Tag Archives: Verteilte Teams

Unternehmensskalierung durch virtuelle Teams und radikale Transparenz

TechTalk Scrum Master

Skalierung und Wachstum durch einen einfachen Zugang zu “Virtuellen Teams as a Service” und den systematischen Aufbau verteilter Freelancer-Teams mit den richtigen Tools und den richtigen Workflows – wie so etwas effektiv und effizient funktioniert, hat uns Manuel Pister in der jüngsten Ausgabe unseres TechTalks erzählt. Hier ist die Aufzeichnung.

Sicherheit bei der Remote-Arbeit mit Google Chrome Enterprise, G Suite und Chromebooks

Google G Suite Remote-Sicherheit

Wie lässt sich bei der Remote-Arbeit ein möglichst hohes Maß an Sicherheit gewährleisten? Dieser Frage ist Daniele Esposito von Google in einem Vortrag bei unserem Google Enterprise Day 2020 nachgegangen. Darin zeigt er, inwiefern die Kombination aus Chromebooks als Hardware und Chrome Enterprise sowie Google G Suite als Software eine sinnvolle Lösung für sicheres mobiles Arbeiten ist – nicht zuletzt im Home-Office und in Remote-Szenarien. Hier ist das Video zur Session.

Wie Bitbucket Data Center verteilte Software-Teams unterstützt

Bitbucket Data Center

In einer Zeit, in der sich jedes Unternehmen mit neuen Formen der Zusammenarbeit auseinandersetzen muss und in der Organisationen große Anstrengungen unternehmen, um die Arbeit ihrer Teams ohne allzu große Reibungsverluste am Laufen zu halten, braucht es Software, die verlässlich, performant und flexibel ist. Software, die Teams angesichts neuer Herausforderungen unterstützt, statt ihnen im Wege zu stehen. Genau diese Anforderungen hat sich Bitbucket Data Center auf die Fahnen geschrieben.

Der Weg zur (temporären) Remote-Firma II

Die aktuelle Lage bringt uns dazu, uns mit neuen Formen der Zusammenarbeit auseinanderzusetzen. Wie funktioniert Teamarbeit, wenn die Teammitglieder nicht an einem Ort sind? Was kann eine gute Zusammenarbeit unterstützen und worauf sollte man achten? Als permanenter Home-Office-Kollege habe ich im Verlauf der letzten Jahre vielfältige Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt. Doch es ist noch einmal etwas ganz anderes, wenn plötzlich ein ganzes Unternehmen vorübergehend zur Remote-Firma wird. Nachdem ich im ersten Artikel zum Thema einen Abriss über unsere Maßnahmen geteilt habe, möchte ich nun ein wenig ins Detail gehen.

Podcast: Arbeiten im Home-Office – Individuelle Gewohnheiten, Atomic Habits und Goalless Thinking

Podcast - Remote-Events

Für Menschen, die mit einer solchen Situation nicht vertraut sind, birgt die Arbeit im Home-Office gleichermaßen Gefahren und Chancen. Das betrifft auf persönlicher Ebene nicht zuletzt unsere Gewohnheiten und unsere habitualisierten Rituale. Für die neue Folge unseres Podcasts habe ich mit meinem Kollegen Martin Seibert darüber gesprochen, wie wir als Individuen auf persönlicher Ebene das Beste aus der Konstellation machen können.

Podcast: Das PI-Planning in SAFe als Remote-Event

Podcast - Remote-Events

In der aktuellen Staffel unseres Podcasts beschäftigen wir uns mit unterschiedlichen Aspekten der Remote-Zusammenarbeit. Diese neue Folge dreht sich um die Organisation agiler Prozesse auf Unternehmensebene. Konkret: Es geht um das PI-Planning, das wichtigste Ereignis im Rahmen des Scaled Agile Frameworks SAFe. Welche Hürden müssen Unternehmen überwinden, um ein solches Event rein digital auf die Beine zu stellen? Welche Software-Unterstützung ist nötig? Wie kann ein Remote-PI-Planning in seinen einzelnen Schritten aussehen? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es im Podcast.

Remote-PI-Planning in SAFe® – unser Praxis-Webinar am 24. April 2020

In diesen vom Coronavirus geprägten Zeiten fragen immer mehr SAFe®-Praktizierende danach, wie ein PI-Planning remote und rein digital durchgeführt werden kann. In unserem Webinar am 24. April stellen wir Agile Hive als eine Lösung für genau dieses Problem vor und zeigen, wie die Software Sie bei der Durchführung eines verteilten PI-Plannings unterstützt und im Zusammenspiel mit anderen Tools funktioniert.

Home-Office und Remote-Zusammenarbeit mit der Google G Suite – Webinar am 24. April 2020

Für die meisten Unternehmen und ihre Mitarbeiter ist die Situation, von zu Hause arbeiten zu müssen, etwas Neues. Damit gehen große Herausforderungen einher. Wie kann Zusammenarbeit denn funktionieren, wenn jeder für sich alleine im Home-Office sitzt? Wie funktionieren Meetings ohne Meetingräume und Telefonanlage? Wie teilen wir Dokumente und wie arbeiten wir gemeinsam an Inhalten? Antworten auf diese Fragen geben wir in unserem Webinar zur Google G Suite am 24. April 2020.

Arbeiten im Home-Office: Bring eine Struktur in deinen Tag!

“You do not rise to the level of your goals. You fall to the level of your systems.” Das hat James Clear im Rahmen seiner Buchveröffentlichung “Atomic Habits” auf Twitter gepostet. Man könnte auch sagen: Vergiss deine Neujahrsvorsätze und fang an, ohne große Ziele an deinen Gewohnheiten zu schrauben! Ich will euch in diesem Artikel erklären, warum mich dieser Ansatz so überzeugt und warum die Corona-bedingte Home-Office-Zeit eine sehr gute Gelegenheit ist, sich gute, nachhaltige Routinen anzutrainieren.

Coronavirus gibt Intranet frei: Krisenkommunikation und digitale Zusammenarbeit im Zwischenhoch

Die aktuelle Krise deckt offensichtlich auf, welche technologischen, aber auch kommunikativen Schwachpunkte es in Unternehmen gibt. Wenn Sie es richtig angehen, dann wollen Sie langfristig Verhaltensweisen, Routinen und Gewohnheiten verändern. Sie wollen die Abhängigkeit von physischer Kommunikation in Ihrer Organisation reduzieren. Das gilt jetzt, wo wirklich viele Leute von zu Hause aus arbeiten müssen. Aber das gilt nicht weniger auch in den nächsten Monaten und Jahren, wenn es irgendwann einen Impfstoff gibt und die Menschen wieder reisen oder einfach nur auf mehrere Standorte verteilt sind.