Bewerber-Marketing: Was wir für unser Employer Branding tun und wie wir mit Bewerbern umgehen

In Deutschland herrscht seit Jahren ein Mangel an Fachkräften, um die sich gerade in der IT-Branche jedes Unternehmen bemüht. Unserer Erfahrung nach ist es deshalb sehr wichtig, sich - über das simple Aufgeben einer Stellenanzeige hinaus - genauer mit den Bewerbern zu befassen und Vertrauen zu stiften. Wir sind der Ansicht, dass drei wesentliche Faktoren maßgeblich sind, um erfolgreich Bewerber anzulocken: Offenheit, Transparenz und Ehrlichkeit. Und mit der passenden Strategie im Bewerbermanagement lässt sich zudem viel Aufwand einsparen.

Video-Interviews zur Vorstellung der Bewerber

Der Bewerbungsprozess kann für beide Parteien kostspielig werden, weil dabei Transaktionskosten auftreten, die potenzielle Kandidaten sogar ganz davon abhalten, eine Bewerbung abzuschicken. //SEIBERT/MEDIA nutzt Video-Interviews, um diese Herausforderung anzugehen - und diese Interviews bringen darüber hinaus noch weitere Vorteile mit sich.

Sie sind natürlich kein Eins-zu-eins-Ersatz für persönliche Vorstellungsgespräche, aber sie sind viel schneller initiiert, laufen viel schneller ab und sind prima dafür geeignet, sie intern den relevanten Kollegen (das Einverständnis des Bewerbers vorausgesetzt) vorzustellen, die sich so auch ein Bild vom Bewerber machen können. So gewinnen wir rasch einen ersten Eindruck und können den Bewerber besser einschätzen, um somit nur die wirklich interessanten Bewerber zum persönlichen Vorstellungsgespräch einzuladen.

Fotos und Videos kommen gut an

//SEIBERT/MEDIA investiert viel darin, sich immer offen und transparent zu präsentieren. So sammeln wir beispielsweise Mitarbeiterstimmen und veröffentlichen sie und haben mit einigem Aufwand auch unsere erste Kulturchronik zusammengestellt und produziert.

Darüber hinaus stellen wir fest, dass Fotos dabei helfen, ein möglichst authentisches Bild vom Unternehmen zu schaffen und Vertrauen zu generieren. Fotos sind für jeden Interessenten über unsere öffentliche Facebook-Page zugänglich, für die kein Account nötig ist. Eine weitere wichtige Erkenntnis, die wir gewonnen haben: Videos, in denen die Bewerber direkt angesprochen werden, kommen hervorragend gut an! Deshalb arbeiten wir daran, für jede Situation, die der Bewerber durchläuft, Videos zu erstellen, die ihn auf die nächsten Schritte vorbereiten.

Offene Kommunikation anstreben

Viele Unternehmen verschwenden im Bewerbermanagement wertvolle Ressourcen, weil sie nicht offen über Faktoren wie Gehalt oder Karrieremöglichkeiten sprechen. Nicht selten stellt sich dann erst im fortgeschrittenen Bewerbungsprozess heraus, dass sich die Erwartungen des Kandidaten nicht mit der Unternehmensrealität decken.

Aus diesem Grund halten wir es für sehr wichtig, offen und transparent über Unternehmenswerte, Gehaltsvorstellungen, Weiterbildungsmöglichkeiten und andere weiche Faktoren, die für Bewerber interessant sind, zu reden. Hierfür haben wir in unserer Infothek ein umfangreiches Portal für Interessenten etabliert. So sprechen wir von vornherein nur die Bewerber an, die sich vorstellen können, zu den bestehenden Bedingungen ihre Arbeitsleistung zu erbringen.

Selbstverständlich beruht dieses Prinzip der offenen Kommunikation auf Gegenseitigkeit. Hier bedienen wir uns eines individuellen Bewerbungsformulars, das von spezifischen Fachkenntnissen und Gehaltsvorstellungen über Referenzen und Lieblingssportarten alles abdeckt, was //SEIBERT/MEDIA benötigt, um einen Bewerber einzuschätzen.

Signalisieren Sie Interesse

Sobald eine Bewerbung über unser Bewerbungsformular bei uns eingegangen ist, treten wir mithilfe des Support- und E-Mail-Verwaltungs-Tools Zendesk regelmäßig und häufig mit dem Bewerber in Kontakt. So wollen wir uns maßgeblich von Unternehmen abgrenzen, die oft sehr spät und relativ spartanisch oder sogar gar nicht auf Bewerbungen reagieren, was immer wieder für Frust bei Bewerbern sorgt, wie viele Studien belegen.

Das Interesse, das wir unseren Job-Interessenten entgegenbringen, stößt auf sehr viele positive Reaktionen, was uns motiviert, noch mehr zu unternehmen, um //SEIBERT/MEDIA am Arbeitsmarkt als Marke zu etablieren - Stichwort Employer Branding. So haben wir zuletzt unser regelmäßiges OpenOffice gestartet, zu dem wir ein Mal im Monat Bewerber und Interessenten in unser Büro einladen, um sich in ungezwungener Atmosphäre gegenseitig und ohne Voraussetzungen kennenzulernen. Die bisherigen Treffen waren sehr cool und ein voller Erfolg!

Video-Beratung: Tipps zum Bewerber-Marketing im Internet

In diesem Video aus unserer regelmäßigen Online-Sprechstunde via Web-TV stellt Martin Seibert unsere bisherigen Erfahrungen im Bewerber-Marketing ausführlicher dar und liefert Tipps für ein erfolgreiches Employer Branding:


Dieses Video downloaden (MP4, 98 MB)

Strukturiertes Bewerbermanagement? Wir unterstützen Sie gerne!

Für //SEIBERT/MEDIA zahlt sich die Mühe rund um das Bewerber-Marketing aus. Es gelingt uns nicht nur, gezielt Fachkräfte anzuwerben, wir stellen auch eine Verbesserung unseres Images und unserer Arbeitsatmosphäre fest. Gerne unterstützen wir Sie dabei, beispielsweise durch die Konzeption und Entwicklung eines individuellen Bewerbungsformulars oder durch die Etablierung von Zendesk für eine effiziente und automatisierte E-Mail-Kommunikation Ihren Recruiting-Prozess zu optimieren - sprechen Sie uns einfach unverbindlich an!

Und falls Du Dich für einen Job bei //SEIBERT/MEDIA interessierst, schau doch mal in unser Bewerber-Portal rein oder bewirb Dich direkt. Wir sind gespannt!

Weiterführende Informationen

Employer Branding: Originelle Aktionen für ein noch besseres Arbeitsumfeld
Employer Branding – der Arbeitgeber als Marke
Unser Portal für Bewerber und Interessenten


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren