Tag Archives: Website

Unser Projekt bei „Wiesbaden Engagiert!“ 2017: Wir bauen eine Website

In diesem Jahr haben wir bereits zum viertel Mal an der Projektwoche „Wiesbaden Engagiert!“ teilgenommen. Im Rahmen dieser Initiative setzen sich Unternehmen für gemeinnützige Einrichtungen und soziale Projekte in Wiesbaden ein. Nachdem es für uns zuletzt häufiger – und etwas Branchen-untypisch 😉 – raus an die frische Luft ging, wollten wir uns dieses Mal ein Vorhaben aussuchen, das unseren Kernkompetenzen wesentlich näher kommt. Und so haben wir uns für ein Website-Projekt der Einrichtung Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule entschieden, einer Förderschule mit Schwerpunkt auf körperlicher und motorischer Entwicklung.

Entwickler kommen vom Mars und Designer von der Venus: Die Schnittstelle Design-Entwicklung

Ich arbeite mittlerweile seit über 14 Jahren als Entwickler bei //SEIBERT/MEIDA. In dieser Zeit hat sich das Unternehmen (stark) verändert. Während in vielen anderen Unternehmen Design/Konzeption und Entwicklung immer noch getrennte Prozesse sind, hat bei uns der Schritt weg von fachbezogenen und hin zu interdisziplinären Teams die Unternehmenskultur maßgeblich geprägt. Immer häufiger arbeiten Entwickler und Designer direkt zusammen und betreiben Pair Programming im weiteren Sinne. Warum wir das tun, beschreibe ich in diesem Artikel.

//SEIBERT/MEDIA-Website-Relaunch in kleinen Schritten und nach dem Mobile-First-Prinzip

Haben Sie’s vielleicht schon bemerkt? Die //SEIBERT/MEDIA-Website unter seibert-media.net hat sich verändert und verändert sich weiter – in kleinen, aber kontinuierlichen Schritten. Wir relaunchen unseren Auftritt zurzeit und entwickeln ihn Iteration für Iteration. Das heißt, mit einer kleinen, funktional noch eingeschränkten Version anzufangen und diese in weiteren Schritten funktional erweitern. Was wir uns dabei denken und warum ein besonderer Fokus auf der mobilen Version liegt, erläutern wir in diesem Artikel.

Technische Abgrenzung von Intranet und Internet-Auftritt

Im ersten Artikel über die Abgrenzung von Intranet und Web-Präsenz eines Unternehmens haben wir organisatorische Fragen aufgegriffen und beschrieben, inwiefern sich diese Systeme konzeptionell grundlegend unterscheiden. Und auch technisch ist eine getrennte Herangehensweise an Intranet- und Web-Projekte zwingend erforderlich, um die unterschiedlichen Bedürfnisse der Nutzergruppen zu erfüllen.

Organisatorische Abgrenzung von Intranet und Internet-Auftritt

Natürlich müssen Sie kein Internet-Professional sein, um den grundlegenden Unterschied zwischen dem Intranet eines Unternehmens und seinen Web-Präsenzen zu kennen: Das interne System ist nach außen hin gesichert und enthält nicht-öffentliche Informationen, die Inhalte im Internet sind für jedermann zugänglich. Schaut man aber genauer hin, wird deutlich, dass hier vielerlei Aspekte berücksichtigt werden müssen und eine Rolle spielen. In zwei Artikeln wollen wir also einmal tiefer in die Frage nach der Abgrenzung zwischen Intranet und Internet-Auftritt eindringen. Zunächst kommen wir zu den organisatorischen Gesichtspunkten.

Zen Foundation für Confluence: CMS-Funktionalitäten für das Firmenwiki

Zen Foundation ist ein Plugin für Confluence, das das Firmenwiki von Atlassian einfacher anpassbar und bedienbar machen soll. Es erweitert Confluence um wichtige Funktionen eines Content-Management-Systems und ermöglicht so eine leichte Anpassung auch für weniger technische User. In einem Video-Interview mit Martin Seibert demonstriert Darryl Duke vom Zen-Foundation-Team die Möglichkeiten und Features des Plugins ausführlich.

Aktivitätsanalysen für Web-Anwendungen

Gut implementierte Analytics-Plattformen sind für die Entwicklung von Web-Anwendungen enorm hilfreich. Seitenbasierte Tools wie Google Analytics oder Webtrends helfen bei modernen interaktiven Websites allerdings kaum weiter: Hier sind individuelle Lösungen gefragt, mit denen sich spezifische Ereignisse tracken lassen. Warum sich der Aufwand für die Umsetzung einer solchen Lösung lohnt und welche Einsichten aus den so gewonnenen Daten hervorgehen können, zeigt UX-Experte Jared Spool anhand einiger Beispiele.

A/B-Testing mit Optimizely für effektives Online-Marketing

Erfolg im Online-Marketing bedeutet unternehmerischen Erfolg. Die Website eines Unternehmens formt das Image und dient als Visitenkarte im Web. Zielgruppengerechte Landing-Pages sind mächtige Vertriebsinstrumente, die Interessenten und Kunden generieren. Allerdings gibt es auch immer Optimierungspotenziale. Mit dem Online-Tool Optimizely lassen sich unkompliziert A/B-Tests durchführen, um Seiten auf die Wirksamkeit möglicher Änderungen hin zu testen: Dabei interagiert ein Teil der Nutzer mit der Originalseite und ein Teil mit der modifizierten Version. Die Ergebnisse werden nach einem bestimmten Zeitraum verglichen und analysiert.

Die Rolle der Corporate Website für Dienstleister

Heutzutage präsentieren sich Dienstleister – ob sie nun ihre Leistungen über das Internet oder auch außerhalb des Web-Umfelds erbringen – über Corporate Websites. Viele überschätzen dabei jedoch den Stellenwert der Corporate Website, der stark von der Ausrichtung des Unternehmens abhängt, und handeln somit nicht wirtschaftlich. Daher ist es insbesondere für Unternehmen, die ihre Dienstleistungen nicht über das Internet erbringen, sehr wichtig zu erkennen, welche Rolle Ihre Website erfüllen muss: Den Image-Aufbau!

Die Flexibilität des Modells der vier Kompetenzstufen

In den 70ern hat der Psychologe Noel Burch beschrieben, wie wir Fähigkeiten aufbauen und perfektionieren, und das vierstufige Bewusstsein-Kompetenz-Lernmodell formuliert. Diese theoretische Beschreibung des Fähigkeits- und Wissenserwerbs hat viele konkrete Anwendungsfälle im UX- und Design-Umfeld. Usability-Experte Jared Spool widmet sich dem Modell und seiner praktischen Bedeutung für Entwicklungsteams.