Tag Archives: Atlassian

Atlassian Opsgenie im Incident-Management – Live-Webinar heute ab 11:45 Uhr auf YouTube

Vor einigen Monaten hat Atlassian die Incident-Management-Lösung Opsgenie akquiriert. Für uns ist es höchste Zeit, dieses Thema mal genauer unter die Lupe zu nehmen: Wir laden Sie heute um 11:45 Uhr zu einem öffentlichen Live-Webinar mit Said Sadi Eren von Atlassian Opsgenie ein, in dem wir über die Möglichkeiten, Features und Vorteile diskutieren wollen und sicherlich auch einige Funktionen live im System demonstrieren werden. Es wird also interessant!

Bamboo 6.8: Design-Optimierung, bessere Performance für Deployments, finale Stages in Plänen

Bamboo ist die Integration-Server-Lösung von Atlassian, die Entwicklungsteams durch ihren Funktionsreichtum und ihre tiefe Integration mit anderen Atlassian-Systemen eine leistungsstarke Grundlage für eine flexible CI-/CD-Pipeline bietet. Die neue Bamboo-Version 6.8 bietet dezente Design-Anpassungen, einen überarbeiteten Deployments-Bereich und finale Stages in Plänen. Dies sind die Neuerungen im Detail.

Bitbucket Server und Data Center 6: Technische Weichenstellung für die Zukunft

Atlassian Bitbucket bietet eine zentrale Lösung für die Verwaltung der gesamten Git-basierten Code-Basis im Unternehmen. Für das neue Major-Release hat Atlassian die technischen Grundlagen von Bitbucket Server und Data Center aktualisiert und damit die Weichen dafür gestellt, auch in den kommenden Jahren werthaltige Features und Verbesserungen für moderne Entwicklungsteams ausliefern zu können.

Migrationsstrategien für Confluence, Intranets und Firmenwikis

Bestehende Intranet- und Wiki-Systeme im Unternehmen haben Inhalte. Wenn es darum geht, eine Confluence-Plattform oder ein Confluence-basiertes Intranet wie Linchpin neu einzuführen, wünschen sich viele Kunden, dass ihre bestehenden Informationen in die neuen Tools übernommen werden, und suchen nach einer Migrationsstrategie. Der Stand der Dinge ist jedoch, dass es keine automatisierten Migrationslösungen gibt, die gute Resultate bringen. Hier sind einige alternative Vorgehensweisen.

Atlassian Jira 8: Performance und Stabilität für mehr Produktivität und bessere Skalierbarkeit

Jira Software in den Produktlinien Server und Data Center schlägt mit der Version 8.0 ein weiteres großes Kapitel in seiner Produkthistorie auf und führt eine schnelle neue Engine ein, die für die Skalierung entwickelt wurde. Mit Jira 8 können Teams produktiver arbeiten und die Zusammenarbeit besser skalieren, während gleichzeitig der administrative Overhead sinkt. Dies sind die Neuerungen im Überblick.

Meetings als letzte Option: Asynchrone Kommunikation mit Atlassian Confluence und Jira

Meetings – theoretisch ein sinnvolles Werkzeug, in der Praxis aber allzu oft ein reiner Zeit- und Produktivitätsfresser. Deshalb gibt es viel zu gewinnen, wenn wir im Unternehmen eine Kultur der besonnenen asynchronen Kommunikation fördern. Unterstützende Software-Tools und entsprechende Kommunikationskonzepte stehen bereit.

Neue Anforderungen an das Enterprise-Content-Management in Unternehmen

Traditionell beschreibt der Begriff Enterprise-Content-Management (ECM) die gesammelten Ansätze und Bestrebungen, die Unmengen unstrukturierter – wenngleich zentralisierter – Inhalte in einem Unternehmen zu verwalten. Die Konnotation hat sich allerdings in den letzten Jahren gewandelt und in Richtung einer interaktiveren Rolle verschoben. Entsprechend umfangreich sind heute die Anforderungen an ein modernes ECM-System.

Der frustrierte Sohn – eine Geschichte von Datenverlust und Backup-Konzepten für Atlassian-Produkte

Was ist, wenn im Zusammenhang mit den Atlassian-Systemen des Unternehmens mal etwas Unvorhergesehen passiert – ein neues Plugin, das komische Dinge macht, ein Bug oder einfach ein folgenträchtiger Benutzerfehler? Könnten Daten verlorengehen? Und kann man diese gegebenenfalls wieder rekonstruieren? Unsere Geschichte von Theo Schroeder und seinem unglücklichen Sohn zeigt, dass Datenverluste schwere Folgen haben können. Wenn so ein Problem im Unternehmen auftritt, ist es gut, sich auf ein konsistentes, systematisches Backup-Konzept verlassen zu können.