Schlagwort-Archive: Responsive

TechTalk: Mobile-Trends und die Mobile Initiative Wiesbaden – Vortrag von Prof. Dr. Stephan Böhm

Inzwischen haben viele Unternehmen die Notwendigkeit einer mobilen Optimierung ihrer digitalen Kanäle zum Kunden erkannt. Das mobile Web und auch mobile Apps sind nahezu selbstverständlich und allgegenwärtig. Häufig endet aber das Nachdenken über die Potenziale und Möglichkeiten innovativer mobiler Technologien in Unternehmen bereits bei der Umsetzung eines responsiven Designs der Unternehmens-Website. Bei einem unserer letzten TechTalks hat Prof. Dr. Stephan Böhm von der Hochschule Rhein-Main daher aktuelle Mobile-Trends und -Perspektiven diskutiert und zudem Aktivitäten an der Hochschule Rhein-Main in diesem Bereich vorgestellt.

UX-Design: Der Fluch einer Mobile-Strategie (Teil 2)

Viele Unternehmen entwickeln heute Mobile-Strategien. Unser Gastautor Jared Spool findet das etwas seltsam: Für andere Berührungspunkte mit ihren Kunden wie den Verkaufsstand, das Service-Desk oder den Callcenter haben dieselben Unternehmen nämlich keine dedizierten Strategien. Der UX-Fachmann plädiert dafür, Strategien nicht auf einem Medium aufzubauen, sondern sich auf das Gesamterlebnis des Kunden zu fokussieren statt auf Technologien.

//SEIBERT/MEDIA-Website-Relaunch in kleinen Schritten und nach dem Mobile-First-Prinzip

Haben Sie’s vielleicht schon bemerkt? Die //SEIBERT/MEDIA-Website unter seibert-media.net hat sich verändert und verändert sich weiter – in kleinen, aber kontinuierlichen Schritten. Wir relaunchen unseren Auftritt zurzeit und entwickeln ihn Iteration für Iteration. Das heißt, mit einer kleinen, funktional noch eingeschränkten Version anzufangen und diese in weiteren Schritten funktional erweitern. Was wir uns dabei denken und warum ein besonderer Fokus auf der mobilen Version liegt, erläutern wir in diesem Artikel.

Return on Investment einer mobilen Content-Strategie

Was ist teurer: eine Website mit responsivem Design oder eine separate Mobile-Version? Das ist eine andauernde Debatte über viele Organisationen hinweg. In der Regel hört man niemanden sagen, dass resonsives Webdesign der falsche Weg ist. Das Argument gegen eine responsive Lösung, das man immer wieder hört, hat allerdings mit den Kosten zu tun: Zwei voneinander getrennte Designs seien kurzfristig die klügere, kosteneffektivere Wahl. Dieses Argument ist absolut nachvollziehbar – sofern man keinen zu tiefen Blick in die Kalkulation wirft. Das tut UX-Experte Jared M. Spool in diesem Artikel.

Responsive Design: Nützliche Tools

Responsive Design ist ein Trend der Stunde: Den Herausforderungen der wachsenden mobilen Internetnutzung müssen sich Unternehmen, die im Web aktiv sind, eher früher als später stellen und Design und Inhalte ihrer Websites so anpassen, dass sie auf allen Endgeräten gute Nutzererlebnisse bieten. Im ersten Teil unserer Linksammlung zum Thema haben wir zahlreiche Fachartikel und Beispiele mit Ihnen geteilt. Ergänzend dazu verweisen wir Sie nun auf nützliche Tools für Webdesigner.

Responsive Design: Ressourcen und Beispiele

Responsives Webdesign ist ein Thema, das in vielen Unternehmen ganz oben auf der Tagesordnung steht. Angesichts der immer weiteren Verbreitung internetfähiger mobiler Endgeräte besteht die Notwendigkeit, Design und Inhalte von Websites so anzupassen, dass sie auf allen Plattformen gute Nutzererlebnisse bieten. Das ist unter User-Experience-Aspekten eine alles andere als triviale Aufgabe. Dementsprechend rege wird Responsive Design auch in der Fachwelt diskutiert. Einige interessante Aspekte und Ansätze sowie hilfreiche Beispiele möchten wir heute einfach mal mit Ihnen teilen. Hier ist unsere Linkliste.

Strategien für responsives Webdesign entwickeln

Dieses Jahr wird es schwer sein, eine Organisation zu finden, die die Überführung ihrer Websites in responsives Design nicht ganz oben auf der Tagesordnung zu stehen hat. Doch ein Ja zum Responsive Design hat weitreichende Folgen: Es verändert den Redaktionsprozess, die Herangehensweise an Interaktions- und visuelles Design und das Denken über den User und seine Ziele. Wer vorbereitet ist und eine solide Strategie hat, wird es beim Übergang zu responsiven Websites leichter haben und auf dem Weg dahin weniger Überraschungen erleben. Welche Aspekte eine solche Strategie abbilden muss, zeigt UX-Experte Jared Spool in diesem Artikel.