Tag Archives: Zusammenarbeit

Atlassian Confluence 7: Infrastruktur für die Zukunft

Vor wenigen Tagen hat Atlassian Confluence Server und Data Center in der Version 7.0 ausgeliefert. Die großen, sogenannten Plattform-Releases versteht der Hersteller vor allem als Investition in die Zukunft des Produkts – und so sind auch im neuen Confluence diverse technische Modernisierungen und Optimierungen enthalten. Außerdem bringt die Version nachhaltige Lösungen für mehrere administrative und Enterprise-Anforderungen mit.

Ist die Google G Suite eine Office-Alternative für Enterprise-Unternehmen? (Podcast)

Wie positioniert sich die Google G Suite heute für Enterprise-Anforderungen? In welchen Bereichen, die für große Organisationen besonders wichtig sind, ist die Googles Office-Lösung dem großen Konkurrenten Office 365 längst voraus? Und warum werden Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen für Organisationen immer spannender? Und wie sieht es mit Aspekten wie der individuellen Erweiterbarkeit aus? Diese Fragen besprechen wir in unserem aktuellen Podcast.

Linchpin-Suite 1.2: Individualisierung, Flexibilität und optimiertes mobiles Nutzererlebnis für Confluence-basierte Intranets

Seit einigen Monaten entwickeln unsere Produktteams die Confluence-basierte Social-Intranet-Suite Linchpin nicht mehr in Form einzelner Marketplace-Apps weiter, sondern liefern Funktionen in einer aufeinander abgestimmten, vollumfänglichen Gesamtlösung aus: der Linchpin-Suite. Sie ist nun in der brandneuen Version 1.2 verfügbar und bringt diverse neue Features, Optimierungen und bessere Voraussetzungen für zusätzliche Use Cases mit. Hier ist ein Überblick.

Infomeetings mit News für denselben Wissensstand: Alternative zu einem Intranet?

Infomeetings

Ich lese gerade das empfehlenswerte Buch „Und mittags geh’ ich heim…“ von Detlef Lohmann, ein gut lesbares Werk mit vielen sinnvollen Gedanken über zeitgemäße Unternehmensorganisation. Doch dann bin ich im Text auf „Infomeetings“ gestoßen: Sie sollen regelmäßig dazu dienen, das ganze Team über wichtige Änderungen, strategische Themen oder besondere Kundenwünsche zu informieren. Moment mal! Wie kommt ein solchen Relikt aus dem Mittelalter der internen Kommunikation in dieses ansonsten so sympathische, moderne Buch? Diese Frage habe ich zum Ausgangspunkt genommen, um noch einmal ein paar Gedanken über synchrone versus asynchrone Kommunikation und Unternehmen zu notieren.

Die Meeting Owl: Bessere Integration für Remote-Meetings?

In mehreren unserer Teams versuchen wir ständig, die Remote-Integration zu verbessern, extern arbeitende Kollegen tiefer zu integrieren und Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Der wichtigste Anwendungsfall ist dabei die Partizipation an Meetings und Terminen und die Integration betrifft die Prozesse, die Software und natürlich auch die Hardware. Unsere neueste Errungenschaft ist die Meeting Owl. Hier sind unsere ersten Erfahrungen mit dem Gerät.

Remote-Meetings: Mehr Experimentierfreude und Offenheit führen zu besseren Ergebnissen für alle

Trotz gesunkener organisatorischer und technischer Hürden registriere ich als Remote-Mitarbeiter in einem ansonsten recht standortgebundenen Unternehmen ab und zu, dass sich tradierte Gewohnheiten schwer aufbrechen lassen. Das betrifft vor allem Meetings: Immer wieder stelle ich fest, dass es in Teams ohne feste „Remotler“ Bedenken und Vorbehalte gegenüber Videomeetings gibt. Wenn ich auf solche Einwände stoße, plädiere ich für mehr Entdeckergeist: Seid mutig und probiert es einfach mal! Mittel- und langfristig profitieren alle von dieser Offenheit.

Jans Einfach: Like-Button, Kommentare und weitere Elemente in Confluence deaktivieren

Gut, dass Confluence nicht nur funktionsreich, sondern auch in weiten Teilen anpassbar ist. Doch nicht jede administrative Option ist in einem so mächtigen System sofort zu finden, und manche Schalter hat Atlassian etwas versteckt – wie die Funktionen zum Deaktivieren von Likes, Kommentaren und anderen Elementen. In einer aktuellen Folge unserer Videoshow „Jans Einfach“ zeigt Namensgeber Jan, wie das funktioniert.

Einführungsstrategien für ein neues Social Intranet mit Linchpin bei der enercity AG

Jedes Social-Intranet-Projekt ist anders, denn jedes Unternehmen mit seinen Projekten, Produkten, Mitarbeitern, Anwendungsfällen und Anforderungen ist individuell. Dementsprechend individuell müssen auch die Ansätze sein, mit denen ein internes Projektteam die Intranet-Einführung unterstützt und antreibt. Und dementsprechend spannend und inspirierend sind Einblicke in große Social-Intranet-Einführungen aus erster Hand. Silke Remmert von enercity hat uns bei unserem diesjährigen Atlassian Enterprise Club Day einen solchen Zugang eröffnet. Wir fassen die wichtigsten Erfahrungswerte und Best Practices zusammen.

Google G Suite für eine noch bessere Planung und Durchführung von Meetings

Meetings – ob in persönlicher Runde oder in verteilten Szenarien – gehören in Unternehmen nach wie vor zum Standardrepertoire der Arbeitsmethoden. Die Business-Software, die die Teams nutzen, sollte die Organisation dieser Termine effektiv und effizient unterstützen. Die Google G Suite bietet in diesem Zusammenhang ausgereifte Kalenderfunktionen und Tools für hochwertige Video-Besprechungen. Kürzlich haben die Entwicklungsteams der G Suite einige neue Funktionen und Möglichkeiten ausgeliefert, die die Planung und Durchführung von Meetings noch einmal vereinfachen.

Neue Features für das Berechtigungsmanagement in Confluence Data Center: Audits, Troubleshooting, Massenbearbeitung

Während Confluence konzeptionell grundsätzlich für einen offenen Ansatz der Zusammenarbeit steht, fügen Berechtigungen eine Ebene hinzu, die berücksichtigt, dass in vielen Unternehmen manche Inhalte nur ein bestimmtes Publikum haben: Das granulare Berechtigungsmanagement in Confluence bietet die Voraussetzungen dafür, dass die richtigen Nutzer die richtigen Informationen sehen können. In diesem Zusammenhang hat Atlassian für Confluence Data Center mehrere neue Features angekündigt, die speziell auf die Anforderungen von Enterprise-Unternehmen zugeschnitten sind.