Tag Archives: Mitarbeiter

Freifunk bei //SEIBERT/MEDIA

//SEIBERT/MEDIA hat Büros an mehreren Standorten in Wiesbaden, das größte davon im fünften Stockwerk des LuisenForums, einem Einkaufszentrum mitten in der City. Rund um das Gebäude führt eine herrliche Dachterrasse – und die Lage bietet sich prima an, um die Fußgängerzone mit freiem WLAN zu versorgen! Daher haben wir uns mit Freifunk Wiesbaden zusammengetan und auf unserer Terrasse Freifunk-Knoten installiert.

Urban Gardening bei //SEIBERT/MEDIA: Fazit zur Sommerernte 2018

In meinem Juni-Artikel habe ich hier ja berichtet, wie wir das Thema Urban Gardening bei //SEIBERT/MEDIA auf eine neue Stufe gehoben haben. Nun ist es an der Zeit, ein Fazit zu den Hochbeeten auf unserer Dachterrasse zu ziehen. Ich will auch nicht viele Worte verlieren, sondern lieber ein paar Bilder unserer Ernteausbeute und der daraus entstandenen Mahlzeiten sprechen lassen – quasi ein visueller Erntedank. 😉

Dreimal Süden – Meine Reise zum zehnjährigen Jubiläum als Mitarbeiterin

Zu meinem zehnjährigen Jubiläum als Mitarbeiterin bei //SEIBERT/MEDIA gab es nicht nur vier Wochen zusätzlichen Urlaub, sondern auch 200.000 Flugmeilen obendrauf! Ich habe sie für eine unvergessliche Reise durch Südamerika und das südliche Afrika genutzt. Hier sind ein paar Impressionen – und noch einmal ein herzliches Dankeschön für die vielen, vielen Erlebnisse und Erfahrungen, die mir möglich geworden sind.

Webinar: Gehaltsfindung bei //SEIBERT/MEDIA

Über Geld spricht man nicht – und doch ist es in jedem Unternehmen und natürlich für jeden einzelnen Mitarbeiter ein zentrales Thema: das Gehalt.
Wie steht es damit in einer überschaubaren Organisation wie der unseren? Wer legt bei uns die Gehälter fest? Wann und wie wird überprüft, ob sie angemessen sind? Wie versuchen wir, die Gehaltsfindung transparent zu machen? Diesen Fragen haben wir uns in einem Webinar gewidmet, dessen Aufzeichnung nun hier zu sehen ist.

Führung in Organisationen: Wie informiere ich Mitarbeiter?

Führung in Unternehmen umfasst unter anderem auch, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Mitarbeiter informiert werden bzw. sich selbst informieren können – ein Aspekt, mit dem sich Management-Berater Johannes Thönneßen (Profil und Website) intensiv beschäftigt. In diesem Zusammenhang hat er für eines unserer Webinare einige interessante Thesen aufgestellt, die er und Martin Seibert diskutieren. Hier ist die Aufzeichnung der Session.

Torsten goes NYC – Wie wir unsere Betriebsjubiläen feiern

Womit könnte die Firma Kollegen danken und eine Freude machen, die ihr zehnjähriges Betriebsjubiläum begangen haben? Ein Sträußchen Blumen? Hübsche Incentives? Ein vorgezogenes Weihnachtsgeld? Ach, hat sich unser AgileOrg-Team gedacht, machen wir einfach die große Lösung: Zeit statt Zeug und eine Erinnerung fürs Leben! Und so hat //SEIBERT/MEDIA unseren lieben Kollegen Torsten nachträglich zum Zehnten mit vier Wochen Sonderurlaub und 200.000 Lufthansa-Meilen ausgestattet, die er mit seiner Gattin für einen New-York-Trip genutzt hat. Hier ist sein toller Reisebericht.

Agile Coaches bei //SEIBERT/MEDIA – Arbeit mit Teams und Individuen

In dieser Artikelserie haben wir zuletzt viel über die Arbeit der Agile Coaches auf Unternehmensebene gesprochen – konkret darüber, welche Aufgaben unser Team im Hinblick auf Aus- und Weiterbildung, Employer Branding und Recruiting sowie Unternehmensentwicklung übernimmt und aus welchen Gründen. Aber natürlich arbeiten wir auch so intensiv wie möglich auf der Ebene von Teams und Einzelpersonen – also das, was dem eigentlichen Job von Scrum Mastern entspricht. In diesem abschließenden Beitrag zeige ich, was wir hier konkret tun.

„I intend to…“ – Warum moderne Unternehmen eine Ermächtigungskultur brauchen

Die Besatzung eines Atom-U-Boots kann sich mit großem Erfolg selbst organisieren, ohne dass jemand Anweisungen erteilt. Das hat der frühere Navy-Kapitän David Marquet eindrucksvoll beschrieben. Sein Ansatz „I intend to…“ ist auch für Unternehmen inspirierend und mächtig, denn heute erfordert es der komplexe Markt, dass Leute, die nah am Problem sind, fundierte Entscheidungen treffen. Dazu müssen Organisationen eine Ermächtigungskultur fördern.

Funktioniert verteiltes Arbeiten? Nun, es kommt darauf an!

Seit etwas mehr als einem Jahr arbeite ich nun für //SEIBERT/MEDIA von zu Hause aus in ca. 250 Kilometern Entfernung. Kann agile Software-Entwicklung so funktionieren? Lässt sich der Scrum-Prozess trotz Entfernung einhalten? Verliere ich den Anschluss ans Team? Zum heutigen Zeitpunkt sage ich: Ja, es kann funktionieren!