//SEIBERT/MEDIA-Fußballer beim Turnier in Opferbaum: Ein cooles Team auch jenseits des Jobs

Was machen tatkräftige Fußballfans, um die gefühlt längste Sommerpause aller Zeiten zu überbrücken? Genau, sie treten selbst vor den Ball und kämpfen eben um ihre eigenen Pokale. So auch die Kicker von //SEIBERT/MEDIA und Freundeskreis, die am 28. Juli 2012 am Fußballturnier in Opferbaum bei Würzburg teilgenommen haben. Zu einem schönen Achtungserfolg hat es immerhin gereicht - und am richtigen Finale mit kühlem Bier am Grill durften sowieso alle teilnehmen.

Mannschaftsausstellung

Die Spiele wurden auf dem Kleinfeld ausgetragen, auf dem pro Mannschaft ein Torwart und vier Feldspieler insgesamt acht Minuten aufliefen. Der clevere und absolut regelkonforme Plan: Unsere Jungs waren mit acht Feldspielern angereist und verfügten somit über volle zwei Teamaufstellungen. Das hieß, zur Halbzeit komplett durchwechseln, um mit frischen Kräften weiterstürmen zu können.

Die Gruppenphase

Bei Anblick der Gruppengegner machten sich hier und da zunächst mulmige Gefühle und Zweifel am Überstehen der Vorrunde breit. Jedoch ließ sich unsere Betriebssportgruppe nicht lumpen und gewann souverän das erste Vorrundenspiel mit 4:0, wobei beide Teams unserer Mannschaft jeweils zwei Tore erzielten.

Leider nahm dieser Einstand nach Maß unseren Spielern offenbar ein wenig die Konzentration. Die Quittung war ein 0:2 in der zweiten Partie. Das turbulente dritte Match endete immerhin mit einem Unentschieden.

Doch um nun den Einzug ins Achtelfinale dingfest zu machen, musste im letzten Gruppenspiel ein weiterer Sieg her. Der Wille war groß und motiviert bis in die Haarspitzen erkämpfte das Erste-Halbzeit-Team eine verdiente Pausenführung. Mit der Einwechslung der frischen Männer gelang der Mannschaft noch ein umjubeltes zweites Tor. Mit dem 2:0 war der Einzug in die KO-Phase perfekt!
DSC00576   DSC00583

Das Achtelfinale

Die Freude war groß und die Laune gut - beste Voraussetzungen für das harte Achtelfinalspiel. Der Gegner, ein erfahrenes "Alte-Herren-Team", zeigte von Beginn an, wie er die Gruppenphase überstanden hatte: Eine abgeklärte Spielweise und eine nicht zu knackende Defensive. So rührte auch unsere Truppe in einem nicht schönen, aber intensiven Spiel Beton an, konzentrierte sich darauf, den eigenen Kasten sauber zu halten, und setzte die Hoffnungen auf das Siebenmeterschießen. Die Rechnung ging auf und das Drama nahm seinen Lauf: Unser Torwart parierte den ersten Schuss des Gegners und unsere Schützen bewiesen starke Nerven. Das war der Einzug in die Runde der acht besten Teams!

Endstation: Viertelfinale

Keiner unserer Fußballer hatte zu Beginn des Turniers wirklich an das Viertelfinale geglaubt. Umso größer war also die Freude, die auch nicht dadurch gedämpft werden konnte, dass das Team erneut gegen die bärenstarke Mannschaft antreten musste, gegen die schon das Gruppenspiel verloren gegangen war. Doch leider glückte die Revanche nicht und unsere Jungs mussten sich enttäuscht, aber stolz aus dem Turnier verabschieden. Der dennoch verdiente Lohn: Frisches Bier und Würstchen vom Grill.
DSC00557   DSC00558

Teamgeist auch außerhalb des Jobs

Insgesamt lieferte die "Betriebssportgruppe" von //SEIBERT/MEDIA und Freunden eine klasse Leistung mit großem Einsatz und fairem Spiel ab. Für die Mitstreiter war es ein toller Tag und eine schöne Möglichkeit zu zeigen, dass wir sowohl im Job als auch jenseits der Arbeit ein cooles Team sind. Und Neuzugänge sind uns in beiden Bereichen herzlich willkommen! 🙂 Wer mal reinschnuppern möchte, kommt einfach am Samstagmorgen um 10:30 Uhr zum Sportplatz an der Kleinaustraße in Schierstein vorbei - ganz egal ob Mitarbeiter oder nicht.

Weiterführende Informationen

Employer Branding: Der Arbeitgeber als Marke
Ein attraktiver Arbeitgeber dank weicher Faktoren
Der //SEIBERT/MEDIA-Familienfußball kommt an
Unser umfangreiches Portal für Bewerber und Job-Interessenten