Linchpin-Einführung: Der Intranet-Relaunch bei der MEYER WERFT

Zu den ersten Kunden, mit denen //SEIBERT/MEDIA ein Linchpin-Intranet eingeführt hat, gehört die MEYER WERFT GmbH & Co. KG. Das deutsche Schiffbauunternehmen besteht seit 1795 und ist vor allem durch seine Werft in Papenburg an der Ems bekannt. Seit über 200 Jahren werden ununterbrochen Schiffe unterschiedlichster Bauart von den Experten und Spezialisten des Familienunternehmens gebaut. Um international mit anderen Werften konkurrieren zu können, wurde die Produktionstechnik beständig erweitert. So verfügt die MEYER WERFT heute über die modernsten Anlagen im Schiffbau weltweit.

Ausgangslage und Aufgabe

Die Zielsetzung lag darin, unterschiedliche Standorte mit unterschiedlichen Sprachen mit einer einzelnen Intranet-Lösung auf Confluence-Basis abzudecken, die umfassende Möglichkeiten zur Personalisierung für ca. 3.500 Nutzer bietet. Außerdem sollte zur Kommunikation von Unternehmensnachrichten ein Kanal geschaffen werden, der die Erstellung und Ausstrahlung von News einfach, unkompliziert und nutzerfreundlich macht.

Das Projekt On Board hat zum Ziel, eine Umgebung aus Confluence, JIRA und Sharepoint als Plattform für digitale Zusammenarbeit aufzusetzen. Das Intranet-Projekt bildet den Haupt-Themenstrang Kommunikation/Information/Services ab und soll die Voraussetzungen für das weitere Vorgehen im Projekt On Board schaffen sowie die Umgebung technologisch (Linchpin) erweitern.

Aktuell wird ein Qualitätsmanagement auf Basis von Confluence geschaffen. Zudem sollen unterschiedliche Prozesse und Abläufe mit JIRA unterstützt werden.

Die Lösung

Design-Anpassung: Das Intranet ist mit einem individuellen Confluence-Theme ausgestattet, das dem Corporate Design des Unternehmens entspricht, um den Mitarbeitern einen vertrauten Eindruck zu vermitteln. Zusätzlich wurden zahlreiche Usability- und funktionale Optimierungen an der Confluence-Standardoberfläche vorgenommen, die den Anwendern den Umgang mit dem Intranet als Werkzeug der täglichen Arbeit erleichtern.

Globale Navigation: Das Intranet unterstützt frei konfigurierbare globale Navigationsmenüs, die auf unterschiedliche Nutzergruppen zugeschnitten werden können. Diese und weitere Formen der Personalisierung sind im weiteren Projektverlauf vorgesehen.

Individueller App-Center: Direkt von der Intranet-Startseite aus kann jeder Nutzer die für ihn persönlich relevanten internen und externen Anwendungen per Klick ansteuern. Die angezeigten Anwendungen lassen sich vom User selbst zusammenstellen. Die Funktionalität bietet dem Anwender zudem empfohlene Apps.

Erweiterte Nutzerprofile: Das Intranet bietet dank erweiterter Nutzerprofile die Möglichkeit einer unternehmensweiten Expertensuche, über die sich Ansprechpartner zu einem bestimmten Fachgebiet mit einer einzigen Suchabfrage schnell identifizieren lassen.

News-Kanäle: Es besteht die Möglichkeit, Unternehmens-News zielgruppengerecht im Intranet auszustrahlen, beispielsweise auf bestimmte Nutzergruppen beschränkt. Die Funktion wird zunächst auf Basis vorhandener Inhalte genutzt. (Die weitere Verfeinerung ist in den nächsten Schritten vorgesehen.)

Integrierte Anwendungsfälle: Zu den spezifischen Use Cases, die im Intranet abgebildet werden, gehören ein Diskussionsforum, die Mitfahrzentrale sowie Biete/Suche (Schwarzes Brett). Weitere sind in Planung.

Das Dashboard des neuen Intranets der MEYER WERFT

Im Hinblick auf die Arbeitsmethoden ist das nutzerzentrierte Vorgehen (User Centered Design) durch frühes Einbeziehen der späteren Anwender ebenso hervorzuheben wie die agile Vorgehensweise. Für unseren Kunden war der Intranet-Relaunch ein erfolgreiches agiles Pilotprojekt.

Kundenstimme

Und wie sieht der Kunde die Zusammenarbeit mit uns? Unser Ansprechpartner Wolf Wolzenburg, Solution Coordinator / Architect bei der MEYER WERFT, war so nett, uns ein Interview mit einer Kundenstimme zum Projekt zu geben. Darin spricht er über die Linchpin-Intranet-Einführung in seinem Unternehmen, über die Vor- und Nachteile der Zusammenarbeit und über den Atlassian Enterprise Club von //SEIBERT/MEDIA.

Wir freuen uns über die bislang erreichten Projekterfolge und auf die weitere Zusammenarbeit mit der MEYER WERFT!

Weiterführende Infos

Linchpin – Social Intranet mit Confluence
Social Intranet mit Linchpin: Das Trailervideo und die Möglichkeiten in 150 Sekunden
Referenzen: Projekte, auf die wir stolz sind

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page