Das Linchpin Intranet der Universität Wien – eine positive Konnotation von Change

Das Für und Wider von Veränderungen in Organisationen und wie sich in diesem Zusammenhang potenzielle Konflikte und Unstimmigkeiten lösen lassen – das war das Grundthema eines aufschlussreichen und unterhaltsamen Vortrags beim letzten Kundenevent des Atlassian Enterprise Clubs von Seibert Media.

Traditionsreiche Institution mit modernen Kollaborationstools

Das Logo der Universität Wien – hier ist die Linchpin Intranet Suite im EinsatzDie 1365 gegründete Universität Wien sieht sich seit jeher Wissen und Aufklärung verpflichtet. Mit heute rund 10.000 Angestellten, knapp 7.000 Menschen im Forschungsbereich und etwa 100.000 Immatrikulierten ist die Uni Wien eine der großen und natürlich traditionsreichen Institutionen der Region.

Mit Confluence für 20.000 User sowie Jira und Jira Service Management setzt die Universität in Sachen Software (unter anderem) auf den Atlassian-Toolstack. Und mittlerweile ist neben diesen Atlassian-Kernsystemen auch die Linchpin Intranet Suite im Einsatz.

Auf das entsprechende Linchpin-Einführungsprojekt mit seinen Herausforderungen und Chancen haben Maximilian Petrasko, seines Zeichens technischer Product Owner und Portfoliomanager für die digitalen Verwaltungsbereiche der Uni Wien, und Franziska von Werder (Seibert Media) in ihrer Session zurückgeblickt.

Veränderungen in Organisationen und die Assoziationen der Menschen

Im Kern geht es in ihrem Vortrag darum, wie sich mit Atlassian und Linchpin Veränderungen im Unternehmen herbeiführen lassen und wie Change positiv konnotiert werden kann. In einem unkonventionellen Streitgespräch lässt Maximilian stellvertretend prototypische Kolleg*innen aus seiner Organisation zu Wort kommen, die in ähnlicher Form auch in vielen anderen Organisationen auftreten dürften.

Dabei entsteht eine exemplarische Diskussion, in der einige zentrale Fragen der modernen Zusammenarbeit auf den Tisch kommen: Warum finden Veränderungen statt und was wird mit ihnen bezweckt? Welche Rolle spielt Kommunikation in Unternehmen und welche Bedeutung hat sie? Wie geht man damit um, wenn Menschen sich durch das Neue überfordert fühlen?

Neue Strukturen schaffen: die Linchpin Intranet Suite

Die Linchpin Intranet Suite bietet Lösungsoptionen zur Entschärfung und Auflösung solcher Konflikte. Das Linchpin-Einführungsprojekt hat die Basis für neue Strukturen gelegt. Nun führt der Weg der Uni Wien weg von der direkten Eins-zu-eins-Kommunikation hin zu Kommunikationswegen, in denen sich einzelne Leute an viele wenden können.

Konkret ist das Ziel, einen Netzwerkgedanken zu etablieren und kontinuierlich zu verstärken. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten, Menschen miteinander zu verbinden und zu vernetzen. Das ist in der Vergangenheit aufgrund der Größe und des Aufbaus der Organisation sowie wegen der zahlreichen Softwareartefakte und Kommunikationslösungen selten möglich gewesen. Außerdem versetzt das Linchpin-Intranet in Kombination mit Jira die Uni Wien in die Lage, flexibler und agiler zu agieren und dadurch anpassungsfähiger im Hinblick auf Veränderungen zu werden.

Noch mehr Details zum Projekt gibt es auf der ausführlichen Referenzseite. Und hier ist die Videoaufzeichnung der originellen Vortragssession von Maximilian und Franziska:

Linchpin jetzt kennenlernen

Du kennst Linchpin noch nicht? Das lässt sich ganz schnell und einfach ändern. Du kannst die Linchpin Intranet Suite jederzeit 30 Tage lang unverbindlich und kostenfrei ausprobieren:

Linchpin baut auf der Wissensmanagement-Software Atlassian Confluence auf und verwandelt diese in ein echtes Social Intranet. Das heißt, dass du mit der Linchpin Intranet Suite ein vollständig personalisiertes System erhältst, das die individuellen Bedürfnisse der User in deinem Unternehmen respektiert.

Das Arbeiten in verteilten Konstellationen oder in verschiedenen Sprachen ist problemlos möglich, denn Funktionen wie Mehrsprachigkeit und die umfangreichen Personalisierungsoptionen sind unabhängig vom Standort und überwinden Sprachbarrieren in deinem Unternehmen effektiv.

Die breite Auswahl an zusätzlichen Features – beispielsweise frei erstellbare Profilfelder, ein detailliertes Personenverzeichnis, ansprechende News-Artikel oder moderne Event-Seiten – erweitert Confluence Data Center oder Server entscheidend. Und all diese Funktionen sind dank der mobilen App auch auf dem Smartphone verfügbar.

 

Weiterführende Infos

Linchpin bei BSH gewinnt den Inkometa Award als bestes Intranet!
So einfach und individuell kann ein Social Intranet sein – Linchpin bei der Funk Gruppe GmbH
Linchpin Intranet Suite 5.4: Das große Update im November und viele neue Features!
Linchpin Hack #4: Behalte den Überblick über deine Confluence-Inhalte – personalisierte Menüs in Linchpin

Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis Kompetenter und schneller User-Support für eure Atlassian-Tools zum monatlichen Festpreis