Tag Archives: SAFe

Die SAFe-Implementierungs-Roadmap Teil 2: Training der Lean-Agile Change Agents

scaled agile SAFe

Wir haben unsere Serie über die SAFe-Implementierungs-Roadmap mit dem Erreichen des Kipppunkts begonnen. In diesem zweiten Teil wollen wir nun über die Personen reden, die im SAFe-Kontext als Lean-Agile Change Agents agieren, und zeigen, welche Trainingsmaßnahmen nötig sind, um die SAFe-Adaption zu unterstützen.

Die SAFe-Implementierungs-Roadmap Teil 1: Das Erreichen des Kipppunkts

scaled agile SAFe

Es gibt keine todsicheren Rezepte, die eine erfolgreiche Implementierung von SAFe garantieren. Aber die Existenz einer generellen Plans macht den Weg deutlich gradliniger. Dieser Plan umfasst eine Roadmap mit zwölf Schritten. Hier wollen wir zunächst über den ersten Schritt der SAFe-Implementierungs-Roadmap sprechen: das Erreichen des Kipppunkts.

Interview: Die richtigen Tools und die richtige Beratung als Schlüssel für die SAFe-Adaption

Die Adaption agiler Prozesse auf Teamebene ist schon eine Herausforderung. Die Skalierung von Agile auf ein ganzes Unternehmen fügt noch einmal eine ganz andere Komplexitätsebene hinzu. Und gerade für große, traditionell geprägte Unternehmen gibt es viele Stolpersteine auf dem Weg zur Transformation. Im Rahmen unseres jüngsten Atlassian Enterprise Days haben wir ein kompaktes Interview aufgezeichnet, in dem unser Kollege Peter Weingärtner über agile Produktentwicklung und über die Einführung von SAFe mit Agile Hive und unserem Partner Kegon spricht.

Agile-Skalierung mit Jira Align: Abhängigkeiten überwinden, Teams auf eine Linie bringen, kontinuierlich Wert ausliefern

Jira Align

Die Agile-Transition einzelner Teams ist schon eine komplexe Herausforderung. Die Skalierung von Agilität über ein gesamtes Großunternehmen hinweg ist ungleich komplexer. Und hier fallen den Programmmanagern in der Organisation sehr komplexe Aufgaben zu, die das Potenzial für zahlreiche Herausforderungen und Stolpersteine. haben Einige davon wollen wir hier beschreiben und Lösungsmöglichkeiten mit Jira Align aufzeigen.

SAFe in Jira: Externe Abhängigkeiten auf dem Program Board

Externe Abhängigkeiten spielen in der Produktentwicklung, in der Zusammenarbeit der individuellen Teams eines Agile Release Trains (ART) und in der Abstimmung mit anderen Teams eine relevante Rolle. Für eine effiziente Kollaboration müssen alle Abhängigkeiten, Blocker oder Risiken direkt identifiziert und möglichst aufgelöst werden. Zusätzlich sollten externe Teams, die nicht im ART sind, dennoch in den PI-Planning-Prozess eingebunden werden. Für das neue Release von Agile Hive haben unsere Entwicklungsteams externe Abhängigkeiten für die Program Boards eingeführt. Sie erlauben es, auch externe Teams sowohl bei der Planung als auch bei der täglichen Arbeit zu berücksichtigen.

SAFe und ein Weg zu “reifen” Features im PI-Planning

SAFe PI-Planning

Ohne PI-Planning ist SAFe nicht denkbar. Doch was ist zu tun, wenn Commitments aus dem PI-Planning nicht eingehalten werden können? Welche Gründe gibt es dafür, dass die notwendige Planungsreife von Features nicht erreicht wurde? Diese Fragen hat Matthias Opitz in seinem Beitrag bei der Tools4AgileTeams-Konferenz im Dezember 2020 aufgeworfen. Hier ist das Video zum Vortrag zu sehen.

Best Practice RTE: Wie Skalierung mit SAFe gelingt

SAFe ist ein gutes Framework zum Skalieren agiler Teams entlang der Wertschöpfungskette. Aber der Teufel steckt oft im Detail und abseits der standardisierten SAFe-Schulungen. Sind die agilen Teams im Agile Release Train wirklich skalierbar? Arbeiten sie nicht nur im Gleichklang und synchron, sondern auch gleichartig, sodass sie tatsächlich die möglichen Synergien heben und die Lieferkette verkürzen können? In einer interessanten Session auf der Tools4AgileTeams-Konferenz 2020 haben sich Christoph Bürvenich und Burkhard Schmidt über Stolpersteine und Best Practices ausgetauscht. Hier ist die Aufzeichnung.

Agile-Skalierung und SAFe im Konzern – Ein Interview mit Scaled-Agile-Coach Burkhard Schmidt

scaled agile SAFe

Mein aktuelles Buchprojekt “We Run on Agile” basiert in großen Teilen auf dem Expertenwissen, den Ratschlägen und den Praxiserfahrungen von Kollegen “aus der Szene”, die mir in unseren Gesprächen wertvollen Input liefern. So habe ich mich bereits mit Dr. Thorsten Janning, Michael Frey, Marcus Raitner und Sylvius Gerber unterhalten. Einen weiteren erfahrenen Ansprechpartner in Sachen Scaled Agile habe ich in Burkhard Schmidt gefunden, seines Zeichens Coach für die Einführung skalierter agiler Methoden (SPC), SAFe-Lean-Portfoliomanager, Lean-Agile-Trainer und Gründer der bschmidt.com consulting GmbH. Hier will ich einige wichtige Aspekte zusammenfassen.

Scaled Agile Framework: Ein nützliches Modell und schlechte Adaptionen – Interview mit Sylvius Gerber

Sylvius Gerber Scaled Agile Framework

Das Scaled Agile Framework (SAFe) ist in der Agile-Szene kein unumstrittener Ansatz und muss sich teils durchaus Kritik gefallen lassen. Im Rahmen der Recherche zu meinem Buchprojekt “We Run on Agile” habe ich mit Sylvius Gerber gesprochen, der zweifelsfrei in die genannte Gruppe der versierten und erfahrenen Agile-Praktiker gehört. In einem ausführlichen Interview hat Sylvius meine Fragen beantwortet, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Herausgekommen ist eine Beurteilung von SAFe, die ebenso kritisch wie aufschlussreich ist. An dieser Stelle will ich einige wichtige Aspekte zusammenfassen.