Tag Archives: Lean

Kapazitätsplanung leicht gemacht: der innovative, agile Weg für die Ressourcenplanung

Traditionelles Projektmanagement hat Vorteile, aber ebenso viele Nachteile. Denn Planungen werden oft von der Realität überholt, so dass der Wert für den Kunden geschmälert wird oder werden kann. Und so setzen mehr und mehr Unternehmen auf agile, produktzentrierte Ansätze, die zugleich deutlich kundenorientierter sind. Welche Auswirkungen das auf die Ressourcen- und Kapazitätsplanung hat, wie selbstorganisierte Teams und Führungskräfte agieren müssen, wie es die Wertschöpfung beeinflusst und damit Kunden glücklicher macht, beschreibt dieser Blogartikel.

7 Grundprinzipien für die agile Skalierung

7 Grundprinzipien für die agile Skalierung

Viele Unternehmen haben den Weg der agilen Skalierungen bereits beschritten – manche mehr, manche weniger erfolgreich. Dabei können gerade bei Misserfolgen verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Passte das Framework nicht? War die Bereitschaft zum Wandel nicht ausreichend stark vorhanden? Doch so unterschiedlich die Ausgangssituation des jeweiligen Unternehmens auch sein mag, am Ende spielen immer die gleichen sieben Faktoren eine große Rolle. Eine ehrliche Betrachtung und Einordnung kann dabei helfen, Pain-Points zu identifizieren und die Transformation zum Erfolg zu bringen.

Agile Führung mit Agile Hive – entfalte das volle Potenzial deiner Teams

Titelbild Agile Führung mit Agile Hive

Als Führungskraft bist du immer auch eine Art Coach: Du kannst und sollst Menschen befähigen, weiterzukommen und Wert zu schaffen. In unseren Köpfen herrscht oftmals aber noch ein ziemlich altmodisches Bild von Führung. Doch wie kann Führung in agilen Unternehmen eigentlich aussehen – und ist das nicht ein Widerspruch in sich? Wir stellen dir die Aufgaben eines Agile Leaders vor und wie ein Tool namens Agile Hive dir die Arbeit als agile Führungskraft enorm vereinfachen kann.

Tipps für noch effizientere Prozesse im Lean Portfolio Management

Lean Portfolio Management

Immer mehr Unternehmen wenden sich Lean-Methoden zu, um Portfolios effizienter managen zu können. Begleitend gibt es einen intensiven Austausch darüber, was “lean” eigentlich konkret ist. Dabei herrscht weitgehend Einigkeit über die zentralen Eigenschaften: Annahmen testen, statt sich auf Business Cases zu verlassen, Transition von einem projektgetriebenen zu einem produktgetriebenen Mindset, die Schaffung einer Umgebung, in der Scheitern keine negativen Folgen hat. Doch bei alldem darf nicht in Vergessenheit geraten, warum Unternehmen in einen solchen organisatorischen Wandel investieren. Im Fall des leanen Portfoliomanagements bedeutet lean, die Verschwendung von Zeit und gedankenlose Ausgaben zu vermeiden. Vier Strategien helfen, leane Prozesse noch effektiver und effizienter zu machen.

Der agile (und einfache) Weg zur dezentralen Entscheidungsfindung mit SAFe® und Agile Hive

Der Chef oder die Chefin trifft die Entscheidungen – oder? Diese Haltung widerspricht allen agilen Prinzipien. Und natürlich geht es auch anders: Zum Beispiel in dem die Leute die Entscheidungen treffen, die Expert*innen auf ihrem Gebiet sind. Im Unternehmenskontext also: die Teams. Diese dezentrale Entscheidungsfindung wird auch im Scaled Agile Framework (SAFe) implementiert. Doch wie kommt man dorthin? Das und mehr, nämlich welche Rollen Agile Hive und Jira in diesem Kontext spielen, erfahrt ihr in unserem Blogbeitrag.

Lean Innovation: Vitamine haben kein Trigger-Event (Teil 2)

Die durchschnittliche Zeit eines Startups bis zum Erreichen von Product/Market Fit beträgt ungefähr zwei Jahre und 80 Prozent aller Startups kommen nie dorthin. Das bedeutet, dass meistens die amtierenden “Platzhirsche” am Markt naturgegeben die größeren Gewinnchancen haben – außer eine externe Veränderung bricht den Amtsinhaber. Das führt uns zu Vitaminen, Schmerzmitteln und einem hilfreichen Vergleich.

Lean Innovation: Vitamine haben kein Trigger-Event (Teil 1)

Waren Sie mittendrin im Launch eines neuen Produkts oder Startups, als die Pandemie zugeschlagen hat? Wie viele andere Entrepreneure haben Sie wahrscheinlich die Bremse für das Projekt gezogen oder Ihre neuen Ideen erstmal auf Eis gelegt, um Ressourcen zu schonen und diese Phase der Unsicherheit auszusitzen. Viele von uns waren optimistisch, dass der Sturm schnell vorüberziehen würde. Aber aus Wochen wurden Monate und allmählich dämmert es uns: Wir haben uns in eine neue Normalität begeben und manche Dinge werden nie wieder so sein, wie sie mal waren. Was sollen wir nun mit unseren Produkt/Startup-Plänen tun?

Warum Tesla die Welt erobert – eine Komödie in drei Akten (Tools4AgileTeams 2020)

Tesla Tools4AgileTeams 2020

Nach drei Jahren Entwicklungszeit taucht Tesla 2013 mit dem Model S auf und bringt seitdem immer neue Modelle und kontinuierlich neue Features auf die Weltmärkte. Die deutsche Automobilindustrie blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück, doch sie hat bei den modernen Themen wie Elektromobilität, autonomes Fahren und Digitalisierung nur noch das Nachsehen. Wo liegen die Gründe dafür? Was macht Tesla anders? Was kann man daraus lernen? Darüber haben Kurt Jäger und Manuel Marsch in einer spannenden und unterhaltsamen Session auf der zurückliegenden Tools4AgileTeams-Konferenz nachgedacht. Hier ist die Aufzeichnung.

Continuous Innovation: Auf der Suche nach Einhörnern

Leanstack Accelerator Funnel

Dem Global Entrepreneur Monitor (GEM) 2019 zufolge werden weltweit mehr als 100 Millionen Startups pro Jahr gegründet. Das sind ungefähr drei Startups pro Sekunde. Der Stereotyp des Entrepreneurs entspricht schon lange nicht mehr den zwei Typen in einer Garage in Silicon Valley. Die massive Explosion der Startup-Aktivität bricht den traditionellen Startup-Funnel auf und erfordert ein Umdenken hinsichtlich des klassischen Accelerator-Modells.