Darum lohnt sich Suchmaschinen-Marketing auch für kleinere Unternehmen

Download Download (1,2 MB): Die SEO-Broschüre von //SEIBERT/MEDIA im PDF-Format.

Werbung in Suchmaschinen bietet in Deutschland noch ein enormes Entwicklungspotenzial. Mit den Möglichkeiten der Suchmaschinen-Optimierung und des Search Engine Marketings können auch kleinere und mittelständische Firmen, die nur über ein kleines Werbebudget verfügen, ihre Verkaufserfolge kostengünstig optimieren.

SEM - Suchmaschinen-Marketing = Search Engine Marketing
SEO - Suchmaschinen-Optimierung = Search Engine Optimization

Der Käufer wartet im Netz

Millionen potenzieller Käufer begeben sich im Internet über Suchmaschinen wie Google oder Yahoo! auf die Suche nach den gewünschten Produkten und Dienstleistungen. Bei der Eingabe der Suchwörter äußert der User bereits seinen konkreten Bedarf an Informationen. Die Begriffe und Begriffsverbindungen ergeben damit einen klaren Rückschluss auf den Kundenwunsch. Werden beispielsweise die Wörter "Cabrio" und "billig" eingegeben, ist die Wahrscheinlichkeit besonders groß, dass der User ein preisgünstiges Cabriolet kaufen möchte. Für das werbende Unternehmen bedeutet dieses Wissen: Es kann zielgenau und ohne Streuverluste für preisgünstige Cabrios in diesem Suchmaschinenumfeld werben. Damit entfällt die aufwändige Eingrenzung von Zielgruppen für die Schaltung von Werbung auf themenaffinen Webseiten.

Mit Worten werben

Die kontextbezogene Werbung in Suchmaschinen gehört heute zum Standardprogramm aller großen Suchmaschinen im Internet. Größter Player in diesem Bereich ist Google, über den rund 90 Prozent aller Suchabfragen von Usern abgewickelt werden. Ein hervorragendes Mittel hat Google den werbenden Firmen bzw. den von ihnen beauftragten Internet Marketing-Agenturen mit dem AdWords-System bereitgestellt. Für die Suchmaschinen-Werbung können die geeigneten Begriffe und Begriffskombinationen schnell selbst zusammengestellt werden. Mit der Vorgabe eines Budgets und der entsprechenden Anzeigen geht die Kampagne in besonders kurzer Zeit online. Durch ein Erfolgs-Tracking, das vom AdWords-System rund um die Uhr angeboten wird, kann die Agentur die Kampagne in wenigen Sekunden ändern bzw. deaktivieren.

Der Platz bei Google & Co. ist entscheidend

Neben dem SEM ist das Ranking der eigenen Webseite in den Suchmaschinen-Ergebnissen ein wichtiges Marketing-Instrument im Internet. Selbst wenn Unternehmen keinen direkten Verkauf über das Internet anbieten, sollten auch reine Informationsseiten über Produkte auf den vorderen Plätzen in den Suchmaschinen-Ergebnissen auftauchen. Erfahrungsgemäß informieren sich viele Käufer erst im Internet über ein Produkt und kaufen es dann offline. Die Verbesserung der Platzierung bei Google & Co. durch SEO ist dabei keine Hexerei und Trickserei. Erfahrene Internet-Agenturen optimieren gezielt die bestehende Webseite und ermöglichen damit ein einfaches und schnelles Auffinden durch die Web-Crawler.

Anfängerfehler vermeiden

Internet-Agenturen, die das SEO-Einmaleins beherrschen, tragen nicht nur zum schnelleren Finden der Unternehmenswebseite bei, sondern verbessern auch deren Usability. Die Grundvoraussetzung liegt dabei im Wissen, wie eine Suchmaschine funktioniert. Besteht beispielsweise eine Webseite aus Frames, kann eine Suchmaschine unterschiedliche Begriffe aus dem Titel- und dem Contentframe nicht kombinieren und damit auch nicht finden. Die Lösung ist in diesem Falle ein frame-freies, CSS-basiertes Webseiten-Layout. Webseiten-Betreiber setzen auch gerne Flash-Animationen und Videos ein. Diese Inhalte können Suchmaschinen ebenfalls nicht auslesen. Abhilfe schaffen begleitende Texte mit markanten Begriffen. Ein weiterer Anfängerfehler: grafische Navigationsbuttons. Besser sind hier textgestaltete Navigationspunkte und Links.

SEO ist die Voraussetzung für SEM

Eine suchmaschinenoptimierte Webseite ist Voraussetzung, um Suchmaschinen-Marketing zu betreiben. Die Suchmaschinen-Anbieter prüfen genau, ob die Anzeige, die bei dem entsprechenden Suchbegriff erscheint, auch eine Relevanz für den User hat. Dabei wird beispielsweise geprüft, ob themenverbundene Begriffe auf den weiteren Unterseiten zu finden sind und ob die Landing Page auch wirklich etwas mit dem Suchwort-Thema zu tun hat. Wird die Landing Page nur als "Fake" eingesetzt, um Traffic zu generieren, schließen die Suchmaschinen die Anzeige im Ranking künftig aus. Google & Co. tun das auch ganz eigennützig, denn nur eine sehr gute Qualität bei den Suchergebnissen sorgt für eine weitere Nutzung der Suchmaschine durch den User.

SEO & SEM - selber machen oder outsourcen?

Suchmaschinen-Marketing kann durch das Angebot entsprechender "Baukastensysteme" der Suchmaschinen-Anbietern von den werbenden Unternehmen einfach und schnell selbst umgesetzt werden. Die vorausgehende Optimierung der Webseite für bessere Suchmaschinen-Ergebnisse ist wiederum keine einfache Wissenschaft. Das Thema SEO setzt vielmehr eine ständige Marktbeobachtung und Anpassung an die Veränderungen der Ranking-Faktoren der einzelnen Suchmaschinen voraus. Spätestens bei diesem Thema sind die Ressourcen der meisten im Internet werbenden kleineren Unternehmen erschöpft.

Internet-Agenturen mit preisgünstigem Know-how

Kleinere und mittelständische Unternehmen, die auf einen langfristigen Erfolg durch SEO und SEM setzen, können schon mit einem geringen Kostenaufwand umfassendes Know-how und die entsprechenden Leistungen von Internet-Agenturen einkaufen. Externe Unternehmen und Berater für dieses Thema, haben es unter Umständen auch leichter, notwendige Veränderungen anzusprechen. So kann es durchaus erforderlich sein, um das Ziel der Ranking-Verbesserung zu erreichen, die bestehende Webseite und den Web-Shop zu relaunchen. SEO besteht in der Regel aus zwei Prozessen: der Zulieferung von Texten und Schlüsselbegriffen aus dem Unternehmen und der technischen Umsetzung der Optimierung durch die entsprechende Einbindung der Schlüsselbegriffe in URL, Titel und Content durch die Internet-Agentur. Besteht beim Unternehmen Unklarheit über die bevorzugten Suchbegriffe der User, kann die Internet-Agentur auch zusätzlich die Begriffsrecherche übernehmen.

SEM-Kosten sind abhängig von der Relevanz des Suchwortes. Der Begriff "Digitalkamera" kosten beispielsweise pro Klick mehr, als die Begriffskombination "digitale Kamera".

Fazit

SEO und SEM sind zwei wichtige Instrumente für den Vertriebserfolg im Internet bzw. mit dem Internet. Die Möglichkeiten lohnen sich sowohl für Webshop-Betreiber als auch für reine Produktinformationsseiten. Durch die Einbindung einer kompetenten Internet-Agentur können Anfängerfehler vermieden werden und auf der Grundlage eines erfolgsabhängigen Vertrages lassen sich die Kosten für kleine und mittelständische Unternehmen gut begrenzen.

Lesen Sie auch folgende Beiträge:

Weitere Informationen zum Thema hält auch unsere SEO-Broschüre für Sie bereit:

Download SEO-Broschüre

Den //SEIBERT/MEDIA-Podcast abonnieren



Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren