Tag Archives: Workflow

Git-Workflows: Der Feature-Branch-Workflow (Teil 2)

Im letzten Artikel sind wir auf die Vorteile eingegangen, Feature-Branches in den Entwicklungsprozess mit Git zu integrieren, um die Zusammenarbeit zu intensivieren und die Kommunikation zwischen den Entwicklern zu straffen. Dieser Folgebeitrag bietet ein Beispiel dafür, wie Entwickler nach dem Feature-Branch-Workflow kollaborieren und sich Pull-Requests zunutze machen können.

Git-Workflows: Der Feature-Branch-Workflow (Teil 1)

Für Teams, die Git als verteilte Versionskontrolle adaptieren wollen, ist es oft problematisch, den richtigen Einstiegspunkt für die Implementierung zu finden. Wir beschreiben in mehreren Artikeln die am häufigsten genutzten Git-Workflows in Enterprise-Settings und zeigen einige Möglichkeiten auf, Aspekte verschiedener Workflows zu vermengen und anzupassen, um individuelle Anforderungen des Entwicklungsteams abzudecken. Nach dem zentralisierten Workflow, der den Subversion-Prozess auf die Git-Entwicklung überträgt, kommen wir nun zum deutlich flexibleren Feature-Branch-Workflow.

Git-Workflows: Der zentralisierte Workflow (Teil 2)

Wenn Teams Git adaptieren wollen, ist es oft problematisch, den richtigen Einstieg für die Implementierung zu finden. Daher erläutern wir in mehreren Beiträgen die am häufigsten genutzten Git-Workflows. Der erste Teil dieses Artikels ist auf den klassischen zentralisierten Workflow eingegangen, den viele Teams von Subversion kennen. Nun zeigen wir, wie ein exemplarisches kleines Team mithilfe dieses Workflows zusammenarbeitet: Entwickler A und Entwickler B können an verschiedenen Features arbeiten und ihre Beiträge via zentralisierter Repository teilen.

Git-Workflows: Der zentralisierte Workflow (Teil 1)

Wenn Teams Git adaptieren wollen, ist es oft problematisch, den richtigen Einstieg für die Implementierung zu finden. In mehreren Artikeln erläutern wir die häufigsten Git-Workflows, nach denen Enterprise-Teams arbeiten, und zeigen einige Möglichkeiten auf, Aspekte verschiedener Workflows zu vermengen und anzupassen, um spezifische Bedürfnisse des Entwicklungsteams zu erfüllen. Zunächst zum zentralisierten Git-Workflow, der der Software-Entwicklung mit Subversion entspricht.

JIRA-Workflows: Wiederholbare Prozesse, um zusammenzuarbeiten und zu skalieren

Wenn ein Unternehmen wächst, bildet sich eine einzigartige Kultur, die darauf basiert, wie die Mitarbeiter in kleinen Teams kollaborieren. Und großen Anteil daran, wie ein Team funktioniert, haben die Workflows – wiederholbare Prozesse, die es Leuten ermöglichen, zusammenzuarbeiten und dabei zu skalieren. Dank seiner anpassbaren Workflows kann JIRA von vielen verschiedenen Arten von Unternehmen adaptiert werden, unabhängig von ihrer Kultur und Größe. Diese Workflows legen fest, wie JIRA in einem Unternehmen funktioniert. Umso wichtiger ist es, Sorgfalt und Zeit in die Anpassung der Workflows zu investieren – nur so lässt sich das Optimum aus JIRA herausholen. Dieser Artikel bietet Grundlagen, um JIRA-Workflows zu verstehen und richtig aufzusetzen.

JIRA 6.1: Neuer Workflow-Designer, neue Projektvorlagen, intuitivere Konfiguration von Custom Fields und mehr

JIRA 6.1 macht da weiter, wo JIRA 6.0 aufgehört hat und führt einmal mehr Neuerungen ein, die helfen, Arbeit schneller zu erledigen. Funktionen wie der neue Workflow-Designer und die intuitive Custom-Field-Konfiguration ermöglichen Veränderungen, ohne das Team auszubremsen. Auch die tiefere Verzahnung mit Atlassians Entwickler-Tools trägt zu mehr Effizienz bei. Wir zeigen, was die jüngste JIRA-Version zu bieten hat, die soeben ausgeliefert wurde.

JIRA 6.0: Das wird sich in der kommenden Version ändern

Die Veröffentlichung von JIRA in der Version 6 steht vor der Tür, die neue Version des Aufgabenmanagement- und Bugtracking-Systems von Atlassian. Schon jetzt können interessierte Kunden einige Funktionen des kommenden Releases im Rahmen von Atlassians Early-Access-Programm testen. Einige Dinge, die sich in JIRA 6.0 ändern werden, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

JIRA 5.2 EAP: Neue Funktionen schon vor der Auslieferung testen

Atlassians Early Access Program (EAP) wurde vor einigen Wochen mit der Preview-Version von Confluence 4.3 aus der Taufe gehoben. Nun können Kunden und Interessenten auch einen Blick auf das kommende Release des Aufgabenmanagement- und Bug-Tracking-Systems JIRA werfen und einige neue Funktionen schon vor der Auslieferung ausgiebig testen: JIRA 5.2 EAP steht zum Download bereit.

FogBugz-JIRA-Migration: Fünf Argumente für einen Wechsel zu JIRA

Komplexe (Software-)Projekte und erfahrene Teams benötigen mächtige Werkzeuge, die sich ebenso flexibel anpassen wie einfach bedienen lassen. In den Bereichen Bug-Tracking und Aufgabenmanagement ist JIRA die führende kommerzielle Lösung für Unternehmen. Ein alternatives und anerkanntes System ist FogBugz. Mit einem komfortablen Importer bietet Atlassian FogBugz-Nutzern eine bequeme Möglichkeit zur Migration und zum Umstieg auf JIRA. Dafür gibt es auch gute Argumente.

Jira-Projekte: Strategie, Struktur und Taktik 2

In diesem zweiten Beitrag über Strategie, Struktur und Taktik im Rahmen einer Jira-Einführung besprechen wir, wie Mitarbeiter “abgeholt” werden können, welche Bedeutung Plugins für den Erfolg von Jira im Unternehmen haben, warum es sich empfiehlt, Jira zusammen mit einem Firmenwiki zu betreiben, und welche Voraussetzungen für einen gesicherten Betrieb geschaffen werden müssen.