Neu in Bitbucket Data Center: Integrationen mit OAuth 2.0, Deployment-Infos ohne Kontextwechsel und mehr

Atlassians Git-Repository-Managementlösung Bitbucket gibt es nicht nur für die Atlassian Cloud, sondern weiterhin auch als Data-Center-Version für den Betrieb in der eigenen IT-Infrastruktur. Und nach wie vor stattet der Hersteller Bitbucket Data Center regelmäßig mit neuen Features, Integrationen und Optimierungen aus. Wir fassen die Neuerungen der zuletzt ausgelieferten Produktversionen hier mal kompakt zusammen.

Sichere Integrationen mit OAuth 2.0

Bitbucket lässt sich nun als OAuth-2.0-Provider konfigurieren. Dadurch ist es möglich, externen Applikationen Zugriff auf Bitbucket-Daten zu gewähren. Dank dieser Option können Admins die Sicherheit und Zuverlässigkeit ihrer Integrationen verbessern. OAuth 2.0 ebnet auch den Weg, Konnektoren für populäre Drittanbieter-Apps zu erstellen, die dann spezifisch mit Bitbucket genutzt werden.

Um die Nutzung so einfach wie möglich zu machen und um einen Ort für alle Integrationen zu schaffen, hat Atlassian die OAuth-2.0-Funktionalität in die Application Links integriert. Teams können sie verwenden, um ihre Integrationen mit anderen Atlassian-Produkten oder externen Anwendungen zu verwalten, die OAuth 1.0 oder OAuth 2.0 nutzen. Bei Atlassian gibt es Details über die Verknüpfung mit anderen Applikationen.

Bitbucket Data Center OAuth

Konsistente URLS für Primärserver und Spiegel

Um das Klonen von verschiedenen Servern aus für Read-only-Workflows zu unterstützen, ist in den URLs der Namensbereich weggefallen, wenn ein Spiegel nur einen Upstream hat.

Beispielsweise wird aus

https://user@smartmirror/scm/bitbucket/project/repo.git

die URL

https://user@smartmirror/scm/project/repo.git

Bestehende URLs mit diesem Namensbereich funktionieren weiterhin; das Namensbereichattribut wird einfach ignoriert.

Projekte aus dem Data-Pipeline-Export ausschließen

Die Daten-Pipeline erlaubt es, Bitbucket-Daten zu Analysezwecken in ein Business-Intelligence-System zu exportieren. (Mehr Infos bietet unser früherer Blog-Beitrag zu dieser Funktion.) Jetzt ist es möglich, Projekte von einem Export auszuschließen, indem sie auf eine Opt-out-Liste gesetzt werden.

Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn für bestimmte Projekte keine Analysen nötig sind oder wenn sie so sensible Daten enthalten, dass kein Export in ein Drittsystem gewünscht ist.

In der REST-API-Doku von Atlassian gibt es weitere Informationen zur Nutzung von Opt-out-Listen.

Deployment-Informationen in Bitbucket sehen

Teams können nun sehen, wo ihr Code in Pull-Requests und Commits deployt wird, ohne in das Deployment-Tool wechseln zu müssen.

Bitbucket Data Center deployment informationen

Deployment-Projekte in Bamboo senden automatisch Deployment-Informationen an Bitbucket. In Jenkins ist dieses Feature als Post-Build-Aktion für Freestyle-Jobs und als ein Wrapper-Schritt für Pipeline- und Multibranch-Pipeline-Jobs implementiert. Wenn andere Integrations-Tools im Einsatz sind, kann diese Integration über die Deployment-Status-API umgesetzt werden.

In der Atlassian-Doku zu Deployment-Informationen in Bitbucket sind Einzelheiten zum Aufsetzen der Bamboo- und Jenkins-Integration via Plugin zu finden.

HTTP-Token für Projekte und Repositories

Wenn ein User einen persönlichen HTTP-Zugangs-Token erstellt, ist dieser an dessen Nutzeraccount gebunden. Das ist aber nicht in allen Szenarien praktisch und gewünscht, etwa wenn Teams an spezifischen Projekten und Repositories arbeiten, die nicht an Nutzerzugänge gekoppelt sind. Mit der aktuellen Bitbucket-Version können Admins in den Projekt- und Repository-Einstellungen nun jedoch auch HTTP-Zugangs-Token auf Projekt- und Repo-Basis anlegen.

Bitbucket Data Center Token-Liste

Git und Bitbucket effektiv nutzen? Wir sind Ihr Partner!

Möchten Sie mehr über Atlassians Git-Repository-Manager Bitbucket erfahren? Würden Sie die Lösung gerne unverbindlich testen? Oder suchen Sie Unterstützung bei der Transition zu Git? Wir sind Atlassian Platinum Solution Partner und helfen Ihnen bei allen Aspekten rund um die Einführung von Bitbucket Data Center oder Bitbucket Cloud: Evaluierung, Lizenzierung, Adaption, Optimierung.

Weiterführende Infos

Bitbucket: CDN-Support, Spiegelfarmen, Jenkins-Integration, optimierte Code Insights
Atlassian Bitbucket: Moderne Software-Entwicklung und DevOps-Praktiken mit Integrated CI/CD
Ratenbegrenzung in Bitbucket Data Center: Selbstschutz vor Performance-Problemen
Smart Mirroring: CI/CD-Skalierung und verbesserte Geo-Performance mit Bitbucket Data Center