All posts by Matthias Rauer

Tipps für transparente, aktuelle und produktive Zusammenarbeit in Unternehmen

Wenn man in einem größeren Unternehmen die allgegenwärtige Phalanx aus internen E-Mails und Meetings durchbrechen will und echte digitale Zusammenarbeit, also eine moderne unternehmensweite Kollaboration über Team- und Standortgrenzen hinweg etablieren möchte, braucht man gute Werkzeuge. In einer Webinar-Session haben sich Adil Nasri und Martin Seibert kürzlich mit der Frage nach der optimalen Umgebung für eine solche transparente, aktuelle und produktive Zusammenarbeit in Organisationen beschäftigt. Hier ist die Aufzeichnung.

iKoKo-Camp am 27. September 2018 in Wiesbaden – mit Intranet-Workshop und Abendessen am Vortag

Am 27. September findet in Wiesbaden das iKoKo-Camp 2018 statt, die Unkonferenz über interne Kommunikation und Kollaboration und Plattform für den offenen Austausch über moderne Zusammenarbeit in Teams und Unternehmen. Am Vortag bieten wir Kunden, Interessenten und iKoKo-Teilnehmern zwei zusätzliche Veranstaltungen an: einen Roadmap-Workshop zur Weiterentwicklung der Linchpin-Intranet-Suite Linchpin und ein gemütliches Get-together am Abend.

Archivierungsstrategien für Jira

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Unternehmen die gesamte langjährige Historie ihrer Projektarbeit und ihrer Produktentwicklung in einer einzelnen Jira-Instanz zu liegen haben: dem Produktivsystem. Das kann sich auf drei Ebenen negativ auswirken: Performance, Effizienz der Suche, Administration. Vor allem in großen und/oder schnell wachsenden Organisationen ist daher die Entwicklung eines Archivierungsplans für Jira empfehlenswert. Hier sind fünf Tipps dazu.

iKoKo-Camp 2018: Unkonferenz über interne Kommunikation und Kollaboration am 27. September in Wiesbaden

Am 27. September stellen wir den Veranstaltungsort für das iKoKo-Camp 2018: Nach einem Jahr Pause ist die Unkonferenz über interne Kommunikation und Kollaboration wieder am Start und dazu begrüßen wir Sie bei uns in Wiesbaden gerne! Im offenen, interaktiven, kommunikativen Diskussionsformat können Sie hier in spontan zusammenkommenden Teams genau die Fachfragen bearbeiten, die Sie aktuell interessieren.

Confluence Data Center: Downtime-Minimierung dank Read-only-Modus bei Wartungsarbeiten

Um Ausfallzeiten im Rahmen von Wartungsarbeiten zu minimieren, gibt es für die Data-Center-Versionen von Jira Software und Jira Service Desk bereits die „Zero Downtime Upgrades“: Admins können die Instanz Knoten für Knoten vom Netz nehmen und aktualisieren, während die Nutzer das System derweil unterbrechungsfrei weiternutzen können. Nun hat Atlassian für Confluence Data Center ebenfalls eine Technologie ausgeliefert, die zur Downtime-Minimierung beiträgt: den Read-only-Modus.

Confluence Server und Data Center 6.10: Read-only-Modus, verbesserte Suche, Schonung von Ressourcen

Atlassian hat eine neue Version des Social-Collaboration-Systems Confluence veröffentlicht. Das Release 6.10 bedient in erster Linie Enterprise-Kunden, bei denen Confluence einen geschäftskritischen Stellenwert einnimmt: Sie können nun administrative Wartungsarbeiten vornehmen, ohne dass die Confluence-Instanz offline gehen muss. Hier sind die Neuerungen im Einzelnen.

Scaling Agile – The Atlassian Way (Vortrag von Jens Schumacher von Atlassian bei //SEIBERT/MEDIA)

Traditionell begrüßen wir bei unseren Atlassian-Enterprise-Club-Events stets einen namhaften Gast aus dem Hause Atlassian bei uns. Das war bei unserer letzten Veranstaltung am 21. Juni 2018 Jens Schumacher, seines Zeichens Head of Software Teams Business bei Atlassian in Sydney. Wie organisiert sich Atlassian mit seinen weit über tausend Entwicklern und Spezialisten, um erfolgreiche Produkte zu entwickeln? Wie funktioniert Agile-Skalierung bei Atlassian? Antworten und Beispiele hat Jens in seiner Keynote geboten, die Sie hier in der Aufzeichnung sehen können.