Alle Beiträge von Martin Seibert

DSGVO und GDPR – Wie wir die Zustimmung unserer Kunden abfragen und erhalten

Heute glaubt die halbe Welt, dass eine Horde gieriger Abmahnanwälte über die armen Unternehmer, Vereine und Website-Betreiber herfallen wird, die sich nicht ordentlich auf die DSGVO vorbereitet haben. Wir wollen einen konstruktiven Beitrag leisten und zeigen, wie wir mit der DSGVO umgehen und ihre Anforderungen erfüllen. Vielleicht interessiert sich ja jemand dafür und findet ein paar Ideen für sich und seine Organisation. Hauptsache es wird professionell und ernsthaft mit dem Thema umgegangen. Angst hilft keinem.

Intranet-Anforderungen, Linchpin-Partner, Jira-Automatisierung mit Power Scripts – Interview mit cPrime-CEO Zubin Irani

cPrime ist einer der bedeutendsten Atlassian-Partner weltweit und inzwischen auch überzeugter Partner für Linchpin. Kürzlich war der cPrime-Gründer Zubin Irani bei uns in Wiesbaden zu Gast, um unsere Teams kennenzulernen und sich mit Linchpin, den einzelnen Komponenten, den Vertriebsprozessen und weiteren Aspekten noch enger vertraut zu machen. Bei dieser Gelegenheit habe ich ein Interview mit Zubin aufgenommen.

Offener Atlassian Enterprise Club Day zu Jira & SAFe am 21. Juni 2018 in Wiesbaden

Dieses Jahr kommt Keshav Puttaswamy, Head of Product, Atlassian Server bei Atlassian in Sydney zum AEC nach Wiesbaden. Die Anmeldungsphase läuft.

Am 21. Juni 2018 findet in Wiesbaden unser nächster offener Atlassian Enterprise Club Day statt – diesmal zu Jira und Atlassians Entwicklungs-Tools. Auf diesem „Jira-AEC“ wollen wir uns nun stärker den technischen Aspekten widmen, nachdem wir uns beim letzten AEC-Treffen Anfang Mai zum übergeordneten Thema Zusammenarbeit & Intranet ausgetauscht haben. Die Veranstaltung steht allen interessierten Atlassian-Kunden offen: Sie sind herzlich eingeladen!

Lars Vollmer: Wie sich Menschen organisieren, wenn ihnen keiner sagt, was sie tun sollen (Keynote vom Atlassian Enterprise Club Day 2018)

Am 3. Mai hat in Wiesbaden der jüngste Atlassian Enterprise Club Day von //SEIBERT/MEDIA stattgefunden – ein gelungenes Event mit interessanten Vorträgen, einem gewinnbringenden Open Space und intensivem Austausch. Als Keynote-Sprecher für unseren #AEC18 konnten wir Lars Vollmer gewinnen, den Autor, Gründer und gefragten Redner. In seinem Vortrag hat er beleuchtet, wie in Organisationen Zusammenarbeit ohne Hierarchien, Machtstrukturen und Steuerung funktionieren kann. Hier ist die Aufzeichnung.

Mail-Benachrichtigungen aus Atlassian-Systemen: Verstärkung der internen E-Mail-Flut?

Unternehmen wollen der internen E-Mail an den Kragen, und die Atlassian-Systeme versprechen unter anderem genau das: interne Mails zu reduzieren. Doch gleichzeitig sind Confluence, Jira & Co. nicht gerade zimperlich, was das Versenden automatisierter E-Mail-Benachrichtigungen angeht. Das ist allerdings nur scheinbar ein Widerspruch, denn: Es geht nicht um weniger E-Mails, sondern um weniger Arbeitszeit mit E-Mails.

Gruppenchat und Instant Messaging in Unternehmen mit Hangouts Chat: Nutzererlebnis, Anwendungsfälle, Vergleich

Google hat die neue Gruppenchat- und Instant-Messaging-Lösung Hangouts Chat als Kernanwendung für alle Kunden der G Suite ausgerollt. Bei unserem letzten Google Cloud-Frühstück habe ich dazu einen Vortrag gehalten und bin in diesem Rahmen auf einige naheliegende Fragen eingegangen. Hier ist die Aufzeichnung der rund halbstündigen Session.

Intranet-Erfolgskennzahlen: Wie misst man den Erfolg eines Social-Intranet-Projekts?

Kunden investieren Geld in ein Intranet-Projekt und wollen wissen, inwiefern sich das rentiert. Und da liegt es nahe, dass man gerne konkrete Zahlen erheben würde. Ein Problem besteht jedoch darin, dass sich Komplexität nicht so einfach in Zahlen ausdrücken lässt. Und die Fähigkeit der Mitarbeiter, mit Komplexität umzugehen, kann man auch nicht auf einer banalen Skala von Eins bis Zehn quantifizieren. Deshalb sollten wir uns den Ausgangsfragen besser über einige der zentralen Anforderungen nähern, die Unternehmen heute an moderne Intranets stellen.

Fünf Gründe, warum Ihre Confluence-Nutzer eine Mobile-Lösung brauchen

Atlassian hat mit der Confluence-Version 6.8 eine kostenfreie mobile App ausgeliefert. Als Partner und Hersteller von Linchpin bieten wir ebenfalls eine gut getestete, ausgereifte Mobile-Lösung mit zusätzlichen Funktionen an: Linchpin Mobile. Hier sind die häufigsten Situationen, in denen Ihre Mitarbeiter den mobilen Zugriff auf Confluence Server brauchen.

Confluence Server für mobile Endgeräte

Heute ist es eine Standardanforderung, dass eine gute Unternehmens-Software eine native Mobile-App haben sollte, um mehr Reichweite zu schaffen, um Mitarbeiter auf ihren mobilen Endgeräten mit Informationen zu versorgen und um Nutzer in die Lage zu versetzen, auch unterwegs einfache Aufgaben zu bearbeiten. Für Confluence von Atlassian gibt es nun eine solche App, die diese Anforderung adressiert. Sie ist auch ein guter Einstieg in den Rollout von Confluence für die mobile Nutzung. Mit Linchpin Mobile können Sie dieses Projekt dann auf die nächste Stufe heben.

Atlassian Summit 2018 in Barcelona: Jetzt zum Early-Bird-Tarif anmelden!

Der Atlassian Summit ist Atlassians große Nutzer- und Kundenkonferenz, die in diesem Jahr in Barcelona stattfindet. Bei uns laufen bereits die ersten organisatorischen Vorbereitungen, denn wir werden wieder mit einer größeren Gruppe anreisen und als Partner prominent vertreten sein. Und auch Kunden und Interessenten empfehlen wir, langsam, aber sicher in ihre Planung einzusteigen: Das Ticketing für den Summit ist seit Anfang dieser Woche eröffnet!