Tag Archives: Plugins

Ein besseres Mitarbeiter-Bewertungssystem dank Automatisierung und Jira

Wenn ein klassischer Prozess, der auf dezentralen Dokumenten oder gar auf Papierformularen basiert, in einen zentralisierten Workflow in Jira gegossen wird, hat das für alle Beteiligten Vorteile: mehr Transparenz, mehr Effizienz, mehr Struktur. Mit Tools wie ScriptRunner und AutoBlock für Jira können Teams sogar noch mehr aus einer solchen Transition herausholen. In diesem Gastbeitrag beschreibt Lois von Adaptavist ein praktisches Beispiel aus ihrem Unternehmen.

Jetzt anmelden: Add-on Discovery Day 2017 am 11. September in San Jose (USA)

Save the date! Am 11. September 2017 – also am Tag vor Beginn des Atlassian Summit US – findet in San Jose der erste Add-on Discovery Day statt. Ich bin sicher, dass diese Veranstaltung für Atlassian-Kunden und -Interessenten eine sehr gute und sinnvolle Option sein wird, den Tag zu verbringen. Wenn Sie zum Summit reisen und schon mit etwas Vorlauf in San Jose sind, melden Sie sich schnell an!

„Be part of the powerful Atlassian Ecosystem“ – Heute ist Anmeldeschluss für den catWorkX Midsummer Day 2017 in Hamburg

Am 20. und 21. Juni 2017 findet in Hamburg der vierte Midsummer Day der Kollegen von catWorkX statt, eine der großen Veranstaltungen des Jahres in Deutschland mit Atlassian-Bezug. //SEIBERT/MEDIA ist als Sponsor vor Ort und wird Linchpin sowie draw.io für Confluence präsentieren. Für Atlassian-Kunden ist der Midsummer Day 2017 eine exzellente Gelegenheit, neue Tools kennenzulernen, mit der Community ins Gespräch zu kommen und Rückmeldungen, Herausforderungen oder auch Feature-Wünsche an Hersteller und Atlassian-Ansprechpartner loszuwerden. Die Anmeldung ist nur noch heute möglich!

catWorkX Midsummer Day 2016 in Hamburg: Atlassian Users meet Plugin Developers

Am 16. und 17. Juni 2016 findet in Hamburg der dritte Midsummer Day der Kollegen von catWorkX unter dem Motto „Atlassian Users meet Plugin Developers“ statt, eines der großen Atlassian-bezogenen Events des Jahres in Deutschland. Für Atlassian-Kunden ist der Midsummer Day eine tolle Gelegenheit, neue Lösungen kennenzulernen, mit vielen Persönlichkeiten aus dem Atlassian-Umfeld direkt ins Gespräch zu kommen und Feedback, Herausforderungen oder auch Feature-Wünsche loszuwerden.

Tempo Timesheets und Tempo Planner: JIRA-Plugins für agile Teams

Auf dem zurückliegenden Atlassian Summit 2013 in San Francisco haben die vor Ort anwesenden //SEIBERT/MEDIA-Mitarbeiter zahlreiche interessante Gespräche mit Atlassian-Verantwortlichen und Vertretern von Atlassian-Partnern geführt. Dazu gehört auch der isländische Software-Hersteller Tempo, der mächtige JIRA-Plugins entwickelt und die Konferenz Tools4AgileTeams 2013 als Sponsor unterstützt hat. In diesem Interview sprechen Petur Agustsson (Product and Marketing Director bei Tempo) and Martin Seibert (//SEIBERT/MEDIA) über Timetracking und Ressourcenplanung mit Tempo Timesheets, über flexible Projektplanung mit der neuen JIRA-Erweiterung Tempo Planner und über die Möglichkeiten, die die Tempo-Plugins agilen Teams bieten.

Atlassian Summit 2013: AdHoc Workflows und AdHoc Canvas für Confluence von Comalatech

Auf dem Atlassian Summit 2013 haben unsere in San Francisco anwesenden //SEIBERT/MEDIA-Kollegen jede Menge Gespräche mit Atlassian-Mitarbeitern und Vertretern von Partnern und Plugin-Schmieden geführt – so auch mit den Leuten von Comalatech, die die Confluence-Erweiterungen AdHoc Workflows und AdHoc Canvas entwickeln und auch als Sponsor der gerade zurückliegenden Konferenz Tools4AgileTeams 2013 in Erscheinung getreten sind. Was AdHoc Workflows und AdHoc Canvas können, welche Potenziale diese Produkte haben und wie sie gerade agilen Teams weiterhelfen, beantwortet Comalatech-Gründer und -CEO Roberto Dominguez im Videointerview.

JIRA is Pain: Wie man den Schmerz und die Angst vor Transparenz überwindet

Das JIRA-Konzept ist einfach zu verstehen, die Einführung und Verwirklichung im Unternehmen aber oft problematisch und schmerzhaft. Das mit einer erfolgreichen JIRA-Instanz einhergehende Höchstmaß an Transparenz ist für viele Mitarbeiter etwas völlig Neues und auch Unheimliches. Und während technikaffine Leute z.B. in Entwicklungs- und IT-Abteilungen den Nutzen von JIRA häufig schnell erkennen, sind Mitarbeiter mit weniger technischem Hintergrund oft zögerlich, skeptisch und vorsichtig. Was tun?