Linchpin Intranet Suite 5.4: Das große Update im November und viele neue Features!

Linchpin Intranet Suite Logo - neue Version

Die letzten Tests zur Qualitätssicherung wurden erfolgreich absolviert, und wir können stolz verkünden: Die Linchpin Intranet Suite 5.4 ist auf dem Atlassian Marketplace!

Das ist eine gute Nachricht insbesondere für Unternehmen, die derzeit noch nicht in die Cloud wechseln können oder möchten: Denn für sie ist Linchpin für Data Center nach wie vor die perfekte Lösung für ein Intranet auf Confluence-Basis. Und das wird auch noch viele Jahre so bleiben – deshalb entwickeln wir die Software kontinuierlich weiter. Hier ein erster Überblick über alle Neuerungen, die dich in Linchpin erwarten.

Barrierefreiheit

Für das große Linchpin-Update haben wir uns erneut das Thema Barrierefreiheit als Schwerpunkt gesetzt: Nachdem die Version 5.3 mit umfangreichen Optimierungen hinsichtlich der Tastaturbedienung aufwarten konnte, bringt die Version 5.4 eine deutlich verbesserte Unterstützung für Screenreader und ähnliche Assistenz-Technologien mit. Buttons mit besserer Beschriftung, deutlichere Texte für Links und die Möglichkeit, Bilder im Microblog mit Alternativtexten zu versehen: An rund zwei Dutzend Stellen hat das Linchpin-Entwicklungsteam das Thema Barrierefreiheit vorangetrieben.

Zeitslots in Events

Eines der Features, das sich Kunden am häufigsten gewünscht hatten, ist ebenfalls in dieser Version enthalten: die Zeitslots für Events. Damit kannst du Events in einzelne, separat buchbare Zeiteinheiten aufteilen. Beratungstermine, Grippeimpfungen, Fotoshootings: Viele neue Anwendungsfälle lassen sich damit nun leichter abbilden.

Neu in der Linchpin Intranet Suite 5.4: Zeitslots für Events,

Übrigens: Die Plattform, auf der du eigene Feature-Wünsche eintragen und für Themen abstimmen kannst, heißt Canny (hier hatte die Linchpin-Community auch das Zeitslot-Feature ganz nach oben gevotet). Unter seibert.biz/linchpincanny kannst du dir im Detail erklären lassen, wie das funktioniert, selbst für vorgeschlagene neue Funktionen abstimmen oder auch Input für neue Features geben.

Anpassbares Menü in Linchpin Mobile

Eine Verbesserung in der Linchpin Mobile App basiert ebenfalls auf dem Feedback von Kunden: Hier kannst du zukünftig per Konfiguration festlegen, welche Menüpunkte prominent dargestellt werden.

Neue Filtermöglichkeiten im Personenverzeichnis

Auch dieses Feature entstand auf vielfachen Wunsch aus der Community: Mit der Version 5.4 der Linchpin Intranet Suite lassen sich nun alle Feldtypen aus den Benutzerprofilen auch als Filter im Personenverzeichnis abbilden. Neu hinzugekommen sind der vollständige Name (“full name”), mit dem sich gezielt nach Namen oder Namensbestandteilen filtern lässt, Telefonfelder und Instant-Messaging-Felder.

Personenverzeichnis in der Linchpin Intranet Suite durchsuchen

Weiterhin ein großes Thema: Performance in Linchpin

Je größer ein Unternehmen und je mehr Nutzer*innen gleichzeitig im System sind, desto wichtiger ist das Thema Performance. Nach entsprechendem Feedback unserer Kunden hat das Team erneut einen Performance-Schub implementiert: Bilder im Microblog werden nun nicht mehr in voller Größe abgespeichert und geladen, sondern in einer kleiner-skalierten Variante. Das spart bei vielen Bildern und einer langen Timeline auf dem Dashboard eine beachtliche Menge an Daten ein - und das bei jedem Aufruf. Natürlich kannst du dir weiterhin per Klick die hochaufgelöste Version des Bildes bei voller Größe anschauen.

Standardbilder für News auf Bereichsebene

Und schließlich noch ein letztes Feature, das - du ahnst es schon - aus Kundenwünschen via Canny entstanden ist. Bislang war es nur möglich, ein Standard-News-Bild für das gesamte System zu definieren. Wenn viele News-Autor*innen dieses Standardbild verwenden, wird es schnell langweilig und passt auch thematisch nicht immer oder wenn, dann nicht so richtig gut. Darum gibt es jetzt Standardbilder auf Bereichsebene. Damit lassen sich News-Beiträge nun viel passender zum Thema bebildern, selbst wenn man gerade kein individuelles Bild zur Hand hat.

Die Linchpin Intranet Suite – ab jetzt noch besser!

Du siehst – das Update bringt einige Verbesserungen und nützliche neue Features mit sich. Zukünftig werden wir auf jeden Fall noch mehr Funktionen entwickeln, die Linchpin barrierefrei machen – das ist uns ein großes Anliegen, weil wir der Meinung sind, dass ein Intranet für alle da und ohne Hürden zugänglich sein sollte. Und natürlich gibt es auch auf Canny viele spannende Anregungen, von denen wir bereits einige für die künftige Umsetzung im Auge haben.

Du erhältst die neue Version der Intranet Suite ab sofort im Atlassian Marketplace. Lass uns gerne wissen, wie dir die neuen Features gefallen!

Du willst Linchpin kennenlernen?

Dann findest du unter https://linchpin-intranet.de/testen/ die Möglichkeit, dir für 30 Tage eine Test-Instanz zu sichern. Mit Linchpin verwandelst du dein Confluence Data Center oder Server in ein echtes Social Intranet, das vollständig personalisiert werden kann. Das beinhaltet ebenso die Sprache und die umfangreichen Personalisierungsoptionen – dadurch können sich alle Mitglieder deines Teams unabhängig vom Standort austauschen. Und dank der mobilen App kannst du auf alle Funktionen auch von unterwegs aus zugreifen.

 

Weiterführende Infos

Hit the road, Jack: Die Atlassian Data Center Roadmap und mehr Barrierefreiheit bei Confluence und Linchpin
Von euch, für euch: Die Linchpin Intranet Suite bekommt 3 neue Features
Linchpin bei BSH als bestes Intranet ausgezeichnet
Bald neu im Linchpin-Intranet: Zeitslots für Events
Barrierefreies Intranet: Linchpin mit der Tastatur bedienen

Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis