Tag Archives: Zusammenarbeit

Die ERPNext Conference 2019 in Mumbai – unsere Einblicke

Anlässlich der ERPNext-Konferenz 2019 waren Kai Rödiger, Jonas Depoix und Mario Truss in Mumbai, um //SEIBERT/MEDIA als Unterstützer und Nutzer zu repräsentieren. Sie konnten sich mit vielen anderen Teams austauschen und auch selbst präsentieren, wie wir bei //SEIBERT/MEDIA ERPNext einsetzen.

Was die drei aus Mumbai mitgenommen haben, und welche Schlüsse wir als Unternehmen daraus ziehen, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Der Countdown läuft: “Tools4AgileTeams Konferenz 2019”

Noch 28 Tage, dann hat das Warten ein Ende! Wir öffnen die Pforten des RheinMain CongressCenters für die achte Auflage der Tools4AgileTeams-Konferenz. Mit dem diesjährigen Thema “Tools und Führung” scheinen wir dabei den Nerv der Zeit getroffen zu haben. Das Event ist jetzt schon nahezu ausverkauft, ähnlich wie das Vorabend-Event “Agile@Night”.

Dieses Jahr ist definitiv für jeden etwas dabei: Erfahrt, wie wie Führung in agilen Unternehmen überhaupt funktioniert, was es für uns und unsere Kollegen heißt, agil organisiert zu sein, wie man heutzutage als Organisation flexibel und innovativ bleibt und erfahrt an unseren „Produktständen“, welche Tools es für agile Teams gibt oder löchert die Teilnehmer gerne mit allen sonstigen Fragen.

Intranet-Buch: moderne Intranets in Konzernen und großen Unternehmen in 2020

Intranet-Buch

Kommunikationsfallen finden wir in Unternehmen aller Größen. Unzählige Excel-Tabellen, Telefonate und Meetings machen Organisationen von ihnen abhängig. Oft ist die Transparenz nicht gewährleistet, die Kommunikation erreicht deshalb nicht alle Mitarbeiter:innen, oder sie ist deutlich verlangsamt.

Mein neues Buch soll euch zeigen, wie wir täglich Konzernen und richtig großen Unternehmen dabei helfen, weg von den einfach scheinenden, aber giftigen Kommunikationsfallen zu kommen. Es stellt nachhaltige Anwendungsfälle vor, mit denen man wirksam und erfolgreich in Projekten wird, und trotzdem auf Nachhaltigkeit, Gesundheit und Wohlbefinden seiner Mitarbeiter achtet. Und zwar in großen und in kleinen Organisationen.

Projekteinblick: Einführung und Rollout der Google G Suite bei RLE INTERNATIONAL (Vortrag vom Google Cloud Evening)

G Suite Einführung RLE INTERNATIONAL

Jedes Unternehmen ist individuell und geht anders an die komplexe Aufgabe einer großflächigen Software-Einführung für die Mitarbeiter heran. Präzise Schritt-für-Schritt-Anleitungen gibt es dafür nicht, gleichwohl kann man aus jedem Projekt interessante und hilfreiche Einsichten ableiten, die vielleicht später mal einem eigenen, ähnlich gelagerten Vorhaben zugute kommen. Deshalb freuen wir uns in der Google-Cloud-Community Rhein-Main immer sehr, wenn ein Vertreter aus einem Unternehmen uns an seinen Erfahrungen mit der Einführung und dem Rollout der Google G Suite teilhaben lässt – so wie Patrick Thomas von RLE INTERNATIONAL, der letztens bei einem Google Cloud Evening einen solchen Projektabriss vorgestellt hat.

Atlassian Confluence 7: Infrastruktur für die Zukunft

Vor wenigen Tagen hat Atlassian Confluence Server und Data Center in der Version 7.0 ausgeliefert. Die großen, sogenannten Plattform-Releases versteht der Hersteller vor allem als Investition in die Zukunft des Produkts – und so sind auch im neuen Confluence diverse technische Modernisierungen und Optimierungen enthalten. Außerdem bringt die Version nachhaltige Lösungen für mehrere administrative und Enterprise-Anforderungen mit.

Ist die Google G Suite eine Office-Alternative für Enterprise-Unternehmen? (Podcast)

Wie positioniert sich die Google G Suite heute für Enterprise-Anforderungen? In welchen Bereichen, die für große Organisationen besonders wichtig sind, ist die Googles Office-Lösung dem großen Konkurrenten Office 365 längst voraus? Und warum werden Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen für Organisationen immer spannender? Und wie sieht es mit Aspekten wie der individuellen Erweiterbarkeit aus? Diese Fragen besprechen wir in unserem aktuellen Podcast.

Linchpin-Suite 1.2: Individualisierung, Flexibilität und optimiertes mobiles Nutzererlebnis für Confluence-basierte Intranets

Seit einigen Monaten entwickeln unsere Produktteams die Confluence-basierte Social-Intranet-Suite Linchpin nicht mehr in Form einzelner Marketplace-Apps weiter, sondern liefern Funktionen in einer aufeinander abgestimmten, vollumfänglichen Gesamtlösung aus: der Linchpin-Suite. Sie ist nun in der brandneuen Version 1.2 verfügbar und bringt diverse neue Features, Optimierungen und bessere Voraussetzungen für zusätzliche Use Cases mit. Hier ist ein Überblick.

Infomeetings mit News für denselben Wissensstand: Alternative zu einem Intranet?

Infomeetings

Ich lese gerade das empfehlenswerte Buch „Und mittags geh’ ich heim…“ von Detlef Lohmann, ein gut lesbares Werk mit vielen sinnvollen Gedanken über zeitgemäße Unternehmensorganisation. Doch dann bin ich im Text auf „Infomeetings“ gestoßen: Sie sollen regelmäßig dazu dienen, das ganze Team über wichtige Änderungen, strategische Themen oder besondere Kundenwünsche zu informieren. Moment mal! Wie kommt ein solchen Relikt aus dem Mittelalter der internen Kommunikation in dieses ansonsten so sympathische, moderne Buch? Diese Frage habe ich zum Ausgangspunkt genommen, um noch einmal ein paar Gedanken über synchrone versus asynchrone Kommunikation und Unternehmen zu notieren.

Die Meeting Owl: Bessere Integration für Remote-Meetings?

In mehreren unserer Teams versuchen wir ständig, die Remote-Integration zu verbessern, extern arbeitende Kollegen tiefer zu integrieren und Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Der wichtigste Anwendungsfall ist dabei die Partizipation an Meetings und Terminen und die Integration betrifft die Prozesse, die Software und natürlich auch die Hardware. Unsere neueste Errungenschaft ist die Meeting Owl. Hier sind unsere ersten Erfahrungen mit dem Gerät.

Remote-Meetings: Mehr Experimentierfreude und Offenheit führen zu besseren Ergebnissen für alle

Trotz gesunkener organisatorischer und technischer Hürden registriere ich als Remote-Mitarbeiter in einem ansonsten recht standortgebundenen Unternehmen ab und zu, dass sich tradierte Gewohnheiten schwer aufbrechen lassen. Das betrifft vor allem Meetings: Immer wieder stelle ich fest, dass es in Teams ohne feste „Remotler“ Bedenken und Vorbehalte gegenüber Videomeetings gibt. Wenn ich auf solche Einwände stoße, plädiere ich für mehr Entdeckergeist: Seid mutig und probiert es einfach mal! Mittel- und langfristig profitieren alle von dieser Offenheit.