Tag Archives: Nutzererlebnis

Jenseits des User-Experience-Wendepunkts (Teil 1)

Geht es nach UX-Experte Jared M. Spool, ist das magische Armband in Disneys Erlebnisparks die größte User-Experience-Erfolgsgeschichte des Jahres: Sie zeigt, dass das Unternehmen etwas überschritten hat, das er den UX-Wendepunkt nennt. In diesem zweiteiligen Artikel stellt der Autor dar, warum es heute erstrebenswert und unabdingbar ist, sich in Richtung dieses Punkts voranzuarbeiten. Dazu wirft er zunächst einen Blick auf die verschiedenen Phasen der Geschichte des UX-Designs in Organisationen.

UX-Design: Versprechen, Visionen, Szenarien und User-Stories (Teil 1)

Manchen Unternehmen halten ihre Versprechen an die Kunden, anderen gelingt das häufig nicht. Den Unterschied macht UX-Fachmann Jared Spool zufolge die Vision aus, in der das Erlebnis des Nutzers. bzw. Kunden im Mittelpunkt steht. In diesem zweiteiligen Artikel zeigt er, wie Teams darauf hinarbeiten können, ihre Visionen umzusetzen und ihre Versprechen zu halten.

UX-Design ist die Übersetzung von Intentionen (Teil 2)

UX-Design ist die Übersetzung von Intentionen in die Wirklichkeit – Diese Definition hat UX-Experte Jared Spool im ersten Teil dieses Artikels vertreten. In diesem zweiten Teil wirft er darauf aufbauend die Frage nach dem Zusammenhang zwischen Nutzerverhalten und Intention auf, denkt darüber nach, wer im Team eigentlich Intention übersetzt, und beschreibt die wichtigsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Übersetzungsprozess.

UX-Design ist die Übersetzung von Intentionen (Teil 1)

Zwei Websites mit Registrierungsprozessen, entwickelt von ähnlichen Teams mit ähnlichen Ressourcen und Beschränkungen: Der eine Prozess ist sperrig und frustrierend, der andere einfach und geradeaus. UX-Fachmann Jared Spool geht der Frage nach, wie sich das erklären lässt, und kommt zu dem Ergebnis, dass es keine technischen Gründe dafür gibt, sondern dass die Teams komplett unterschiedliche Intentionen in die Wirklichkeit übersetzt haben.