Atlassian Compass: Eine Einsatzzentrale für bessere Softwareentwicklung

Die moderne Softwareentwicklung ist ein komplexer kollaborativer Prozess, der eine stetig wachsende Anzahl von Tools, Abläufen und Verantwortlichkeiten umfasst. Diese hohe Komplexität birgt die Gefahr, dass Unternehmen an Agilität und Produktivität einbüßen und Entwicklungsteams unnötiger Belastung und Frustration ausgesetzt sind.

Die heutige Applikationsarchitektur hat sich von Monolithen zu Microservices verschoben, um im Hinblick auf Skalierung, Kosten und Resilienz mehr Effektivität und Effizienz zu erreichen. Im Endeffekt wird Software nicht einfach geschrieben, sondern aus zahllosen Einzelteilen assembliert. Darüber hinaus sind Entwicklungsteams heute sowohl für die Erstellung als auch für den Betrieb der Software verantwortlich, inklusive Wartung und Verfügbarkeit.

Laut der Atlassian-Umfrage "State of Developer" sagen 69 Prozent der Entwickler, dass die Zahl der Tools, die sie für ihre Rolle brauchen, permanent zunimmt. 55 Prozent geben an, dass dieser Zuwachs die Arbeit komplexer macht. Und jede neue Verantwortlichkeit bringt weitere Tools mit sich. Einen zentralen Ort, an dem all ihre Aktivitäten zusammenlaufen, gibt es jedoch nicht. Das Ergebnis sind unzufriedene, überlastete Entwicklungsteams, denen es schwerfällt, Innovationen hervorzubringen und schnell voranzukommen.

Nun hat Atlassian auf der Konferenz Team 22 das neue Produkt Compass angekündigt, das antritt, um die Komplexität verteilter Softwarearchitekturen zu verringern und die Belastung zu senken, die auf den Softwareteams schultern müssen. Compass setzt sich aus diesen drei Bausteinen zusammen:

  • Komponentenkatalog: Er bietet den Entwicklungsteams eine Karte mit allen Komponenten, die sie nutzen, um ihre Software zu assemblieren, und allen Teams, die daran zusammenarbeiten und als Owner auftreten. Entwickler können an einem zentralen Ort auf geteilte Komponenten, Dokumentationen und andere wichtige Informationen zugreifen.
  • Scorecards: Das ist ein Health-Tool aus dem DevOps-Konzept. Es versetzt Entwicklungsteams in die Lage, ihre Architektur auf Basis von Baselines, Sicherheitsvorgaben oder Compliance-Anforderungen, die sie erfüllen müssen, zu bewerten und zu evaluieren.
  • Apps: Dabei handelt es sich um eine Erweiterungs-Engine zur Installation von Apps, sodass in Compass Informationen aus einer Vielzahl von SaaS-Entwickler-Tools zusammenfließen. Einerseits entsteht so ein Alignment über die gesamte Arbeit hinweg; andererseits haben die Teams dadurch die Flexibilität, jederzeit das beste Werkzeug für ihre Aufgaben auswählen zu können.

Kartierung der Softwarearchitektur und Teams mit Komponenten

Das Komponenten-Feature bietet eine vereinheitlichte Oberfläche zum Tracking der technischen Infrastruktur und der darin involvierten Teams. Hier besteht Zugriff auf geteilte Komponenten, Dokus und andere wichtige Informationen, um die gesamte Software an einem Ort zu bauen.

Atlassian Compass Komponenten

Der Katalog bildet außerdem Abhängigkeiten zwischen Komponenten und ihren Ownern ab. Dadurch finden Entwickler schneller und einfacher, was sie brauchen, oder welches Team in einem bestimmten Aspekt helfen kann. Beispielsweise wird die Wiederherstellung im Fall einer Störung dadurch erleichtert, dass es einen zentralen Blick auf alle aktuellen Informationen gibt: Was wurde an einer bestimmten Komponente geändert? Welche Abhängigkeiten bestehen in diesem Zusammenhang?

Atlassian Compass Abhängigkeiten

Den Gesundheitszustand von Entwicklung und Betrieb mit Scorecards definieren und verbessern

Viele Teams führen für ihre Softwarekomponenten alle paar Monate Audits durch, um zu gewährleisten, dass sie sicher und zuverlässig sind. Wenn sich dabei herausstellt, dass Fehler oder Probleme vorliegen, ist es oft viel zu spät. Mit den Health-Scorecards in Compass erfolgt die Auditierung dagegen quasi in Echtzeit. Sie sagen dem Team exakt, wie es um eine bestimmte Komponente steht und was gegebenenfalls passieren muss, um ein Problem zu beheben.

Scorecards versetzen Organisationen in die Lage, Baselines und Referenzkonfigurationen zu unterschiedlichen operativen, Sicherheits- und Compliance-Anforderungen aufzusetzen, die jederzeit sichtbar sind. Sie bieten Einblicke zu Problemkomponenten, die Maßnahmen erfordern, und den Änderungen im Zeitverlauf. Das hilft Teams bei der Verbesserung der Architektur und der Minimierung der Auswirkungen von Störungen.

Atlassian Compass Scorecards

Außerdem bieten Scorecards Best Practices, die Teams dabei unterstützen, den Betrieb mit der Zeit zu optimieren. Durch regelmäßige Assessments in Compass kann das Team operative Herausforderungen identifizieren, die Performance und den Zustand von Komponenten beurteilen und Aktionspunkte für bekannte Probleme erstellen.

Atlassian Compass Scorecards II

Mit der Erweiterungs-Engine eine individuelle Plattform aufbauen

Compass bringt eine mächtige Erweiterungs-Engine namens Apps mit, die es ermöglicht, die Lösung zu erweitern und zu individualisieren und dadurch an die unikalen Bedürfnisse der Teams anzupassen. Der Open-Toolchain-Ansatz führt Informationen aus den unterschiedlichsten SaaS-Lösungen (zum Beispiel für Code, CI/CD, Monitoring, Incident-Management, APM und Sicherheit) in Compass zusammen, sodass ein Nutzererlebnis entsteht, das exakt zu den Arbeitsweisen und Werkzeugen der Entwicklungsteams passt.

Atlassian Compass Apps

Compass ist voll kompatibel mit Forge, der Atlassian-Cloud-App-Entwicklungsplattform zur Erstellung sicherer, verlässlicher und skalierbarer Erweiterungen. Die integrierte Functions-as-a-Service-Plattform von Forge versetzt Teams in die Lage, Compass jederzeit mit minimalem Setup zu erweitern.

Die Einsatzzentrale für verteilte Architekturen

Mit Compass stellt Atlassian eine Einsatzzentrale für verteilte Architekturen bereit, die einen holistischen Blick auf die Softwareentwicklungs-Komponenten mit ihrer Entwicklung im Zeitverlauf und auf die Teams bietet, die an ihnen arbeiten.

Compass wird in Kürze ins Betastadium gehen und unter Berücksichtigung des Kundenfeedbacks intensiv weiterentwickelt. Hier geht's zur kostenfreien Teilnahme. Sobald es weitere Neuigkeiten zu diesem neuen Produkt gibt, erfahren Sie es hier.

Weiterführende Infos

Monolithische Software versus Microservices-Architektur: Aufgaben, Stärken und Herausforderungen
Wo bleibt die Software-Architektur im skalierten agilen Umfeld?
Werkzeuge zur Architektur- und Code-Validierung: jqAssistant
Architekturregeln mit Java und ArchUnit sicherstellen

Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis