Tag Archives: E-Mail

Martin Seibert bloggt ‚English First‘

Da habe ich mir doch vor ein paar Tagen anhören müssen, dass ich online eigentlich ein „Fake“ sei. Irgendwie stimmt das auch, denn einige meiner Tweets kommen automatisch aus diesem Weblog bzw. aus unserem öffentlichen Microblog. Auch das soll mir eine Anregung sein, statt Konferenzen und Events zu besuchen, lieber wieder mehr Zeit in Online-Content zu investieren. Und dabei will ich ein Prinzip von Google adaptieren und für uns nutzbar machen: ‚Mobile First‘ – ein Prinzip, das auch meine E-Mail-Bearbeitung revolutioniert hat.

Bestandsregulierung für das E-Mail-CC

Überquellende E-Mail-Postfächer beschäftigen uns mit zweierlei Dingen: Erstens, darüber zu klagen, dass es so ist, und zweitens, die angesammelten E-Mails irgendwann zu bearbeiten. Vielerlei Lösungsszenarien setzen an dem Punkt an, mit der Mail-Menge effektiv umzugehen, mit cleveren Filter-, Sortier- und Löschmechanismen oder Tricks zum Zeitmanagement zum Beispiel. Sie alle zielen auf das Symptom des übervollen Posteingangs ab. Langfristig effektiver ist es jedoch, E-Mails insgesamt zu vermeiden.

Firmenwikis: Joy of Use ist eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Wiki-Einführung

Unserer Erfahrung nach ist die visuelle und funktionale Anpassung eines Firmenwikis ein integraler Erfolgsfaktor für eine Wiki-Einführung. Die Arbeit mit dem Firmenwiki und das Einstellen von Inhalten basiert auf der freiwilligen Teilnahme der Mitarbeiter: Sie sollen gerne mit dem Wiki arbeiten, und sie tun es dann gerne, wenn die Nutzung so einfach und intuitiv wie möglich ist und wenn das System sich auch visuell in die bekannte Arbeitsumgebung integriert. Denn das Wiki als Kommunikations- und Kollaborationswerkzeug muss sich einer mächtigen Konkurrenz stellen: der gewohnten und extrem einfachen E-Mail.

E-Mails von Atlassian: Im Zweifel am besten an //SEIBERT/MEDIA weiterleiten

Atlassian-Kunden erhalten immer mal wieder englischsprachige E-Mails des Software-Herstellers. Dabei handelt es sich um vier Arten von Nachrichten. Nicht jede E-Mail von Atlassian ist mit dem Lesen direkt erledigt. Wenn Sie im einen oder anderen Fall nicht sicher sind, wie Sie reagieren sollen, empfehlen wir Ihnen, sich direkt an uns zu wenden: Leiten Sie eine E-Mail im Zweifel unkompliziert an uns weiter.

Produktivität in Unternehmen: Wie viel Zeit Produktivitätskiller stehlen und was die Zeitverschwendung kostet

Durch produktive Arbeit leisten Mitarbeiter ihren Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg ihres Unternehmens. Und in jedem Unternehmen gibt es bei der täglichen Arbeit genügend Elemente, die im ständigen Wettstreit mit dieser Produktivität und um die Zeit und Aufmerksamkeit der Mitarbeiter stehen. Drei dieser Produktivitätskiller sind der exzessive E-Mail-Gebrauch, nicht zielgerichtete Meetings und ständige Unterbrechungen. Das Marketing-Team des Software-Herstellers Atlassian hat sich anlässlich der Auslieferung der Wiki-Software Confluence in der Version 4.3 die Mühe gemacht, verschiedene Studien auszuwerten und eine wunderbare Infografik zum Thema Produktivität und Zeitverschwendung zu erstellen.

Team Calendars 2.3: E-Mail-Integration, Mini-View auf allen Wiki-Seiten, bessere Usability beim Einbetten

Team Calendars, das Kalender-, Planungs- und Terminverwaltungs-Tool für das Firmenwiki Confluence, ist gerade mal ein Jahr alt, kann nun aber bereits auf 14 Releases zurückblicken. In diesen Tagen ist Team Calendars in der Version 2.3 erschienen. Neuerungen sind die Integration in die täglichen oder wöchentlichen Popular-Content-E-Mails von Confluence, die noch tiefere Verzahnung mit Wiki-Seiten und hilfreiche Usability-Optimierungen beim Einbetten von Kalenderfunktionen.

EAP-Version von Confluence 4.3: Mobile Theme, In-App-Notifications, Page-Tasks

Keine zwei Monate nach der Auslieferung von Confluence 4.2 hat Atlassian bereits das nächste Major-Release der führenden kommerziellen Firmenwiki-Software angekündigt: Im Rahmen des Atlassian Summit 2012 ist die EAP-Version (Early Access Program) von Confluence 4.3 vorgestellt worden. Diese Version ist öffentlich und steht zum Download bereit: Confluence-Nutzer können sich also direkt einen Eindruck von der „Work in Progress“ verschaffen und die neuen Features schon vor dem richtigen Release kennenlernen und nutzen. Das sind die ersten Highlights.

Highrise im Kontaktmanagement: Funktionen und Features des schlanken CRM-Tools

In einer unserer Live-Sessions zur kostenlosen Online-Beratung haben wir kürzlich das CRM-Tool Highrise vorgestellt. Warum wir Highrise gut finden, was die Software kann und wie es sich direkt im System arbeitet, zeigen wir in diesem Artikel und in der Aufzeichnung der Sendung.

Features von Confluence 4.2: Dank Popular Content keine Inhalte mehr verpassen

In das aktuelle 4.2-Realease von Confluence haben noch mehr Funktionen Einzug gehalten, dank derer Nutzer andere User schnell und einfach auf interessante Inhalte hinweisen und bei den Themen der Stunde auf dem Laufenden bleiben können. Der Popular-Content-Stream auf dem Dashboard, der wöchentliche E-Mail-Report mit den beliebtesten Inhalten und erweiterte Möglichkeiten im eigenen Wiki-Netzwerk tragen dazu bei, angesagte Inhalte im Wiki bequem und automatisiert zu verfolgen. Ein kompaktes Highlight-Video zeigt diese neuen Confluence-4.2-Funktionen.

E-Mail-Tipps: Martin Seibert im Interview mit WDR.de

Das E-Mail-Aufkommen in Unternehmen ist hoch und kostet wertvolle produktive Arbeitszeit. Umso wichtiger ist ein effizienter Umgang mit der E-Mail. Zu diesem Thema hat WDR.de vor einiger Zeit ein Interview mit //SEIBERT/MEDIA-Geschäftsführer Martin Seibert geführt und es für einen ausführlichen Artikel aufbereitet. Er gibt sieben Tipps für die professionelle E-Mail-Bearbeitung.