Work Management

Kalender für strukturierte Terminübersichten

Jira Work Management Boards

Boards für die Projektorganisation per Drag & Drop

Jira Work Management

Timelines für transparente Roadmaps

Jira Work Management Formulare

Flexible Formulare für beliebige Projekte und Aufgaben

Welche Vorteile eröffnen sich durch die übergreifende Nutzung von Jira-Lösungen in der Organisation?

  • Workflows: Arbeit ist schneller erledigt, wenn Teams eine gemeinsame Grundlage nutzen und Klarheit über die Prozesse besteht. Die Workflow-Engine von Jira bietet einen gemeinsamen Weg, um projekt- und produktübergreifend zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten.
  • Automatisierung: Die Verwendung derselben Automatisierungs-Engine kann zu einer Synchronisierung der Prozesse zwischen den Teams beitragen, Zeit sparen und reibungsarme Übergaben erleichtern.
  • Roadmaps: Roadmaps versetzen Unternehmen in die Lage, teamübergreifend zu planen und in der ganzen Organisation einen verständlichen Blick auf die kommenden Arbeiten zu verankern. Damit können Planungssilos aufgelöst werden, denn Aufgaben und Arbeiten lassen sich über die Jira-Produkte hinweg miteinander verknüpfen.
  • Gemeinsame Datenebene: Jira wird nun von einer gemeinsamen Datenebene angetrieben, die dabei hilft, bessere organisationsübergreifende Entscheidungen im Kontext zu treffen.

Ihr Partner für die Jira-Lösungen von Atlassian

Möchten Sie mehr über Jira Work Management, die Anwendungsfälle und die Funktionen wissen? Wir sind Atlassian Platinum Solution Partner mit Erfahrungen aus tausenden Atlassian-Projekten. Gerne beraten wir Sie bei der Evaluation, kümmern uns für Sie um die Lizenzierung und helfen Ihnen bei der Einführung. Melden Sie sich einfach bei uns!

Weiterführende Infos

Ist Jira in Ihren IT- und Entwicklungsteams gefangen?
Podcast – Atlassian Jira aus der technischen Ecke holen und im gesamten Unternehmen nutzen
Jira Data Center: Die Funktionen von Advanced Roadmaps sind jetzt nativ integriert
Jira Service Management: Die moderne Plattform für ITSM-Teams