Tag Archives: Hosting

Der Sandmann in der Cloud: Weniger wichtige Systeme zeitweise abschalten

In den letzten drei Jahren ist praktisch unsere komplette Hosting-Infrastruktur von selbstbetriebenen Racks in diversen Rechenzentren in mehrere IaaS-Clouds umgezogen. In einem Hackathon-Projekt haben wir nun darüber nachgedacht, wie wir einen Vorteil der Cloud besser nutzen können: die stundenweise Abrechnung. Daraus ist der Sandmann entstanden, der nicht benötigte Systeme automatisch nachts und am Wochenende abschaltet.

Der frustrierte Sohn – eine Geschichte von Datenverlust und Backup-Konzepten für Atlassian-Produkte

Was ist, wenn im Zusammenhang mit den Atlassian-Systemen des Unternehmens mal etwas Unvorhergesehen passiert – ein neues Plugin, das komische Dinge macht, ein Bug oder einfach ein folgenträchtiger Benutzerfehler? Könnten Daten verlorengehen? Und kann man diese gegebenenfalls wieder rekonstruieren? Unsere Geschichte von Theo Schroeder und seinem unglücklichen Sohn zeigt, dass Datenverluste schwere Folgen haben können. Wenn so ein Problem im Unternehmen auftritt, ist es gut, sich auf ein konsistentes, systematisches Backup-Konzept verlassen zu können.

Transparenz und Vorbeugung vor bösen Überraschungen: Betriebspakete für Atlassian-Anwendungen mit Monitoring

IT-Systeme sind komplex und Störungen sind nie ganz auszuschließen. Deshalb ist es wichtig, dass die Atlassian-Tools, die das Unternehmen nutzt, kontinuierlich überwacht werden, um im Fall der Fälle schnell reagieren und Probleme auch gut nachvollziehen zu können. Andernfalls könnte es passieren, dass die Organisation kalt erwischt wird – wie in dieser Geschichte über das morgens nicht verfügbare Jira-System.

Serverless Apps mit Firebase Cloud Functions

Unser Google Cloud-Frühstück findet an jedem zweiten Donnerstag im Monat in Wiesbaden statt und ist auf einem guten Weg, sich fest im Terminkalender der Community zu etablieren. Inhaltlich ist das Google Cloud-Frühstück breit aufgestellt und auch die technische Seite kommt nicht zu kurz. Ein solches technisches Thema hatte beim letzten Mal unser Kollege Michael Bykowski eingebracht und seine Erfahrungen zu Serverless Apps mit Firebase Cloud Functions geteilt. Hier ist die Aufzeichnung seines Vortrags.

Linchpin-Betriebspaket: Vollumfängliche technische Betreuung Ihrer Linchpin-Instanz

Ein Linchpin-Intranet wird schnell zu einer kritischen Anwendung, für die Verfügbarkeit und technische Aktualität zentrale Anforderungen sind. Doch nicht alle Unternehmen haben intern die Ressourcen und Möglichkeiten, um den Betrieb und die Pflege eines Intranet-Systems auf Dauer zu stemmen, oder sie möchten dies aus anderen Gründen einem erfahrenen Partner überlassen. Wir bieten Linchpin-Kunden eine Lösung, die eine größtmögliche Betriebs- und Datensicherheit ihres Linchpin-Intranets sicherstellt. Das Betriebspaket fasst alle wesentlichen Bestandteile für den Betrieb von Linchpin zu einem pauschalen Entgelt zusammen.

Technischer Einblick in unsere IT-Infrastruktur

Wir unterbrechen unser normales Programm für einen Beitrag aus dem Maschinenraum. Unternehmen reden oft nicht gern über Spezifika ihrer IT-Infrastruktur. Man will entweder keine Geheimnisse preisgeben oder sich nicht blamieren. Das bedeutet leider, dass es für uns Systemadministratoren vergleichsweise wenig Referenzarchitekturen und Möglichkeiten gibt, über den Tellerrand zu schauen. Um hier Abhilfe zu schaffen, wollen wir mal ganz konkret erzählen, wie wir unser neuestes Rack ausgestattet haben.

SWIFT: Der schnellste und einfachste Weg, Confluence, JIRA und Stash kostenfrei und unverbindlich zu testen

SWIFT ist der Hosting-Service von //SEIBERT/MEDIA für Atlassian-Produkte: Sie melden sich an, wir setzen Confluence, JIRA oder Stash innerhalb weniger Minuten in unserer Infrastruktur auf und Sie können Ihre Instanz direkt vollumfänglich nutzen – ohne Einschränkungen für Plugins, mit vollen Administrationsrechten. Damit bietet SWIFT Ihnen eine ausgezeichnete Möglichkeit, Atlassian-Produkte schnell, völlig unverbindlich und ohne selbst ein System einrichten zu müssen auf Herz und Nieren zu testen.

Die Heartbleed-Lücke in OpenSSL: Die Gefahren, unsere Reaktion, Ihre Möglichkeiten

Bestimmt haben Sie schon in den Medien davon gehört: der Sicherheitslücke und dem Exploit „Heartbleed“ in der weitverbreiteten Kryptobibliothek OpenSSL. Am Montagabend der vergangenen Woche, dem 7. April 2014, wurde dieses Problem bekannt. Weniger als 24 Stunden danach waren alle Systeme und Anwendungen in der //SEIBERT/MEDIA-Infrastruktur wieder gesichert. Dieser Artikel erläutert die Gefahren der Lücke und zeigt, was Sie tun können, wenn Sie unsicher sind.

Confluence Hosting with //SEIBERT/MEDIA: Operating a Wiki with all the Advantages of the Cloud Model while Maintaining Complete Access to Options for Customization

With the InstaWiki-model, //SEIBERT/MEDIA has brought a new Confluence hosting product into its system portfolio, a product that offers you several advantages when compared to Atlassian’s OnDemand Version, which Confluence runs as “Software as a Service” (SaaS) in the cloud: What hasn’t changed, however, is that with InstaWiki you still don’t have to install and operate Confluence in your own infrastructure and yet may retain full access to its features and customization options, just as if it were installed locally.