Tag Archives: Social Intranet

Linchpin – Social Intranet mit Atlassian Confluence: Grundlagen, Konzept, Features, Abgrenzung

Linchpin Intranet

Wenn Kunden Intranet-Software evaluieren und dieses Thema unbefangen, sachlich und noch ohne irgendeine lange Anforderungs-Checkliste in der Hand angehen wollen, ist oft erstmal ein kompakter Gesamtüberblick zu einer Lösung ein sinnvoller Ansatzpunkt. Unser letztes Webinar für Wissensmanagement.net hatte genau dieses Ziel – nämlich einen ersten Eindruck von Linchpin zu vermitteln, der Social-Intranet-Plattform auf Basis von Atlassian Confluence. Hier ist die Aufzeichnung.

Das Intranet ist tot!

Dieser plakative Ausruf ist von so manchem Kunden und Experten zu hören. Da ist schon etwas dran: Das klassische Intranet, wie es vor zehn Jahren in Unternehmen existiert hat, hat sich überlebt. Moderne Intranet-Lösungen sind durch eine Evolution gekennzeichnet – hin zu sozialen, kollaborativen Plattformen. Hier ist ein Gastartikel von Victor Vargas von Praecipio Consulting.

Messenger als Bestandteil einer Intranet-Lösung? Keine gute Idee!

Am Markt gibt es einige Intranet-Systeme, die direkt native Instant-Messaging-Lösungen mitbringen: Chat ist in die Lösung gleich mit integriert. Ein solches All-in-one-Paket ist zunächst reizvoll. Auf den zweiten Blick ist die Idee jedoch nicht wirklich gut – und zwar auf zwei Ebenen nicht: Erstens können kleine integrierte Lösungen nie den Möglichkeiten professioneller, dedizierter Einzellösungen das Wasser reichen. Zweitens wird ein falsches Signal an die Mitarbeiter gesendet.

Was digitale Zusammenarbeitskultur und Social-Intranet-Projekte mit der modernen Naturwissenschaft gemeinsam haben

Von Newtons Aktionsprinzip über Belege für naturwissenschaftliche Theorien bis hin zu erfolgreichen und gescheiterten Experimenten – es gibt viele Analogien aus der modernen Naturwissenschaft, die wir auf die Etablierung einer modernen digitalen Zusammenarbeitskultur in Unternehmen und die Einführung eines Social Intranets beziehen können.

Ihr Unternehmens-Extranet: Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Lieferanten

//SEIBERT/MEDIA ist fast seit Anbeginn des Unternehmens in 1996 damit beschäftigt, Intranets zu bauen. Eines der ersten Intranets war gleichzeitig auch ein Extranet. In diesem Blogartikel erfahren Sie, wie Sie mit einem Extranet die Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Lieferanten nachhaltig verbessern können.

Linchpin-Intranet: Was die Mobile-App Außendienstlern und viel reisenden Mitarbeitern bringt (und nicht nur diesen)

Mit Linchpin Mobile haben Sie von unterwegs bequem Zugriff auf die wichtigsten Social-Intranet-Features. Unabhängig von Zeit und Ort, ganz ohne Computer.

In allen möglichen Branchen gibt es in Unternehmen Mitarbeiter, die häufig unterwegs sind und die nicht täglich im Office am Rechner sein können: Vertreter, standortübergreifende Verantwortliche, Berater, die zu Kunden reisen, gewerbliche Mitarbeiter usw. Menschen, die beruflich viel unterwegs sein müssen, teilen eine Gemeinsamkeit: Sie sind oft etwas einsam, was den Informationsfluss im Unternehmens angeht. (Und dieser Informationsfluss strömt nicht nur in eine Richtung.) Die mobile App für Linchpin-Intranets hilft diesen Mitarbeitern in vielen konkreten Situationen, schnell an benötigte Informationen zu kommen – zum Vorteil des Unternehmens.

Workplace by Facebook: Workplace, Social Intranet oder Social Network? (2)

Im vergangenen Jahr startete Facebook unter dem Namen Workplace by Facebook ein Angebot für Unternehmen. Doch trifft die Bezeichnung „Workplace“ wirklich zu? Was bietet Workplace by Facebook für die (Zusammen-)Arbeit in Organisationen tatsächlich? Dies ist der zweite Teil der Analyse unseres Gastautoren Frank Hamm.

Wie und warum Unternehmen bei der Auswahl ihrer Intranet-Software scheitern

Ich habe einen neues Feindbild: Feature-Checklisten bei der Evaluation von Intranet-Software. Sie täuschen Objektivität nur vor, sie überhöhen die Quantität zulasten der Qualität der wirklich wichtigen Funktionen, sie dienen Evaluationsteams dazu, sich aus der Verantwortung für ihre Entscheidung zu stehlen, und sie sind für alle Beteiligten schlecht investierte Zeit. In diesem Artikel plädiere ich dafür, während des Evaluationsprojekts seine Zeit mit Software statt mit Tabellen zu verbringen.

Intranet: Nur noch als App?

Die Entwicklung geht hin zur mobilen Nutzung des Intranets. Eine der Hauptursachen liegt in der zunehmenden „Appifizierung“ auch der Unternehmen. Organisationen haben Apps als Lösungen für viele Anwendungsfälle entdeckt und stellen ihren Mitarbeitern entsprechende Apps für die Smartphones zur Verfügung. Manche Fachleute meinen, dass das mobile Intranet das klassische Intranet-Portal verdrängt. Die Entwicklung sehe ich durchaus, aber ich halte es für gefährlich, diesen Trend als Unternehmen unreflektiert zu übernehmen: Kontext is King!