Internet-Recht: Markenrechtsverletzung durch ausländische Unternehmen im Internet

Nicht selten kommt es vor, dass Inhaber von Kennzeichenrechten feststellen müssen, dass ihre Kennzeichen von Dritten im Ausland ohne ihre Zustimmung verwendet werden. Wenn dann ein Rechteinhaber gerichtliche Hilfe in Anspruch nehmen will, stellt sich erstens die Frage, ob er dies bei den deutschen Gerichten tun kann oder ob er sich an ausländische Gerichte wenden muss. Die zweite Frage ist die, ob eine Kennzeichenbenutzung im Internet durch ein Unternehmen irgendwo auf der Welt immer auch in Deutschland geschützte Kennzeichen verletzt.

Workshop der Gesellschaft für Informatik: Jetzt Beiträge einreichen

Die Informatik 2010 – die 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in Leipzig – steht auch im Zeichen von Social Media. Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Informatik 2010 bildet der Workshop „Chief Social Media Officer“, dessen Programmkomitee Martin Seibert angehört. Interessenten können bis zum 9. Mai Beiträge einreichen.

Enterprise-2.0-Studie: Erfolgsfaktor „Strong Backing from the Top“

Die Einführung von Social Media in Unternehmen ist ein komplexer Prozess. Es genügt nicht, Systeme zur Verfügung zu stellen und einfach auf eine rege Partizipation zu vertrauen. Was täglich in der Beratungs- und Projektpraxis thematisiert wird, stellt auch eine aktuelle Studie fest: Ihr Potenzial entfalten Enterprise-2.0-Tools erst, wenn möglichst viele Mitarbeiter sich beteiligen. Um dies zu erreichen, ist eine Einführungsstrategie nötig, die auf der Unterstützung durch die Unternehmensführung basiert.

Studie: Enterprise 2.0 und der Stand der Dinge

Social Media in Unternehmen ist ein junges Phänomen. Dementsprechend rar sind wissenschaftliche Untersuchungen, die sich mit der Nutzung von Enterprise-2.0-Tools gerade im deutschsprachigen Raum auseinandersetzen. Nun hat die centrestage GmbH die Studie „Enterprise 2.0 – Zehn Einblicke in den Stand der Einführung“ veröffentlicht. Die interessantesten Erkenntnisse stellt der Artikel vor.

Wie können Ladezeiten von Websites optimiert werden?

Fakt ist: Rund 80% der Ladezeit einer Webseite geht vom Frontend aus. Also von HTML, CSS, Grafiken, JavaScript, Flash-Komponenten und deren Zusammenspiel. Fakt ist auch: Dank heute verfügbarer Bandbreiten gibt es kaum noch eine Seite, die aufgrund der transportierten Datenmengen lange Ladezeiten verursacht. Wo liegen also die Gründe für lange Ladezeiten und welche Optimierungsmöglichkeiten gibt es?

Internet-Recht: Kritische Äußerungen im Internet (falschgutachter.info)

Das Internet dient in vielerlei Hinsicht zu Informationszwecken und bietet die Möglichkeit, seine Meinung zu äußern – ein Bedürfnis, das auch mehr und mehr in kommerziellen Angeboten berücksichtigt wird. Nicht immer führt eine Bewertung zu einer Steigerung der Erfolgszahlen, sondern Kritik kann auch vernichtend sein. In all diesen Fällen stellt sich immer wieder die Frage, wo die Grenzen zulässiger Meinungsäußerung bzw. Kritik liegen.

„Russen-Links“ und Link-Kauf: Aggressive SEO wirkt, ist aber gefährlich

Um Suchmaschinen-Optimierung wirkungsvoller zu gestalten, greifen einige Website-Betreiber zu hochwirksamen Mitteln der aggressiven SEO. Eine gängige Methode besteht darin, sich möglichst viele oder möglichst hochwertige Backlinks auf die eigene Website zu beschaffen. Google sieht solche Richtlinienverstöße allerdings nicht gerne und ahndet sie rigoros.

Entwicklung von Web-Anwendungen mit Elementen aus Games

Viele Websites greifen Schlüsselelemente auf, die in vielen Games vorkommen: Es ist spannend und es macht Spaß, versteckte Gegenstände zu finden und Punkte zu sammeln, Feedback zum Fortschritt sorgt für die Aufrechterhaltung der Spannung. Werden solche Elemente in Websites integriert, fühlen Nutzer sich herausgefordert, ihr Interesse an den Angeboten wird gestärkt.

Internet-Recht: Domain-Grabbing und Cyber-Squatting 2 – Durchsetzung von Ansprüchen gegen Domain-Grabber

Nachdem wir uns im ersten Teil dieses Beitrags mit der Frage auseinandergesetzt haben, welche rechtlichen Ansprüche im Falle des Domain-Grabbings gegen einen Domain-Grabber geltend gemacht werden können, möchten wir Ihnen in diesem Teil die rechtliche Vorgehensweise darlegen, um einen berechtigten Anspruch durchzusetzen.

Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Fill out my online form.