Confluence Data Center 5.7: Kontinuierliches Performance-Monitoring

confluence data center 57 artikelbild

Kürzlich hat Atlassian das Social-Collaboration-System Confluence in der Version 5.7 ausgeliefert. Zeitgleich ist das auch das neue Release des Data-Center-Deployments von Confluence erschienen. Mit der neuen Performance-Monitoring-Konsole in Confluence Data Center können SysAdmins nun eine Menge Zeit sparen und jederzeit detaillierte Statistiken einsehen und so Problembereiche in ihrer Umgebung identifizieren – und zwar ohne den aktuellen Knoten jemals verlassen zu müssen.

LINCHPIN – Social Intranet mit Confluence: Anwendungs-Links für Nutzer konfigurieren

linchpin artikelbild

LINCHPIN, die Social-Intranet-Suite auf Confluence-Basis von //SEIBERT/MEDIA, erlaubt es, Nutzern Direkt-Links auf wichtige Anwendungen wie interne Systeme, SaaS-Tools, Websites usw. anzubieten. Wie können Administratoren Usern solche App-Links zur Verfügung stellen, etwa wenn neue Software-Systeme eingeführt werden? Für die Konfiguration sind keinerlei technischen Hintergrundkenntnisse nötig, sondern nur wenige Klicks und Eingaben in Formularfelder. In unserem Demovideo zeigen wir, wie einfach sich neue Apps anlegen lassen, die den Nutzern dann direkt zur Auswahl stehen.

LINCHPIN – Social Intranet mit Confluence: Individuelle News-Streams für Mitarbeiter

linchpin artikelbild

Die Social-Intranet-Suite LINCHPIN von //SEIBERT/MEDIA erweitert Confluence zu einer vollständig personalisierbaren internen Plattform, die einen zentralen Dreh- und Angelpunkt für die Kommunikation und Kollaboration der Mitarbeiter bildet. Zu einem Intranet gehören natürlich auch interne News. LINCHPIN ermöglicht es dem Unternehmen einerseits, „Pflichtnachrichten“ für Mitarbeiter im Intranet auszustrahlen. Andererseits hat jeder Anwender auch die Möglichkeit, sich einen individuellen News-Stream auf seiner persönlichen Intranet-Startseite anzulegen. Ein Anwender kann aus den zur Verfügung stehenden News-Kanälen diejenigen auswählen, die für ihn interessant und relevant sind; diese Nachrichten werden dann automatisch auf seiner Intranet-Homepage angeboten.

Lean Startup: Kunden müssen etwas feuern, bevor sie ein neues Produkt anheuern (Teil 3)

Customer Flow artikelbild

In Teil 1 und Teil 2 dieses Artikels hat Lean-Experte Ash Maurya das Framework Jobs-to-be-done vorgestellt und Integrationsmöglichkeiten mit dem Lean Canvas diskutiert. Abschließend kommt er nun zu der Erkenntnis, dass jede neue Lösung eine bestehende Alternative ersetzt, und führt eine Kunden-Journey-Map ein, um diese bestehenden Alternativen festzuhalten.

Lean Startup: Kunden müssen etwas feuern, bevor sie ein neues Produkt anheuern (Teil 2)

lean artikelbild 2

Im ersten Teil des Artikels hat Lean-Fachmann Ash Maurya das Framework Jobs-to-be-done vorgestellt, das besagt, dass Kunden Produkte quasi anheuern, damit ein Job erledigt wird. Wenn man diesen Job aufdecken kann, bringt man sich in den richtigen Kontext, um eine Lösung zu entwickeln. Darauf aufbauend betrachtet er nun die Konkurrenten einer Lösung, die durch die bestehenden Alternativen und durch die Jobs, für die die Kunden diese bestehenden Alternativen „anheuern“, bestimmt werden.

InstaPrinta 2.0: Jetzt mit vollständiger Integration in JIRA Agile

InstaPrinta 2 Artikelbild

Der InstaPrinta ist eine JIRA-Erweiterung zum direkten Druck von JIRA-Vorgängen in einem handlichen Kartenformat. In einem früheren Artikel haben wir uns bereits mit den grundsätzlichen Möglichkeiten des JIRA-Plugins beschäftigt. Nun hat unser JIRADev-Team InstaPrinta in der Version 2.0 ausgeliefert – und wir wollen uns in diesem Beitrag etwas tiefer auf die konkrete Feature-Ebene begeben.

LINCHPIN – Social Intranet mit Confluence: Individuelle Anwendungs-Links für jeden Nutzer

linchpin artikelbild

LINCHPIN ist die Social-Intranet-Suite auf Basis von Atlassian Confluence, die von //SEIBERT/MEDIA entwickelt wird. Sie bietet Anwendern komplett personalisierte Nutzererlebnisse – bis hin zu Links auf individuell relevante Applikationen aus dem Intranet heraus. Dieses Feature wird durch den AppStore abgebildet: User können ganz einfach Anwendungen wie interne Systeme, Web-Tools, Websites usw. anwählen und in ihre persönliche Intranet-Startseite integrieren. Dort stehen sie dann in Form kleiner Symbole jederzeit zur Verfügung – wie Apps auf einem Smartphone. Ein kurzes Demovideo zeigt, wie ein Nutzer solche App-Links mit wenigen Klicks in seine Intranet-Homepage einbaut.

Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Fill out my online form.