Tag Archives: Systemadministration

Die richtige Hardware für Atlassian Data Center bestimmen

CPU, Speicher, Knoten – wie ermitteln wir, von welchen Ressourcen wir mehr brauchen? Wir haben dieses Datenvolumen und jenen Traffic – wie viele Knoten brauchen wir? Das sind Fragen und Entscheidungen, vor denen Unternehmen permanent stehen, wenn es darum geht, die richtige Infrastruktur für den Betrieb ihrer Atlassian-Software zu wählen. Um Unternehmen bei der Planung und Anpassung der richtigen Infrastruktur für ihre Data-Center-Produkte zu helfen, hat Atlassian eine Reihe von Performance-Tests für Jira Software, Confluence und Bitbucket durchgeführt, die darauf ausgelegt waren, sinnvolle, durch Daten belegte Empfehlungen für das Deployment von Applikationen und Datenbankknoten zu geben.

Linchpin: Eine optimierte Navigation im Confluence-Intranet – für Nutzer und Admins

Unsere Teams entwickeln die Confluence-basierte Social-Intranet-Lösung Linchpin mit dem Nutzenversprechen, den Anwendern ein zentrales Cockpit für die tägliche Arbeit zur Verfügung zu stellen: Von ihrer persönlichen Startseite aus sollen User jederzeit die Möglichkeit haben, die relevantesten Funktionen und Inhalte direkt aufzurufen und ihre benötigten Informationen rasch zu finden. Unter dieser Prämisse haben unsere Linchpin-Teams in den letzten Wochen und Monaten viel Arbeit in die konzeptionelle und technische Runderneuerung des Navigationskonzepts für die Linchpin-Suite gesteckt. Wir stellen Ihnen diese Features hier im Einzelnen vor.

Linchpin-Intranet-Suite 1.1: Viele neue Features und Möglichkeiten für Confluence-basierte Intranets

Linchpin ist die von uns entwickelte Social-Intranet-Lösung auf Basis von Atlassian Confluence, die in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größenordnungen erfolgreich zum Einsatz kommt. Vor ein paar Tagen haben unsere Teams die aktuellen Neuerungen der Linchpin-Suite in ihrem jüngsten PI-Review vorgestellt und damit einen ganzen Schwung an tollen Features ausgeliefert – so viele und so umfangreiche, dass wir mit ihnen ein größeres neues Release geschnürt haben: die Linchpin-Intranet-Suite in der Version 1.1! Dies sind die Neuerungen im Überblick.

Der Sandmann in der Cloud: Weniger wichtige Systeme zeitweise abschalten

In den letzten drei Jahren ist praktisch unsere komplette Hosting-Infrastruktur von selbstbetriebenen Racks in diversen Rechenzentren in mehrere IaaS-Clouds umgezogen. In einem Hackathon-Projekt haben wir nun darüber nachgedacht, wie wir einen Vorteil der Cloud besser nutzen können: die stundenweise Abrechnung. Daraus ist der Sandmann entstanden, der nicht benötigte Systeme automatisch nachts und am Wochenende abschaltet.

Ausbau der Freifunk-Infrastruktur bei //SEIBERT/MEDIA: Mehr freies WLAN für die Wiesbadener City

Seit September 2018 betreibt //SEIBERT/MEDIA zwei WLAN-Access-Points für Freifunk Wiesbaden, mit denen wir aus der fünften Etage die Wiesbadener Fußgängerzone Luisenstraße/Kirchgasse versorgen. Bei unserem jüngsten internen Hackathon hat nun eines unserer Teams die Gelegenheit beim Schopfe gepackt, die nächste Iteration unserer Freifunk-Infrastruktur in Angriff zu nehmen und sie auszubauen.

IT-Tagebuch: „iptables -nvL | less“ considered harmful

Wir haben ein paar wenige Systeme, auf denen intensiver Gebrauch von iptables gemacht wird. Das heißt, dass einerseits eine große Anzahl an Regeln existiert und sich andererseits diese Regeln häufig ändern – etwa alle paar Sekunden tut sich dort etwas. Möchte man also den aktuellen Regelsatz betrachten, wird man naiverweise zuerst „iptables -nvL“ eingeben und dann merken, dass die Ausgabe zu lang ist. Also nimmt man „iptables -nvL | less“, damit man komfortabler scrollen und suchen kann. Ein Problem bekommt man unter Umständen, wenn währenddessen der Regelsatz geändert werden soll.

Confluence 6.5 und 6.6: Vereinfachte Administration vom Setup bis zur produktiven Nutzung

Atlassian hat auch in den letzten Monaten intensiv an seinem Social-Collaboration-System Confluence gearbeitet und zwischenzeitlich zwei neue Feature-Versionen für Server und Data Center ausgeliefert. Ob das System frisch aufgesetzt wird oder ob eine Instanz schon lange besteht – mit den Releases 6.5 und 6.6 fokussiert Atlassian sich auf Funktionen und Neuerungen, die Administratoren das Leben leichter machen sollen.

IT-Tagebuch: Linux – Was sind „CPU-Lockups“?

CPU-Lockups treten in zwei Varianten auf. Bei einem Softlockup gibt ein Kernel-Task wie in den guten alten DOS-Zeiten eine CPU nicht mehr frei. „Irgendwas“ „hängt“ also. Bei einem Hardlockup werden noch nicht einmal mehr Interrupts behandelt, was dann wesentlich deutlicher auf einen Bug hindeutet: Irgendwas hat Interrupts maskiert und nicht mehr freigegeben. In diesem Beitrag gehen wir diesen Herausforderungen einmal nach.