Tag Archives: Agile Organisation

Fünf bis 50 Dinge, die Mitarbeiter für eine agile Organisation tun können

Agile Organisation Pfirsichorganisation

Für eine Präsentation haben meine Kollegen und ich Anregungen dafür gesammelt, Veränderungen und Modernisierungen in Unternehmen anzustoßen. Viele davon basieren auf unseren eigenen Erfahrungen und bilden (wie ich finde) gutes Anschauungsmaterial. In einem Testlauf dieser Präsentation, den wir als Video mitgeschnitten haben, denke ich darüber nach, warum eine Neuaufstellung für Unternehmen wichtig ist, wie eine moderne, dynamikrobuste Organisation strukturiert sein kann, welche Dinge sich in einer agilen Organisation für die Mitarbeiter ändern und was die Mitarbeiter aktiv verändern können. Hier sind die Aufzeichnung der Session und die Folien.

Fünf wichtige Dinge, die sich für Führungskräfte durch Agilität verändern

Was macht eine agile Organisation aus? Wie kann der Weg dorthin gangbar gemacht werden? In einem Vortrag gebe ich unter anderem die Grundlagen eines Konzepts wieder, das wir Extreme Agile Leadership nennen, und teile Beispiele für Methoden und Praktiken, die bei uns gut funktionieren. Natürlich müssen diese Dinge nicht in jedem Unternehmen klappen. Aber ich glaube, dass es sich lohnt, genauer hinzusehen und damit zu experimentieren.

Arbeiten bei //SEIBERT/MEDIA: Ein Scrum Master stellt sich vor

Product Owner Seibert Media

Scrum Master bei //SEIBERT/MEDIA haben vielfältige Verantwortungsbereiche, die auch über die Arbeit mit den Teams hinausgehen und teils bis weit in die Gesamtorganisation hineinreichen. Aber wie beschreibt man dieses Aufgabenfeld in kompakten Worten? Wir haben einfach mal jemanden gefragt, der es aus erster Hand wissen muss: Kai Rödiger ist einer unserer Scrum Master und stellt sich und seinen Job in einem Videointerview vor. Hier ist ein schöner, interessanter Einblick in unsere Arbeitswelt.

Freie Fahrt in ganz Hessen: Das RMV-Jobticket bei //SEIBERT/MEDIA

Seit letzten Dezember fahren viele //SEIBERT/MEDIA-Kollegen ein bisschen glücklicher zur Arbeit: Sie nutzen jetzt das Jobticket des Rhein-Main-Verkehrsverbunds, das gerade bei uns eingeführt wurde, und das zu einem sensationellen Preis. Was auf Initiative eines einzelnen Kollegen angestoßen wurde, haben unsere internen Teams nun schnell und unbürokratisch umgesetzt.

Heute ab 13:30 Uhr: Der //SEIBERT/MEDIA-Hackathon im Live-Blog

Heute findet unser nächster interner Hackathon statt: Ab 16:00 Uhr beginnen unsere Teams, um 24 Stunden am Stück intensiv an kleinen Projekten zu arbeiten, um dann nach Tagesfrist ganz konkrete (Zwischen-)Ergebnisse auszuliefern. Wir haben wieder einen Live-Blog aufgesetzt, in dem wir von unserem Event berichten werden: Projekte und ihre Fortschritte, Impressionen, Fotos und Kommentare, Blicke hinter die Kulissen. Um 13:30 Uhr wird der Themenmarktplatz eröffnet und wir sind live am Start – hier können Sie uns folgen!

Bitte voten Sie für uns beim XING New Work Award 2017!

Wir stehen auf der Shortlist des XING New Work Awards 2017! Er zeichnet Unternehmen aus, die traditionelle Konzepte in Frage stellen - Voten Sie für uns!

Wir stehen auf der Shortlist des XING New Work Awards 2017! Der New Work Award ist der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum. Er zeichnet bereits zum vierten Mal Unternehmen aus, die traditionelle Konzepte in Frage stellen und damit dem Wandel der Arbeitswelt begegnen. Eine Fachjury hat das Konzept unserer Agile Org unter vielen anderen ausgewählt – ab jetzt entscheidet das User-Voting, wer den Preis gewinnt. Dabei können Sie uns unterstützen, wenn Sie uns und die Art, wie wir unsere Arbeit tun, mögen. 🙂

„Bye-bye, Code Monkey!“ – Vortrag von Paul Herwarth und Joachim Seibert von den XP Days 2015

Bei den XP Days Germany 2015, der renommierten Konferenz für agile Software-Entwicklung und Extreme Programming, haben unsere Kollegen Paul Herwarth von Bittenfeld und Joachim Seibert einen Vortrag über die Entwicklung vom „Code Monkey“ zum informierten Mitarbeiter innerhalb einer agilen Organisation gehalten. Hier ist die Aufzeichnung des rund 45-minütigen Vortrags „Bye-bye, Code Monkey! Oder: Ich wollte doch nur programmieren…“.

Wie wir dem „investigativen Qualitätsjournalismus“ des Spiegel auf den Leim gingen

In der vergangenen Woche hatten wir Besuch vom Nachrichtenmagazin Spiegel. Eine Redakteurin hat einen halben Tag lang in unserem Wiesbadener Office verbracht, sich lange mit Geschäftsführern und Mitarbeitern unterhalten und sich vielerlei Eindrücke von unserem agilen Arbeitsleben und den Besonderheiten der agilen Organisation bei //SEIBERT/MEDIA verschafft. Dabei herausgekommen ist ein Artikel über die „neue digitale Welt“ mit Solo-Selbständigen statt Sozialversicherungspflichtigen, in dem die Darstellung von //SEIBERT/MEDIA ins Realsatirische verzerrt ist, zumal das Thema überhaupt nicht auf unser Unternehmen passt: Schließlich sind unsere Mitarbeiter seit Jahr und Tag festangestellt und in ganz regulären Beschäftigungsverhältnissen. Unser Fazit der ganzen Aktion: reine Zeitverschwendung!