Tag Archives: Portfoliomanagement

Kapazitätsplanung leicht gemacht: der innovative, agile Weg für die Ressourcenplanung

Traditionelles Projektmanagement hat Vorteile, aber ebenso viele Nachteile. Denn Planungen werden oft von der Realität überholt, so dass der Wert für den Kunden geschmälert wird oder werden kann. Und so setzen mehr und mehr Unternehmen auf agile, produktzentrierte Ansätze, die zugleich deutlich kundenorientierter sind. Welche Auswirkungen das auf die Ressourcen- und Kapazitätsplanung hat, wie selbstorganisierte Teams und Führungskräfte agieren müssen, wie es die Wertschöpfung beeinflusst und damit Kunden glücklicher macht, beschreibt dieser Blogartikel.

Tipps für noch effizientere Prozesse im Lean Portfolio Management

Lean Portfolio Management

Immer mehr Unternehmen wenden sich Lean-Methoden zu, um Portfolios effizienter managen zu können. Begleitend gibt es einen intensiven Austausch darüber, was “lean” eigentlich konkret ist. Dabei herrscht weitgehend Einigkeit über die zentralen Eigenschaften: Annahmen testen, statt sich auf Business Cases zu verlassen, Transition von einem projektgetriebenen zu einem produktgetriebenen Mindset, die Schaffung einer Umgebung, in der Scheitern keine negativen Folgen hat. Doch bei alldem darf nicht in Vergessenheit geraten, warum Unternehmen in einen solchen organisatorischen Wandel investieren. Im Fall des leanen Portfoliomanagements bedeutet lean, die Verschwendung von Zeit und gedankenlose Ausgaben zu vermeiden. Vier Strategien helfen, leane Prozesse noch effektiver und effizienter zu machen.

Die Kunst, das Produktportfolio agil zu managen

Agiles Portfoliomanagement

In vielen Unternehmen gibt es ein Meer von Ideen, die mittels Backlog-Management aufgenommen, ausdifferenziert, priorisiert und für die Umsetzung vorbereitet werden müssen. Der wünschenswerte Idealzustand ist dabei, dass die Last im System dem Leistungsvermögen der Organisation entspricht. Doch in der Realität führt dieses Ideenmeer häufig dazu, dass eine Schieflage entsteht: Die Last ist größer als die Leistungsfähigkeit. In seinem Vortrag auf der letzten Tools4AgileTeams-Konferenz hat Dr. Bern Müssig anschaulich und praxisnah beleuchtet, wie diese Thematik aufgelöst werden kann.

Jira Data Center: Die Funktionen von Advanced Roadmaps sind jetzt nativ integriert

Advanced Roadmaps Jira Data Center

Jira Software ist ein Produkt, das eine kontinuierliche Evolution durchläuft. Der Weg hat vom einstigen klassischen Ticketsystem zu einer modernen Tracking- und Projektmanagement-Lösung für Software-Teams geführt – und diese Entwicklung setzt sich fort. Jira hilft Unternehmen, weite Teile des Software-Entwicklungszyklus in einem Tool abzubilden – von den Anforderungen über das Testmanagement bis zur agilen Projektverwaltung. In einem weiteren Schritt hat nun die Erweiterungs-App Advanced Roadmaps (früher Portfolio für Jira) Einzug in Jira Data Center gefunden: Die Features der Lösung sind mit der Version 8.15 fester Bestandteil von Jira Data Center.

Hybrides Projektmanagement: Klassische und agile Projekte in einem Portfolio

Hybrides Portfoliomanagement

In vielen Organisationen befinden sich agile Projekte, klassische Projekte und Programme und vielleicht auch noch ein, zwei SAFe-Solutions in einem Portfolio. Wie geht man damit um? Sind agile und klassische Ansätze hier miteinander vereinbar? Oder widersprechen sie sich? Was ist, wenn die Theorie nicht der Praxis entspricht und auch in agilen Projekten eine Ressource in mehreren Projekten gleichzeitig mitarbeitet? Wie plane ich meine Ressourcen – bzw. plane ich sie überhaupt? Ein Lösungsansatz ist ein hybrides Portfolio.

Portfolio für Jira: Neue Oberfläche für realistische, flexible Pläne und Roadmaps

Portfolio für Jira von Atlassian ist die Lösung für die Jira-basierte Planung von Arbeiten und Projekten über das Tagesgeschäft hinaus. Das Tool hilft Unternehmen dabei, visuelle Pläne und Roadmaps zu entwickeln, Problemquellen frühzeitig zu erkennen und Fortschritte über Projekte hinweg nachzuvollziehen und zu kommunizieren. Nun hat Atlassian Portfolio für Jira in der Version 3 ausgeliefert. Das aktuelle Major-Release bietet eine komplett erneuerte Oberfläche, die vielfältige Möglichkeiten eröffnet.

Agile-Skalierung mit Portfolio und Easy Agile Roadmaps für Jira – von den Teams bis zum Portfolio-Management

Bei der Skalierung von Agile sehen sich Unternehmen der Herausforderung gegenüber, dass die Teams im Tagesgeschäft und das Management auf der Portfolioebene ganz unterschiedliche Anforderungen an Tools haben. Deshalb wird man schnell scheitern, wenn es darum geht, ein Werkzeug für alles zu finden. Einen sinnvollen dualen Weg bietet dagegen die Implementierung von Portfolio für Jira und Easy Agile Roadmaps für Jira.

Portfolio-Management in Jira: BigPicture versus Portfolio für Jira

JIRA bietet an sich keine visuelle zeitliche Abbildung von Projektverläufen und -inhalten auf großer Skala. Hier setzen Portfolio für JIRA von Atlassian und BigPicture von SoftwarePlant an und füllen diese Lücke. In einem unserer letzten Webinare haben meine Kollegen Hartwig Kosbab und Armin Meyer gemeinsam mit mir diese Lösungen vorgestellt, live im System demonstriert und jeweils Stärken und Optimierungspotenziale diskutiert. Hier ist die Aufzeichnung der ausführlichen, rund 75-minütigen Session.

Portfolio für JIRA 2.5: Visualisierung von Abhängigkeiten, Informationen über Planungsfaktoren

Atlassian hat Portfolio für JIRA in der Version 2.5 veröffentlicht. Das Tools bietet nun eine neue Reporting-Funktion, die Abhängigkeiten über mehrere Teams und Projekte hinweg in einer einzelnen Ansicht zeigt. Dies hilft, eventuelle Projektverzögerungen zu vermeiden. Neben diesen Berichten gibt es ein weiteres neues Feature, das die Planungsfaktoren in individuellen Vorgängen hervorhebt.