Tag Archives: Produktentwicklung

Ideen früh validieren mit PREtotyping: Schluss mit Produkten, die niemand braucht!

Pretotyping T4AT

“Würdest du mein Produkt nutzen?” Das ist die gefährlichste und doch meistgestellte Frage in Zielgruppen-Interviews, denn nur sehr selten folgt auf sie eine ehrliche Antwort. Auf der letztjährigen Tools4AgileTeams-Konferenz haben Anna Groos und Jacob Chromy einen Ansatz der Produktentwicklung vorgestellt, der diese Fallgrube vermeidet. Denn es ist möglich, neue Produkte am Markt testen, bevor die erste Zeile Code geschrieben und das erste Gespräch mit Investoren geführt ist. Das geht mit PREtotypes, der agilen kleinen Schwester des Prototyps.

Vom Produktverwalter zum markt- und kundenverstehenden Produktgestalter

Produktmanager

Die Rolle des Produktmanagers ist je nach Produkt, Branche und Unternehmensgröße sehr unterschiedliche definiert, doch was sollte ein guter Produktmanager im Jahr 2022 tun und können? Welche Hacks und Tools für kundenverstehende Produktmanager hilfreich sind, was Produktgestalter von Produktverwaltern unterscheidet und weshalb das Team keine Angst vor Misserfolgen haben sollte, hat Manuel Marsch in seiner Session auf der letztjährigen Tools4AgileTeams-Konferenz beleuchtet.

Business Stories – wirksam wirklich wertvolle Produkte entwickeln

Business Stories

In agilen und nicht-agilen Entwicklungen liegt unser Fokus nach wie vor auf Ergebnissen. Wir betrachten Produktinkremente, bewerten die Geschwindigkeit/Velocity des Teams und zählen die Anzahl der Features. Dabei vergessen wir allzu oft, dass die Ergebnisse am Ende wertvoll sein müssen. Sie sollen Wirkung für alle erzielen, die irgendein Interesse am Produkt haben. Wie Business Stories dabei helfen, den Fokus auf die Wirkung zu richten, hat Stefan Rook in einer Session bei der jüngsten Tools4AgileTeams-Konferenz beleuchtet.

Hackathon 2022 @ Seibert Media: Let’s get cloud!

Hackathon 2022

Was passiert, wenn man ein paar Dutzend Techies und Non-Techies aus verschiedensten Teams für 24 Stunden zusammenwürfelt und ihnen Zeit und Raum gibt, an coolen Ideen zu tüfteln – mit dem Ziel, innovative Produkte für die Cloud zu entwerfen? Das Ganze nennt sich Hackathon und hat bei Seibert Media Tradition – auch in Corona-Zeiten. Und so taten sich am 3. März 2022 um 13:00 Uhr insgesamt 11 motivierte, interdisziplinäre Teams zusammen, um sowohl vor Ort als auch remote diesen Ideen Leben einzuhauchen. Was folgte, waren spannende, lehrreiche, lustige und sinnstiftende Stunden, an deren Ende einige beeindruckende Ergebnisse standen – ein Rückblick auf den Hackathon 2022.

25 Jahre Seibert Media – ein ganz subjektiver Geburtstagsrückblick

Seibert Media 25 Jahre

Happy Birthday to us – am heutigen 5. Dezember 2021 werden wir 25 Jahre alt! Von diesen 25 Jahren Seibert Media habe ich 14 miterlebt. Es gibt bei uns natürlich noch eine ganze Reihe dienstälterer Leute, aber ich kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass auch ich hier mittlerweile zum Inventar gehöre. Und anlässlich dieses schönen Jubiläums möchte ich hier mal einen kleinen Rückblick geben und ganz subjektiv auf ein paar prägende Dinge und Entwicklungen zurückschauen. 😉

Lean Innovation: Vitamine haben kein Trigger-Event (Teil 2)

Die durchschnittliche Zeit eines Startups bis zum Erreichen von Product/Market Fit beträgt ungefähr zwei Jahre und 80 Prozent aller Startups kommen nie dorthin. Das bedeutet, dass meistens die amtierenden “Platzhirsche” am Markt naturgegeben die größeren Gewinnchancen haben – außer eine externe Veränderung bricht den Amtsinhaber. Das führt uns zu Vitaminen, Schmerzmitteln und einem hilfreichen Vergleich.

Lean Innovation: Vitamine haben kein Trigger-Event (Teil 1)

Waren Sie mittendrin im Launch eines neuen Produkts oder Startups, als die Pandemie zugeschlagen hat? Wie viele andere Entrepreneure haben Sie wahrscheinlich die Bremse für das Projekt gezogen oder Ihre neuen Ideen erstmal auf Eis gelegt, um Ressourcen zu schonen und diese Phase der Unsicherheit auszusitzen. Viele von uns waren optimistisch, dass der Sturm schnell vorüberziehen würde. Aber aus Wochen wurden Monate und allmählich dämmert es uns: Wir haben uns in eine neue Normalität begeben und manche Dinge werden nie wieder so sein, wie sie mal waren. Was sollen wir nun mit unseren Produkt/Startup-Plänen tun?

Mission Innovation: Wie Innovationslotsen die Experimentierfreude und das Austesten von Ideen fördern

Innovation Innovationslotsen

Um in der Software-Branche innovativ zu sein, um agil auf neue Herausforderungen zu reagieren und um fit für Komplexität mit ihren Überraschungen zu bleiben, sind schnelle Iterationen und Experimente mit Ideen nötig, damit wir sie auf ihre Potenziale abklopfen und aus ihnen lernen können. Bei Seibert Media wollen wir das Austesten von Ideen gezielt fördern und die Leute ermutigen und ermächtigen, sie ins Unternehmen einzubringen.

Die SAFe-Implementierungs-Roadmap Teil 6: Teams schulen und den ART launchen

ART Training Launch

Alle Schritte, die wir in den vorangehenden Beiträgen der Serie beschrieben haben, laufen darauf hinaus, unseren ersten Agile Release Train (ART) ins Leben zu rufen. Das Stadium, das wir uns nun vornehmen, ermöglicht es uns endlich, von den tatsächlichen Vorteilen der Scaled-Agile-Transformation zu profitieren.