Tag Archives: Budget

Echtzeit-Budgetauswertungen für //SEIBERT/MEDIA-Kunden: Demo und Vorteile der Funktion

Die neuen Echtzeit-Budgetauswertungen, die //SEIBERT/MEDIA Kunden im geschützten Extranet-Wiki anbietet, haben wir Ihnen kürzlich bereits in Textform vorgestellt. Nun zeigen wir Ihnen diese praktische Hilfe auch in Bild und Ton. In einem Video demonstrieren die Kollegen Martin Seibert und Paul Herwarth von Bittenfeld, was die Funktion kann, und erläutern, welche Intention hinter den neuen Echtzeit-Budgetauswertungen von //SEIBERT/MEDIA steckt und welche Vorteile für Sie damit verbunden sind.

Echtzeit-Budgetauswertungen: Noch mehr Transparenz für //SEIBERT/MEDIA-Kunden

//SEIBERT/MEDIA rechnet Dienstleistungen immer nach Aufwand ab. Umso wichtiger ist es unseren Kunden, dass sie ihre Budgets so genau wie möglich im Blick haben, auf die unsere Teams im Projekt gerade arbeiten. Für noch mehr Transparenz bieten wir Kunden in ihren geschützten Bereichen im //SEIBERT/MEDIA-Kundenwiki deshalb nun Echtzeit-Budgetauswertungen mit buchungsaktuellen Übersichten an.

Budgetplanung in Scrum-Projekten und Reaktionsmöglichkeiten auf Kostenexplosionen

Komplexe IT-Projekte sind immer Unsicherheiten ausgeliefert. Zumeist sind die Rahmenbedingungen unklar, es bestehen Abhängigkeiten von Drittsystemen und/oder -dienstleistern, neue Technologien sollen zum Einsatz kommen, Prioritäten ändern sich, neue Anforderungen treten auf den Plan. Dementsprechend schwierig ist auch eine seriöse und solide Beschätzung des Umsetzungsaufwands, und zwar unabhängig von der Projektmanagementmethode. Doch die Risiken sind in Scrum-Projekten deutlich geringer, da Sie das Budget stets voll kontrollieren.

Kontinuierliches Schätzen in agilen Projekten

In einem Software-Projekt will der Kunde natürlich wissen, auf was für ein Budget er sich einstellen muss: Was kostet das denn? In komplexen IT-Vorhaben, in denen man sich naturgemäß immer mit Unsicherheiten konfrontiert sieht, ist die Beantwortung dieser Frage jedoch nicht trivial. Am Anfang eines agilen Scrum-Projekts steht daher eine grobe Schätzung aus dem Bauch heraus, die dann mit jeder Iteration genauer wird, sodass früh im Projekt immer mehr Klarheit über die zu erwartenden Gesamtkosten entsteht.