Tag Archives: Selbstorganisation

Moderne Organisationsentwicklung: Drehen wir uns nur im Kreis? – Kreiskonstitution & Feedback

Seibert Media ist auf dem Weg zu einer kollegialen Netzwerkorganisation. In den ersten Folgen unseres Podcasts “Echt jetzt? Seibert Media denkt Agilität neu” wurde die Notwendigkeit und die Intention dieser Weiterentwicklung besprochen. Auch die ersten Ideen und Schritte in diesem Prozess der Organisationsentwicklung wurden dokumentiert. Nun gibt es eine neue Podcast-Episode, in der es unter anderem darum geht, ob New Work auch manchmal nur Old Work mit Extraschritten ist.

Podcast: Das Social Intranet – Der digitale Werkzeugkasten

Social-Intranet-Buch Podcast

In der aktuellen Staffel unseres Podcasts ist die Audioversion meines aktuellen Fachbuchs “Das Social Intranet” komplett zu hören. Wir haben uns in der letzten Episode mit dem alltäglichen Wahnsinn von E-Mails, Meetings und Kontrollzwang auseinandergesetzt, der in vielen Organisationen gang und gäbe ist. In diesem zweiten Kapitel zeige ich einen Gegenpol und öffne mal meinen digitalen Werkzeugkasten.

Entscheidungsfindung im selbstorganisierten Team

Entscheidungsfindung selbstorganisierte Teams

So manches selbstorganisierte Team kennt diese Symptome mühsamer Entscheidungsprozesse: Es wird viel diskutiert, jeder hat eine noch bessere Idee, die Timebox ist schon längst überschritten, und am Ende stellt das Team fest: Das klappt so nicht – es werden keine eindeutigen Entscheidungen getroffen! In einem Vortrag auf der Tools4AgileTeams-Konferenz haben Marcella Brebaum und Christian Richter Werkzeuge, Prinzipien und Methoden vorgestellt, die dem Team helfen, Entscheidungen produktiver zu fällen.

Mit diesen fünf Tipps haben Sie Ihre Termine im Griff

Wie schafft man es, den Arbeitstag und insbesondere die vielen Meetings effizient zu organisieren? Wir können Ihnen leider nicht sagen, wie der idealtypische Arbeitstag für Sie persönlich aussieht. Aber die folgenden Tipps bieten hoffentlich ein paar Inspirationen für eine besser Planung und eine bessere Zeitnutzung.

Arbeiten im Home-Office: Bring eine Struktur in deinen Tag!

“You do not rise to the level of your goals. You fall to the level of your systems.” Das hat James Clear im Rahmen seiner Buchveröffentlichung “Atomic Habits” auf Twitter gepostet. Man könnte auch sagen: Vergiss deine Neujahrsvorsätze und fang an, ohne große Ziele an deinen Gewohnheiten zu schrauben! Ich will euch in diesem Artikel erklären, warum mich dieser Ansatz so überzeugt und warum die Corona-bedingte Home-Office-Zeit eine sehr gute Gelegenheit ist, sich gute, nachhaltige Routinen anzutrainieren.

Lars Vollmer: Wie sich Menschen organisieren, wenn ihnen keiner sagt, was sie tun sollen (Keynote vom Atlassian Enterprise Club Day 2018)

Am 3. Mai hat in Wiesbaden der jüngste Atlassian Enterprise Club Day von //SEIBERT/MEDIA stattgefunden – ein gelungenes Event mit interessanten Vorträgen, einem gewinnbringenden Open Space und intensivem Austausch. Als Keynote-Sprecher für unseren #AEC18 konnten wir Lars Vollmer gewinnen, den Autor, Gründer und gefragten Redner. In seinem Vortrag hat er beleuchtet, wie in Organisationen Zusammenarbeit ohne Hierarchien, Machtstrukturen und Steuerung funktionieren kann. Hier ist die Aufzeichnung.

Atlassian Enterprise Club Day: Vorträge heute ab 10:15 Uhr im Video-Stream, Impressionen und Infos im Live-Blog

Heute ab 9:30 Uhr findet in Wiesbaden der offene Atlassian Enterprise Club Day von //SEIBERT/MEDIA zum Thema Kollaboration statt. Sie haben nicht die Gelegenheit, vor Ort dabei zu sein? Schade! Als Alternative bieten wir Ihnen die Option, den Tag vom Arbeitsplatz aus zu begleiten: Wir übertragen die Vorträge im Live-Stream und werden die Veranstaltung außerdem via Live-Blog flankieren.

Das Decision-Tree-Modell: Entscheidungsfindung am Beispiel eines fortlaufenden Projekts in der Produktentwicklung

Im einführenden Artikel über das Decision-Tree-Modell nach Susan Scott hatte ich erläutert, wie sich Entscheidungsstrukturen in einem komplexen Umfeld vereinfachen und transparent machen lassen können. Wie gestaltet sich das in der Praxis? Das will ich am Beispiel der Entwicklung unserer Social-Intranet-Suite Linchpin einmal näher zeigen. Wir sind dabei, die Nutzung des Decision-Tree-Modells in unserem sogenannten Linchpin Universe zu etablieren. Nun geht es ganz konkret darum, wie wir diese Analogie für uns im Linchpin Universe nutzen und was das für unsere Stakeholder und andere Interessierte bedeutet.

Vortrag: Von Schafen, Bienen und Selbstorganisation – Die Führungskraft in der agilen Transition (Tools4AgileTeams 2017)

Am 30. November und 1. Dezember 2017 hat in Wiesbaden die sechste Konferenz Tools4AgileTeams stattgefunden. Mit der vorangestellten Agile@Night und dem eigentlichen Konferenztag und seinen rund 40 Sessions hatten wir ein ebenso volles wie hochwertiges Programm, das wir hier nun peu à peu nachbereiten wollen. Ein Vortrag, der viel positive Resonanz ernten konnte, stammt von Rolf Dräther, der über Schafe, Bienen und Selbstorganisation nachgedacht hat. Hier finden Sie die Aufzeichnung.

Das Decision-Tree-Modell: Klare Verantwortlichkeiten und Leitlinien auf verschiedenen Entscheidungsebenen

Komplexität und das Treffen von Entscheidungen – das ist für jedes Unternehmen eine Herausforderung. Wir merken natürlich selbst immer wieder, wie komplex und vielfältig unser Tagesgeschäft ist, und mit inzwischen fast 150 Mitarbeitern wird der Grad an Komplexität nicht gerade geringer. Damit geht einher, dass immer häufiger nach mehr Struktur gerufen wird oder “einfach mal jemand eine Entscheidung treffen müsste”. Hier kann das Decision-Tree-Modell von Susan Scott Orientierung bieten.