Tag Archives: Confluence

Texte sollten im Wiki und nicht in Word oder in E-Mails erstellt, geteilt und bearbeitet werden

Im Unternehmen bieten sich verschiedene Vorgehensweisen an, um Texte zu entwickeln und zur Weiterbearbeitung zur Verfügung zu stellen. So können wir einen Text zunächst in Word schreiben und die finale Version im Firmenwiki ablegen. Wir können Texte auch per E-Mail herumschicken mit der Bitte an die Kollegen, ihn zu lesen und gegebenenfalls Veränderungen vorzunehmen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, einen Text direkt im Wiki zu entwickeln. Was ist von diesen Arbeitsmethoden zu halten?

Wikipedia in Unternehmen: Ja, aber nicht mit MediaWiki

Ein wichtiger Schritt bei der Einführung eines Wikis im Unternehmen ist die Auswahl der richtigen Wiki-Software: Man muss die wichtigsten Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme kennen, um eine rationale Entscheidung treffen zu können. In diesem Beitrag soll die Open-Source-Software MediaWiki vor diesem Hintergrund beurteilt werden. Unser Schluss: Als Firmenwiki ist MediaWiki schwach.

111 Reasons why you need an Enterprise Wiki

At //SEIBERT/MEDIA, we’ve been doing our work on a wiki for years. Through our day-to-day work as well as through dozens of enterprise wiki projects, we’ve experienced – thanks to innumerable different example cases – how useful and valuable a wiki can be on a number of levels. Therefore, we believe it is high time to compress the arguments for a wiki into the limited space offered by tweets to make our points as efficiently as possible.

Jetzt anmelden: Confluence & JIRA Community Day 2010 am 23. September in Frankfurt mit Referent Martin Seibert

Am 23.09.2010 findet in Frankfurt/M. der Confluence & JIRA Community Day 2010 statt: Wiki- und JIRA-Interessenten sind herzlich eingeladen! Der CCD2010 ist die deutsche Expertenveranstaltung für Entwickler und Nutzer der Firmenwiki-Software Confluence und des Aufgabenmanagementsystems JIRA. Mit dabei ist auch Martin Seibert mit einem Vortrag über die Auswirkungen starker Wiki-Nutzung im Unternehmen.

Die Rolle des Wikis im Unternehmen: Sie müssen Ihr Intranet nicht über Bord werfen!

In unseren Wiki-Workshops stelle ich immer wieder fest, dass unsere Kunden ein Wiki immer als substituierendes Werkzeug einsetzen möchten. Sie fragen sich: “Welche andere Software können wir damit ersetzen?” Und: „Macht das Wiki unser Intranet obsolet?”. Dieser Blog-Artikel soll dabei helfen, ein Unternehmenswiki von anderen Systemen im Unternehmen abzugrenzen.

Informationsarchitektur: Ein Firmenwiki ist ganz anders strukturiert als eine Website

Wie bei einer Website möchten einige Kunden in der konzeptionellen Phase eines Wiki-Projekts gerne eine umfangreiche und detaillierte Strukturierung anstoßen. Hierbei stößt man allerdings schnell an Grenzen, verliert sich mitunter in Details und vergeudet Projektzeit. Die Informationsarchitekturen von Websites und Wikis entwickeln und verändern sich nämlich auf ganz unterschiedliche Weise.

Wiki-Einführung: Warum die Angst, Wissen zu teilen, unbegründet ist

Wenn sich in der Anfangsphase einer Wiki-Einführung die Mitarbeiteraktivierung und die Beteiligung am Wiki als problematisch erweisen, liegt das häufig daran, dass Mitarbeiter nicht abgeholt werden und sie das Wiki-Konzept missverstehen. Eine Ausprägung dessen ist die Angst, Wissen zu teilen. Diese beruht allerdings auf Missverständnissen und falschen (negativen) Erwartungen.

Scheunenbau-Workshops für Firmenwikis: Mitarbeiter mit einem inhaltlichen Grundgerüst “abholen”

Die „Angst“ vor einem leeren Firmenwiki ist ein bekanntes, negatives Wiki-Muster, das die Mitarbeiteraktivierung massiv behindern kann. Ein Scheunenbau-Workshop beugt diesem Zustand vor, denn in einem solchen werden die Grundlagen für zahlreiche relevante Inhalte gemeinsam erstellt.

111 Gründe für ein Firmenwiki

Bei //SEIBERT/MEDIA arbeiten wir seit Jahren mit einem Wiki. Bei der täglichen Arbeit und auch im Rahmen Dutzender Firmenwiki-Projekte haben wir anhand unzähliger Anwendungsfälle erfahren, auf wie vielen Ebenen sich ein Wiki im Unternehmen als nützlich und wertvoll erweist. Wir finden es ist Zeit, die Argumente für ein Wiki einmal in geballter Form auf den Punkt zu bringen.

Use-Case-Workshops: Gemeinsam individuelle Wiki-Lösungen erarbeiten

Ein Firmenwiki ist weit mehr als „nur“ ein Kollaborations-Tool: Vor allem kann es der Abbildung und Optimierung zahlreicher Prozesse dienen. Doch in manchen Unternehmen soll ein Wiki gar nicht so breit aufgestellt sein, dass es das Gros der Unternehmensprozesse und Abläufe abbildet – Oft geht es Kunden (zunächst) nur um ganz spezifische Anwendungsfälle und individuelle Einzelprozesse. Hier setzten die Use-Case-Workshops von //SEIBERT/MEDIA an.