All posts by Torsten Groß

Bitbucket Server und Data Center 6.6: Ratenbegrenzung, Code-Änderungen in Pull-Requests, Projektlinks

Bitbucket ist das Git-Repository-Managementsystem von Atlassian, das Software-Teams in der ganzen Welt nutzen, um ihre Code-Basis zu verwalten. Diese Lösung entwickelt Atlassian intensiv und mit hoher Frequenz weiter: Ende August hat wieder ein neues Release mit interessanten Features und Optimierungen das Licht der Welt erblickt. Hier ist eine kompakte Übersicht zu Bitbucket Server und Data Center 6.6.

CDN-Support für Atlassian Data Center: Bessere Geo-Performance in verteilten Unternehmen

Die System-Performance ist für viele global verteilte Unternehmen eine ebenso alte wie nervige Frage: An Standorten in großer räumlicher Entfernung zum Primär-Server wird die Leistung der Software schlechter. Um solchen Problemen zu begegnen, unterstützt Atlassian Data Center nun Content Delivery Networks (CDNs). Die Integration von CDNs beschleunigt nicht nur die individuellen Nutzererlebnisse in weltweit verteilten Organisationen. Sie reduziert auch die Lastspitzen in der Primärinstanz und verbessert die System-Performance generell.

Bitbucket Server und Data Center: Banner für Systemmitteilungen, Webhook für Smart Mirrors und mehr

Atlassian Bitbucket ist das ausgereifte Git-Repository-Managementsystem für moderne Software-Teams, das intensiv weiterentwickelt und im Monatsrhythmus mit neuen Funktionalitäten ausgestattet wird. Auch in den letzten Wochen haben die Atlassian-Teams mehrere Features und Optimierungen für Bitbucket in den Produktlinien Server und Data Center veröffentlicht. Die jüngsten Neuerungen fassen wir hier zusammen.

Die richtige Hardware für Atlassian Data Center bestimmen

CPU, Speicher, Knoten – wie ermitteln wir, von welchen Ressourcen wir mehr brauchen? Wir haben dieses Datenvolumen und jenen Traffic – wie viele Knoten brauchen wir? Das sind Fragen und Entscheidungen, vor denen Unternehmen permanent stehen, wenn es darum geht, die richtige Infrastruktur für den Betrieb ihrer Atlassian-Software zu wählen. Um Unternehmen bei der Planung und Anpassung der richtigen Infrastruktur für ihre Data-Center-Produkte zu helfen, hat Atlassian eine Reihe von Performance-Tests für Jira Software, Confluence und Bitbucket durchgeführt, die darauf ausgelegt waren, sinnvolle, durch Daten belegte Empfehlungen für das Deployment von Applikationen und Datenbankknoten zu geben.

Atlassian Crowd Data Center: Zentrale Sicht auf die Nutzung der Software-Lizenzen im Unternehmen

Die Verwaltung von Nutzern über die diversen Systeme im Unternehmen hinweg ist eine Herausforderung, die kontinuierlich steigt, wenn die Organisation wächst und reift. Zu den Anforderungen administrativer Teams gehört auch der Wunsch, jederzeit einen möglichst akkuraten und zentralen Überblick über den Lizenzverbrauch gewinnen zu können. Crowd Data Center, Atlassians Lösung für ein professionelles Nutzermanagement in Enterprise-Unternehmen, bietet ihnen diesen Überblick.

Product Owner bei //SEIBERT/MEDIA: Herausforderungen, Erfolgserlebnisse und Tipps

Product Owner Seibert Media

Im agilen Projektmanagement ist der Product Owner (PO) eine zentrale Figur. Während der Scrum Master die Prozesse, die Teamgesundheit und die vielfältigen äußeren Einflussfaktoren auf das Team im Blick hat, ist der PO direkt am Puls des Produkts, das entwickelt wird. Diese Person agiert im Entwicklungsteam als „Anwalt des Kunden“: Sie ist verantwortlich für die Qualität und den Wert des Produkts, sie priorisiert die Funktionen, Stories oder Aufgaben des Teams, sie steht in enger Abstimmung mit den Auftraggebern und Stakeholdern. Aber wie sieht diese Arbeit eigentlich im konkreten Beispiel aus? Das haben wir mal unsere Kollegin Sarah gefragt, die seit mehreren Jahren in einem unserer Produktteams als PO aktiv ist.

Wie Code Insights für Bitbucket andere Entwickler-Tools integriert und Pull-Requests beschleunigt

Hochwertiges Feedback ist ein zentraler Erfolgsfaktor für einen effizienten Software-Entwicklungsprozess: Je früher Rückmeldungen eingehen, desto eher sind Bugs und andere Probleme erkennbar und desto schneller und kostengünstiger ist die Behebung. CI-Systeme und andere Analysewerkzeuge können hilfreiche Informationen über die evolvierende Code-Basis generieren. Code Insights für Bitbucket Server bietet Teams die Möglichkeit, diese Tools direkt zu integrieren.

Atlassian Bamboo: Erweiterte Möglichkeiten für Bamboo Specs mit YAML

Bamboo ist der CI-Server von Atlassian, den Entwicklungsteams nutzen, um ihre individuellen Continuous-Integration- und Continuous-Delivery-Prozesse vom Code bis zum Deployment abzubilden. Atlassian entwickelt Bamboo intensiv weiter und liefert regelmäßig hilfreiche Optimierungen und neue Funktionalitäten aus. Die jüngsten Neuerungen fassen wir hier zusammen.

Externe Dienste in Atlassian Opsgenie integrieren

Das Incident-Management-System Opsgenie alarmiert die relevanten Beteiligten, wenn ein interner Dienst ein Problem verursacht. Aber was ist, wenn ein Vorfall auf eine externe Störung zurückzuführen ist? Wie kann das Team dutzende, manchmal sogar hunderte von Services im Blick behalten, mit denen es Wechselwirkungen und Abhängigkeiten gibt? Für solche Szenarien haben Atlassians Entwicklungsteams Opsgenie nun um die Möglichkeit erweitert, externe Dienste via Statuspage einzubinden.

Atlassian Data Center: Templates für das Aufsetzen in AWS oder Azure

Da immer mehr Unternehmen sich für virtuelle Architekturen interessieren, um ihre infrastrukturellen Aufwände und Kosten zu minimieren, hat Atlassian Möglichkeiten entwickelt, das Deployment der Data-Center-Produkte in der Cloud einfacher zu machen. Das Ergebnis sind die Templates für AWS und Azure, um Data Center aufzusetzen und zu betreiben. Diese Vorlagen sind zuletzt nochmals überarbeitet, erweitert und optimiert worden.