Unsere neuen interaktiven Webinare: Mehr Quantität und Qualität

Wenn Sie mal einen Blick auf unsere Webinar-Übersicht unter seibert.biz/webinare werfen, werden Sie vielleicht denken: Oh, die haben ja ordentlich was vor! Sie werden dort – Stand heute – zwölf terminierte und vorbereitete Veranstaltungen finden, und das sind nur die Sessions bis Mitte März. Wir gehen mit unseren Webinaren also in eine zeitige Frühjahrsoffensive und laden Sie herzlich ein, uns dabei zu begleiten. Und wir wollen nicht nur im Hinblick auf die Quantität, sondern auch in Sachen Qualität weiter zulegen.

FishEye & Crucible 4.3: Die neuen Reporting-Möglichkeiten

Ob sie FishEye & Crucible mit Subversion, Perforce, Git oder Mercurial nutzen – eine Gemeinsamkeit teilen viele Teams: Sie müssen Berichte über die Repository-Aktivität liefern. Wie viele Code-Zeilen wurden letzte Woche committet? Wer hat über den letzten Sprint hinweg Code committet? Damit Teams solche Fragen beantworten können, hat Atlassian für die neue Version des Quellcode-Managementsystems FishEye & Crucible zwei der am häufigsten Feature-Wünsche umgesetzt und einen neuen Delta Lines of Code Report (DLOC) für alle Repositories ausgeliefert.

Linchpin-Intranet: Was die Mobile-App Außendienstlern und viel reisenden Mitarbeitern bringt (und nicht nur diesen)

Mit Linchpin Mobile haben Sie von unterwegs bequem Zugriff auf die wichtigsten Social-Intranet-Features. Unabhängig von Zeit und Ort, ganz ohne Computer.

In allen möglichen Branchen gibt es in Unternehmen Mitarbeiter, die häufig unterwegs sind und die nicht täglich im Office am Rechner sein können: Vertreter, standortübergreifende Verantwortliche, Berater, die zu Kunden reisen, gewerbliche Mitarbeiter usw. Menschen, die beruflich viel unterwegs sein müssen, teilen eine Gemeinsamkeit: Sie sind oft etwas einsam, was den Informationsfluss im Unternehmens angeht. (Und dieser Informationsfluss strömt nicht nur in eine Richtung.) Die mobile App für Linchpin-Intranets hilft diesen Mitarbeitern in vielen konkreten Situationen, schnell an benötigte Informationen zu kommen – zum Vorteil des Unternehmens.

Atlassian Stack: Die ganzheitliche Lösung von Atlassian

Großen Unternehmen, deren interne Infrastruktur auf Atlassian-Produkten basiert oder die einen solchen Umbau ihrer Systemlandschaft planen, bietet der australische Software-Hersteller mit der neuen Produktsuite Stack seit kurzer Zeit die Möglichkeit, das gesamte Atlassian-Portfolio zu einem kosteneffektiven Pauschalpreis zu lizenzieren. Dieses Angebot richtet sich an Kunden auf Enterprise-Skala, die maximale Ansprüche an Verfügbarkeit, Performance und Skalierbarkeit ihrer Infrastruktur stellen.

Scrum in der echten Welt: Suchen wir nach dem Einhorn?

Der Satz, den ich unzählige Male höre, wenn ich Agile-Schulungen halte, lautet: „Ja, aber in der ECHTEN Welt…“ Dies indiziert für mich: Die Person, die das sagt, arbeitet in einem Umfeld, das so tief in traditionellen Prozessen verwurzelt ist – sie kann nicht glauben, dass solche Unternehmen, die agile Werte und Prinzipien umarmen, wirklich existieren. Aber es gibt echte Unternehmen, die mit Agile und Scrum Erfolg erfahren. Was also unterscheidet diese Unternehmen von jenen, die behaupten, sie hätten es mit Agile probiert und es habe nicht funktioniert?

Portfolio für JIRA: Drei neue Funktionen für bessere Roadmaps

Der Anfang eines neuen Jahres ist oftmals die Zeit, in der Unternehmen und Teams ihre Produktentwicklung für die kommenden Monate planen. Projekt-, Produkt- und Entwicklungsmanager kommen zu Beschätzungs-Meetings zusammen, verteilen Ressourcen, committen sich auf Roadmaps. Um ihnen dies zu erleichtern, entwickelt Atlassian Portfolio für JIRA, das nun in der Version 2.2 ausgeliefert worden ist. Mit dem neuen Release können Teams initiale und aktuelle Projekt-Timelines vergleichen, den besten Roadmap-Szenarioplan auswählen und ihre Velocity ermitteln.

Warum Diagramme so mächtig sind

Die visuelle Kommunikation hat sich schnell zur dominanten Kommunikationsform im Internet aufgeschwungen und wird zunehmend auch in Unternehmens-Intranets genutzt. So sind für die Präsentation bestimmten Arten von Inhalten Diagramme wesentlich beliebter als Text, speziell wenn es um dichte Informationen geht. Warum sind Diagramme in Unternehmen so hilfreich und warum kommen sie so oft zum Einsatz?

Diagramme mit draw.io für Confluence: Bestandsaufnahme von Inhalten für User und Interessenten

//SEIBERT/MEDIA arbeitet gemeinsam mit den Gründern von JGraph – David Benson und Gaudenz Alder – an draw.io, der erfolgreichen Diagramming-Software, die es auch als Add-on für Confluence gibt. Die Herausforderung: Aufgrund der stark technischen Orientierung des Entwicklungsteams hat es jahrelang so gut wie keine Content-Produktion rund um draw.io gegeben. Das sollte sich ändern! Und so haben wir ein dediziertes kleines Team aufgebaut, das sich seit Ende September 2016 fast ausschließlich damit beschäftigt, Inhalte für draw.io-User zu erstellen und aufzubereiten. Hier ist eine erste Bilanz.

Any Questions or Feedback? Contact us now!

Fill out my online form.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK Details