Confluence- und Foswiki-Plugins: Ein Vergleich

Fakt ist: Plugins machen Wikis erst zu richtigen Firmenwikis. Und die verfügbaren Erweiterungen für eine Wiki-Software müssen auf Ausgereiftheit, Stabilität und Qualität geprüft werden. Sehen wir uns elf wichtige Plugins für das kommerzielle Firmenwiki Confluence an und stellen diesen gegenüber, wie das Open-Source-System Foswiki diese Herausforderungen angeht.

Welche Informationen gehören ins Firmenwiki? Beispiele aus der Praxis

Immer wieder kommt bei der Vorbereitung von Firmenwiki-Projekten die Frage auf, welche Inhalte eigentlich im Firmenwiki abgebildet werden sollen. Grundsätzlich lautet die Antwort: Informationen, die von vergleichsweise dauerhafter Relevanz sind, und Inhalte, die gemeinsam und dynamisch weiterentwickelt werden sollen, gehören ins Wiki. Welche Informationen sind das nun konkret? Einige Beispiele aus der Wiki-Praxis.

Heute um 10.30 Uhr: //SEIBERT/MEDIA-Live-Video-Session zum Atlassian Summit 2010

Am heutigen Freitag von 10.30 bis 11.15 Uhr veranstaltet //SEIBERT/MEDIA zum zweiten Mal eine Live-Video-Session. Heute geht es um das Thema „Ergebnisse des Atlassian Summit 2010: Welche Änderungen gab es? Was bedeuten sie?“ Interessenten und Kunden sind unter http://seibert.biz/live herzlich eingeladen: Klicken Sie sich einfach rein, kostenlos, ohne Voranmeldung und ohne Registrierung.

Live-Video-Sessions von //SEIBERT/MEDIA jetzt regelmäßig

Am 18. Mai 2010 hat die erste Live-Video-Session von //SEIBERT/MEDIA stattgefunden, in der es um den Vergleich zwischen Apples iPad und Amazons Kindle ging. Wir halten an diesem vielversprechenden Konzept fest und bieten Ihnen unter http://seibert.biz/live schon am kommenden Freitag eine weitere Möglichkeit, zu einem spannenden Thema mit uns ins Gespräch zu kommen. Dieses Mal geht es um den Atlassian Summit 2010, die Veränderungen im Hause Atlassian und die möglichen Konsequenzen.

Zusammenarbeit per E-Mail vs. Wiki-Kollaboration: Was ein Extranet auf Wiki-Basis leistet

Nach wie vor gehört es in vielen kleinen und großen Unternehmen und selbst in Konzernen zum Alltag, intern und mit Kunden PowerPoint-Dateien, Word-Dokumente, Excel-Tabellen usw. „gemeinsam“ dezentral zu bearbeiten, weiterzuentwickeln und per E-Mail hin und her zu schicken. Das behindert die Projektarbeit und führt zu Ineffizienz und Produktivitätsverlust.

Erfolgsfaktoren für Wikis 3: Unternehmenskulturelle Widerstände überwinden

Mit der Etablierung eines Wikis geht zwangsläufig ein Wandel der kommunikativen Gewohnheiten im Unternehmen einher. Im Vergleich zu technologischen und organisatorischen Aspekten spielt die unternehmenskulturelle Komponente bei der Wiki-Einführung zwar meist eine eher geringere Rolle, doch bestimmte Widerstände können den Projekterfolg auch in diesem Zusammenhang beeinträchtigen.

Eye-Tracking: Möglichkeiten, Grenzen und Anwendung

Im Zusammenhang mit nutzerbasierter Usability-Forschung stößt man immer wieder auch auf die Ergebnisse von Eye-Tracking-Studien, die zweifellos wichtige Erkenntnisse liefern. Was kann Eye-Tracking nun? Und was kann Eye-Tracking nicht? Und wie ist Eye-Tracking im konkreten Usability-Projekt anwendbar? Ein Überblick.

Internet-Recht: Urheberrechtsverletzung einer Suchmaschine durch Thumbnails

Wer mit der Google-Bildersuche nach einem Begriff sucht, bekommt eine Trefferliste in Form von Thumbnails angezeigt. Nicht jeder, der ein Foto oder ein anderes Bild auf seiner Website präsentiert, ist allerdings damit einverstanden, dass sein Werk auf diese Weise gefunden wird. Es stellt sich daher die Frage, ob eine Suchmaschine auch ohne Zustimmung des Urhebers ein Werk in ihre Bildersuche aufnehmen darf.

Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Fill out my online form.