Tag Archives: //Seibert/Media

Wie unsere Scrum Master als Agile Coaches auf der Unternehmensebene wirken

Das Scrum-Framework sieht für den Scrum Master ja eine ganze Reihe ganz spezifischer Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Team vor. Doch ungeachtet dessen tun in vielen Unternehmen die Scrum Master (auch noch) ganz andere Dinge. So auch bei uns. Und so kommen bei unseren Kollegen immer mal wieder Fragen wie diese auf: Was machen die Scrum Master denn eigentlich den ganzen Tag? Wo findet man die Scrum Master denn eigentlich, wenn man sie sucht? Welche Verantwortung haben die Scrum Master bei uns überhaupt? Um hier noch mehr Transparenz zu zeigen, haben wir, also die Scrum Master im Unternehmen, zu denen ich gehöre, intern eine Reihe von Blog-Beiträgen gepostet, die auch für manche unserer Kunden und Blog-Leser ganz interessant sein dürften.

Funktioniert verteiltes Arbeiten? Nun, es kommt darauf an!

Seit etwas mehr als einem Jahr arbeite ich nun für //SEIBERT/MEDIA von zu Hause aus in ca. 250 Kilometern Entfernung. Kann agile Software-Entwicklung so funktionieren? Lässt sich der Scrum-Prozess trotz Entfernung einhalten? Verliere ich den Anschluss ans Team? Zum heutigen Zeitpunkt sage ich: Ja, es kann funktionieren!

Kulturchronik 2.0: Kollegen über die Arbeit und das Arbeiten bei //SEIBERT/MEDIA

Was sagen unsere Mitarbeiter über //SEIBERT/MEDIA und ihre Jobs bei uns? Bei unserer Jubiläumsparty im vergangen Dezember bin ich mit dem Smartphone herumgelaufen und habe die Kollegen um kurze Statements gebeten. Hier ist nun das Ergebnis: quick & dirty inklusive Partylärm, Wackelkamera und grenzwertiger Audioqualität, aber mit authentischen, spontanen und netten Leuten. 🙂

Vielen Dank für Ihre Weihnachtsgrüße!

Auch in diesem Jahr haben wir in der Vorweihnachtszeit wieder Post von unseren Kunden, Partnern und Freunden erhalten. Egal ob lustige Karten, anregende Nachrichten oder einfach nette Grüße von tollen Menschen – alles war dabei. Sogar Präsentkörbe mit köstlichen Delikatessen fanden ihren Weg zu uns ins LuisenForum. Dafür möchten wir erstmal ein großes DANKE aussprechen! Warum verschicken wir selbst eigentlich keine Karten und Geschenke? Das erkläre ich in diesem Beitrag.

Kambodscha-Trek 2016: Mit Atlassian zu Room-to-Read-Projekten in Südostasien

Vom 5. bis 9. Dezember 2016 durfte eine //SEIBERT/MEDIA-Mitarbeiterin 20 Atlassians von verschiedenen Standorten auf der ganzen Welt auf ihrem Foundation-Trek nach Kambodscha begleiten, um zu sehen, was für großartige Projekte die Organisation Room to Read dort umgesetzt hat, die seit langer Zeit von der Atlassian Foundation unterstützt wird. Hier sind einige Eindrücke.