Buzzwords – weniger ist manchmal mehr

Sie sprudeln inflationär aus jedem berufenen Munde und das Marketing liebt sie: Buzzwords. Bei allem Verständnis für die Notwendigkeit international verständlicher Begriffe plädiert der Artikel dafür, die innig verehrten Schlagwörter nicht überzustrapazieren.

Impressumspflicht: Wer Google Analytics nutzt, muss auch darüber informieren

Tracking-Software sammelt fleißig Nutzerdaten, das ist bekannt. Weniger bekannt ist offenbar, dass Website-Betreiber, die Google Analytics und Co. verwenden, darauf hinweisen müssen: Eine Studie der XAMIT Bewertungsgesellschaft hat ergeben, dass 99% der GA-Nutzer gegen die Nutzungsbedingungen von Google und obendrein gegen das Telemediengesetz verstoßen.

Blickverläufe: Neue Eye-Tracking-Studien bestätigen „F-Muster“

Mithilfe von Eye-Tracking-Studien konnte erneut nachgewiesen werden, dass Blickverläufe von Usern auf Websites in der Regel einem „F“ entsprechen. Der Artikel erläutert das „F-Shaped Pattern“ und dessen hohe Praxisrelevanz.

Effektive User-Forschung ist ein separates Projekt

Bei jedem Internet-Projekt herrscht Zeitdruck. Deshalb werden Projekte in der Regel von expertenbasierten Usability-Analysen begleitet. Trotzdem ist die User-Forschung extrem wichtig, aber sie sollte unabhängig in einem separaten Projekt stattfinden, denn nur dann steht die notwendige Zeit zur effektiven Arbeit zur Verfügung.

Vom Kundengespräch zum Angebot: Warum es keine Standardpreise für Design-Leistungen gibt

Design-Leistungen sind individuell und sollten sich an den tatsächlichen Bedürfnissen des Kunden und seiner spezifischen Situation orientieren. Der Artikel geht auf die unterschiedlichen Ansprüche an Design-Leistungen ein und widmet sich den Fragen, die auf dem Weg zu einem Erst-Angebot auftreten und von deren Antworten die Angebotshöhe maßgeblich beeinflusst wird.

Return on Investment von Usability

Usability soll einem Unternehmen einen Mehrwert bieten und ist immer im betriebswirtschaftlichen Kontext zu sehen. Eine Studie der Nielsen Norman Group weist den Return on Investment von Usability nun in konkreten Zahlen aus und stellt eindrucksvolle Zusammenhänge zwischen Kosten und Unternehmensnutzen her. Der Artikel fasst die wichtigsten Erkenntnisse der Untersuchung zusammen.

Die nächste Website ist nur einen Klick entfernt

Was ist Usability? Was bringt Usability? Wie wird Usability gemessen? Noch einmal eine kurze Einführung in die Wissenschaft von der Gebrauchstauglichkeit.

Wikis sind der Kitt, der Intranets zusammenhält

Zwischen den Standard- und Killerapplikationen im Intranet existieren funktionelle Lücken, weil diese Anwendungen nicht alle Funktionen erfüllen können oder sollen. Als dynamisches, flexibles und einfach zu bedienendes Wissensmanagement-System schließt ein Wiki diese Zwischenräume, schöpft das Potenzial des Intranets besser aus und hält es durch die Beteiligung aller Mitarbeiter am Laufen.

Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Fill out my online form.