Tag Archives: Atlassian

Atlassian-Preiserhöhung zum 12. Oktober 2018: So können Sie noch drei Jahre von den alten Preisen profitieren

Atlassian-Lizenzkunden haben kürzlich eine Benachrichtigung mit Informationen darüber erhalten, dass Atlassian zum 12. Oktober 2018 die Lizenzpreise erhöhen wird. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, noch bis zu drei Jahre lang von den alten Preisen zu profitieren. Hier sind alle Infos.

Agile Hive, agile Skalierungsansätze, Software-Integration von SAFe und mehr – Interview mit Brandon Huff (cPrime)

Wir arbeiten intensiv mit Partnern zusammen, um unsere Lösungen und Produkte besser zu machen und auf die Anforderungen internationaler Märkte auszurichten. Einer dieser Partner ist cPrime, einer der größten Atlassian Experts weltweit. Zuletzt war Brandon Huff von cPrime bei uns in Wiesbaden zu Besuch, um sich mit unseren Teams abzustimmen und seine Sicht und Erfahrung in die Entwicklung von Agile Hive einzubringen. Bei dieser Gelegenheit haben wir ein Videointerview mit interessanten Einblicken aufgezeichnet.

Atlassian Summit 2018: Die wichtigsten News aus der Produkt-Keynote

Der Atlassian Summit ist das große Konferenz-Event der australischen Software-Schmiede, zu dem sich alljährlich Kunden und Partner aus der ganzen Welt versammeln. Den größten News-Wert hat dabei traditionell die Keynote mit Produktneuigkeiten und Ankündigungen: Was dürfen Kunden kurz- und mittelfristig erwarten? Gerade ist die Keynote zu Ende gegangen und wir sind aufmerksam gefolgt. Hier sind die wichtigsten Notizen aus der Präsentation der Atlassian-Gründer Mike Cannon-Brookes und Scott Farquhar mit ihren Kollegen.

Statuspage: Warum Anbieter von Web-Anwendungen Statusseiten brauchen

Sie kann bei den Kunden und Nutzern als noch so stabil, performant und verlässlich bekannt sein – irgendwann kommt für jede webbasierte Software der Moment, in dem „Murphys Gesetz“ greift und der Dienst vorübergehend nicht verfügbar ist. Für diesen Fall entwickelt Atlassian ein Tool, um die Downtime möglichst reibungsarm zu überstehen und dabei Transparenz für die Nutzer zu schaffen: Statuspage. Die Lösung bietet den Kunden während eines Vorfalls aktuelle Informationen und gibt entsprechende Meldungen über unterschiedliche Kommunikationskanäle aus. Das bringt diverse Vorteile für den Anbieter einer Software, die im Web läuft.

Tipps für transparente, aktuelle und produktive Zusammenarbeit in Unternehmen

Wenn man in einem größeren Unternehmen die allgegenwärtige Phalanx aus internen E-Mails und Meetings durchbrechen will und echte digitale Zusammenarbeit, also eine moderne unternehmensweite Kollaboration über Team- und Standortgrenzen hinweg etablieren möchte, braucht man gute Werkzeuge. In einer Webinar-Session haben sich Adil Nasri und Martin Seibert kürzlich mit der Frage nach der optimalen Umgebung für eine solche transparente, aktuelle und produktive Zusammenarbeit in Organisationen beschäftigt. Hier ist die Aufzeichnung.

Bitbucket Server 5.13: Pull-Requests zu Commits sehen, Repositories taggen, Support für Git v2

Wie viel Zeit verbringen die Entwickler in Ihren Software-Teams pro Woche mit der Suche nach Dingen – beispielsweise der Ursache für einen Bug oder einem alten Pull-Request, mit dem ein Fehler eingeführt wurde? Natürlich ist das unmöglich konkret zu ermitteln, aber wahrscheinlich ist es mehr Zeit, als wünschenswert ist. Bitbucket Server macht es in der neuen Version 5.13 nochmals einfacher, Repositories aufzufinden und Pull-Requests zu identifizieren, die mit bestimmten Commits zusammenhängen. Dazu kommt die Unterstützung für Git v2 – als erste Git-Plattform für den Betrieb auf dem eigenen Server.