Category Archives: Podcast

Funktioniert verteiltes Arbeiten? Nun, es kommt darauf an!

Seit etwas mehr als einem Jahr arbeite ich nun für //SEIBERT/MEDIA von zu Hause aus in ca. 250 Kilometern Entfernung. Kann agile Software-Entwicklung so funktionieren? Lässt sich der Scrum-Prozess trotz Entfernung einhalten? Verliere ich den Anschluss ans Team? Zum heutigen Zeitpunkt sage ich: Ja, es kann funktionieren!

Space Privacy für Confluence: Geschützte Zusammenarbeit im Extranet

Trotz umfangreicher technischer Möglichkeiten ist die vergleichsweise uralte E-Mail noch immer das meistgenutzte Kommunikationsmedium, wenn es um den Kontakt zu Kunden und Partnern geht. Viel einfacher und effizienter funktioniert diese Abstimmung jedoch mit einem Extranet. Und hier schafft das Confluence-Add-on Space Privacy maximale Sicherheit bei der Zusammenarbeit mit Externen.

Warum Ihr Confluence-System Microblogs braucht

In jedem Unternehmen gibt es Inhalte und Informationen, die die Mitarbeiter mit einem Personenkreis teilen wollen, der über das eigene Team hinausgeht, das in einem gemeinsamen Büroraum sitzt: Ideen, Links, Rückmeldungen, Ankündigungen usw. Wohin damit, sodass die richtigen Adressaten die Information bzw. das Anliegen auch tatsächlich erhalten, ohne dass andere Leute mit für sie nicht relevanten Informationen belästigt werden?

Don’t build s*** – die drei Säulen für erfolgreiche Produktinnovationen

Seit einigen Jahren entwickeln und bauen wir bei //SEIBERT/MEDIA jetzt schon Produkte, und in dieser Zeit haben sich für uns ein paar Ansätze herauskristallisiert, die offenbar unerlässlich dafür sind, Produkte mit breiterer Akzeptanz am Markt zu entwickeln, die im Idealfall auch Begeisterung auslösen. Wann immer ich von fehlgeschlagenen Entwicklungen oder unzufriedenen Kunden höre, stellt sich in der Regel relativ schnell heraus, dass wir mindestens eine der folgenden „Drei Säulen für erfolgreiche Produktinnovationen“ vernachlässigt oder auch gar nicht berücksichtigt haben. Ich sehe sie mittlerweile als elementar dafür an, um als Produktanbieter erfolgreich zu sein.

Warum Unternehmen Diagramme in Confluence und im Intranet brauchen

In Organisationen, in denen Diagramme gebraucht werden, nutzen die Mitarbeiter sie auch seit Jahr und Tag. Mitarbeiter haben Lösungen gesucht und gefunden. Es gelingt ihnen, hochwertige Diagramme zu erstellen, die ihre Anforderungen erfüllen. Es gelingt ihnen auch, ihre Ergebnisse mit anderen zu teilen. Es funktioniert also – in manchen Unternehmen vielleicht mit Haken und Ösen, in vielen anderen dagegen ganz gut. Wozu brauchen diese Organisationen nun explizit eine Diagramming-Lösung in ihrem Confluence-System oder in ihrem Confluence-basierten Intranet? Es gibt einige Argumente dafür.

Confluence für Vereine und Verbände: Dokumentation, Verwaltung, Planung, Zusammenarbeit

In Deutschland gibt es weit über eine halbe Million Vereine, jedes Jahr kommen Zehntausende dazu. Wenn ein Verein oder Verband eine bestimmte Größe erreicht hat, steht er zunehmend vor der Herausforderung, seine Mittel und Mitarbeiter effizient und effektiv einzusetzen. Dazu gehört auch die Frage, welche Software er intern nutzen soll: Excel-Tabellen und Mailing-Listen funktionieren beim Trachtenverein mit 30 Leuten, aber natürlich nicht mehr in Organisationen mit tausenden und zehntausenden Mitgliedern. Ein Wissensmanagement- und Kollaborationssystem wie Confluence von Atlassian kann solchen Vereinen und Verbänden unschätzbare Dienste leisten.

Workplace by Facebook: Workplace, Social Intranet oder Social Network? (2)

Im vergangenen Jahr startete Facebook unter dem Namen Workplace by Facebook ein Angebot für Unternehmen. Doch trifft die Bezeichnung „Workplace“ wirklich zu? Was bietet Workplace by Facebook für die (Zusammen-)Arbeit in Organisationen tatsächlich? Dies ist der zweite Teil der Analyse unseres Gastautoren Frank Hamm.

Workplace by Facebook: Workplace, Social Intranet oder Social Network? (1)

Im vergangenen Jahr startete Facebook ein Angebot für Unternehmen, das zunächst unter dem Namen Facebook for Work bekannt wurde. Der offizielle Start war dann im Oktober 2016 unter dem Namen Workplace by Facebook. Doch wie viel „Workplace“ ist Workplace by Facebook wirklich? Ist Workplace by Facebook tatsächlich ein Intranet oder kann es sogar den digitalen Arbeitsplatz ersetzen? Dies ist der erste Teil der Analyse unseres Gastautoren Frank Hamm.

Warum ein Intranet einen Weltklasse-Editor braucht

In den Organisationen und Konzernen dieser Welt gibt es jede Menge Intranets, die alles einigermaßen können, nur leider nichts davon richtig. Wenn das auch für den Editor zum Erstellen und gemeinsamen Weiterentwickeln von Inhalten gilt, stehen die Chancen bestens, dass das Intranet scheitert: Wenn sie bestehende Alternativen haben, überspringen die meisten Mitarbeiter keine hohen Hürden. Deshalb muss ein modernes Intranet einen Editor von Weltklasseformat bieten.

Software-Entwicklungsprozess: Welche Möglichkeiten Pull-Requests bieten sollten

Die Popularität von Git und Pull-Requests hat sich exponentiell gesteigert. Die Vorteile von Reviews durch Kollegen – höhere Code-Qualität, geteiltes Wissen im Team, ein gemeinsamer Sinn für Ownership – und flexible Workflows in Git haben Teams aller Größenordnungen überzeugt. Und so bilden die Fähigkeiten im Zusammenhang mit Pull-Requests heute eine immer wichtiger werdende Anforderung, wenn es darum geht, Tools für die Verwaltung von Git-Repositories zu evaluieren. Dieser Artikel zeigt, welche Möglichkeiten Pull-Requests dem Entwicklungsteam bieten sollten und wie Bitbucket Server von Atlassian diese Anforderungen löst.