Tag Archives: Gründerszene

Bootstrapping + Lean Startup = Low-burn-Startup (Teil 2)

Im ersten Teil des Artikels hat der Autor die Unterschiede zwischen Lean Startups und Bootstrapping-Unternehmen hervorgehoben, in diesem Zusammenhang mit einigen Mythen aufgeräumt und erläutert, warum verfrühtes Fundraising für Gründer eher schädlich ist. In diesem zweiten Teil geht es darum, welche Phase eines Startups den richtigen Zeitpunkt für die Generierung von Kapital bildet und wie man im frühen Gründungsstadium als Entrepreneur überlebt.

Bootstrapping + Lean Startup = Low-burn-Startup (Teil 1)

Während Bootstrapping eine strategische Roadmap zum Erreichen von Zukunftsfähigkeit durch Kundenfinanzierung (also zahlende Kunden) bietet, steht das Lean-Startup-Konzept für einen eher taktischen Ansatz, um diese Ziele durch validiertes Lernen von Kunden zu erreichen. In diesem zweiteiligen Artikel arbeitet der Autor Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Lean Startups und Bootstrapping-Entrepreneuren heraus und beschäftigt sich mit der Frage, wann der richtige Zeitpunkt fürs Fundraising gekommen ist.

Lean Startup: Durch das Annehmen von Beschränkungen Durchbrüche erzielen (Teil 2)

Viele Entrepreneure werden Opfer limitierter Ressourcen und bringen ihre Idee zu keinem Zeitpunkt voran. Anderen gelingt es, ihre Idee in ein Produkt zu zwängen, um dann festzustellen, dass das, was sie gebaut haben, nicht wirklich das ist, was die Leute wollen. In beiden Fällen scheitern sie daran, die richtigen Kunden und Märkte für ihr Produkt zu finden. Allerdings müssen Gründer nicht erst ein Produkt bauen, um aufzudecken, was die Leute wollen, wie Lean-Startup-Experte Ash Maurya erläutert.

Lean Startup: Durch das Annehmen von Beschränkungen Durchbrüche erzielen (Teil 1)

Jedes Unternehmen muss mit limitierten Ressourcen umgehen, Startups erst recht. Die Reaktion darauf besteht oft darin, solche Beschränkungen entweder mit Brachialgewalt aufzuheben oder aber die Ziele nach unten zu korrigieren. Es gibt jedoch einen dritten Weg, wie Lean-Startup-Fachmann Ash Maurya aufzeigt. In diesem ersten Teil des Artikels stellt er anhand realer Beispiele dar, wie Unternehmen und Teams Beschränkungen annehmen und auf diese Weise Durchbrüche erzielen können.

Lean Startup: Effektive Board-Meetings mit der Business Model Progress Timeline (Teil 2)

Wie kann ein Entrepreneur seinen Stakeholdern Fortschritte bei der Entwicklung seines Geschäftsmodells effektiv demonstrieren? Dieser Frage ist Lean-Startup-Experte Ash Maurya im ersten Teil des Artikels nachgegangen, in dem er den klassischen Business-Plan verwirft und stattdessen die Nutzung eines Lean Canvas‘ empfiehlt. Dieser zweite Teil knüpft nahtlos an diese Überlegungen an.

Lean Startup: Effektive Board-Meetings mit der Business Model Progress Timeline (Teil 1)

Zuletzt hat Lean-Startup-Experte Ash Maurya in einem ausführlichen Artikel umrissen, wie ein Entrepreneur Fortschritte erzielt, indem er sich die Bandbreite an Ideen seiner internen Teams mithilfe getimeboxter LEAN Sprints zunutze macht. In diesem Beitrag fokussiert der Autor sich nun darauf, wie Gründer diesen Fortschritt über eine Business Model Progress Timeline effektiv an ihre internen und externen Stakeholder kommunizieren können.

Der LEAN Sprint (Teil 1)

In einem Lean Startup sind Experimente hocheffektiv für das Testen von Annahmen. Aber es reicht nicht aus, Experimente einfach durchzuführen. Der Output der Experimente kann nur so gut sein wie die Qualität der einfließenden Annahmen. In diesem Zusammenhang führt Lean-Experte Ash Maurya den LEAN Sprint ein, um im Rahmen von Timeboxen Ideen zu generieren, einzugrenzen und zu testen.

Lean Startup: Sieben Maßnahmen zur Durchführung hocheffektiver Experimente (Teil 2)

In jedem Startup werden Experimente durchgeführt. Die Frage ist, wie gut sie sind. Im ersten Teil dieses Artikels hat Lean-Experte Ash Maurya dem Build-Measure-Learn-Zyklus einen Planungsschritt vorangestellt und erste Maßnahmen diskutiert, um Experimente so effektiv wie möglich zu organisieren. Dieser zweite Teil knüpft daran nahtlos an.

Lean Startup: Sieben Maßnahmen zur Durchführung hocheffektiver Experimente (Teil 1)

Die Frage ist nicht, ob in einem Startup Experimente durchgeführt werden sollten oder nicht. Wann immer ein neues Feature ausgeliefert, eine Marketing-Kampagne angestoßen oder eine neue Verkaufsmethode ausprobiert wird, testet man eine neue Strategie mithilfe einer Art Experiment. Die wirkliche Frage lautet: Sollen es gute Experimente sein oder nicht? Lean-Startup-Experte Ash Maurya gibt Entrepreneuren sieben Tipps für effektive Experimente an die Hand.