Neue Version 3.0 von Microblogging für Confluence: Mehr Individualisierung für Nutzer, mehr Steuerungsmöglichkeiten für Admins

Microblogging für Confluence ist ein Add-on, das Confluence um ein modernes Social-Media- und Kommunikations-Feature mit Timeline, abonnierbaren Themen, Likes, Mentions und weiteren Funktionen erweitert, die jeder Mitarbeiter aus seine privaten Nutzung von Facebook, Twitter & Co. kennt. User und Teams nutzen Confluence-Microblogs, um Ideen auszutauschen, schnelles Feedback von Kollegen einzuholen oder sich in Projekten unkompliziert abzustimmen.

Nun hat unser Entwicklungsteam Microblogging für Confluence in der Version 3.0 ausgeliefert. Die wichtigste Neuerung ist die Sidebar mit noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten. Außerdem haben Administratoren erweiterte Steuerungsoptionen.

Themenübersicht in der Sidebar

Wie bereits in der Version zuvor enthält die Sidebar auf der rechten Seite eine Übersicht über alle bestehenden Themenbereiche und ihre untergeordneten Topics. Hier können Nutzer per Klick die Anzeige direkt auf ein bestimmtes Thema beschränken.

Neu ist das Feature "Meine Bereiche und Themen": Es dient dazu, die Timeline überschaubarer zu gestalten und zu individualisieren. Ein Klick auf das Zahnradsymbol () öffnet eine Klappfunktion, die es Anwendern ermöglicht, Themen individuell zu filtern und diese Filterung zu speichern, sodass dauerhaft lediglich diejenigen Beiträge angezeigt werden, die den Nutzer interessieren und die für ihn relevant sind.

Auswählbar sind einzelne Themen oder ganze Bereiche. Nur deren Inhalte werden nach dem Speichern im Microblog angezeigt; Microposts aus nicht ausgewählten Topics bleiben ausgeblendet. Somit ist gewährleistet, dass der persönliche Microblog lediglich mit Beiträgen gefüllt ist, die den spezifischen Anwender interessieren, und die Timeline dadurch auch sehr viel kompakter und übersichtlicher ist.

Native erweiterte Suche

Neu ist die erweiterte Suche, die ebenfalls in die Sidebar integriert ist. Sie bietet Filter, die eine gezielte Micropost-Suche nach Autor, nach Veröffentlichungszeitrum und/oder nach Themenbereich ermöglichen. Mit einem Klick auf das Lupen-Icon werden die Suchoptionen angezeigt. Es ist also kein Umweg mehr über die erweiterte Confluence-Suche nötig, um bestimmte Beiträge zu finden; die Funktion ist nativ ins Add-on integriert.

Verbesserte Abo-Funktion

Mit der Version 3.0 ist es weiterhin möglich, sich die Microblog-Beiträge per E-Mail zukommen zu lassen – ob nach jedem neuen Beitrag oder gesammelt zu einer bestimmten Uhrzeit (tägliche Zusammenfassung). Hier kann der Nutzer auswählen, zu welchen Beiträge er Benachrichtigungen erhalten möchte, und zwar nicht nur auf Bereichs-, sondern jetzt auch auf Themenebene.

Entweder abonniert er die Microposts aus seinen zusammengestellten Bereichen und Themen (siehe oben) oder er wählt unabhängig davon eine neue Zusammenstellung von Bereichen und Themen aus. In jedem Fall kann der Anwender sehr granular definieren, dass er nur Inhalte per E-Mail empfängt, die auch tatsächlich Relevanz für ihn haben.

Wie erwähnt, kann der User den Zeitpunkt für die E-Mail mit der täglichen Zusammenfassung bestimmen. Dieser Termin passt sich jetzt automatisch an die Zeitzone an, in der der Nutzer sich aufhält: Auch wenn ein deutscher User sich beispielsweise in den USA befindet, erhält er seine Mail zum gewohnten Zeitpunkt und nicht plötzlich morgens statt wie sonst um 18:00 Uhr Ortszeit.

Neue Steuerungsmöglichkeiten für Admins

Themen sortieren: Die Themen sind in der Sidebar-Liste standardmäßig alphabetisch sortiert. Allerdings hat ein Administrator jetzt die Möglichkeit, per Drag & Drop die Reihenfolge der Themen zu ändern. Zusätzlich haben Bereichsadministratoren diese Option auf Space-Ebene für den zugehörigen Microblog.

Themen verschieben und neue Optionen beim Löschen: Admins können Themen in andere Bereiche verschieben. Dazu muss lediglich der Name des Zielbereichs im Administrationsdialog angegeben werden. Wenn ein Administrator einen Bereich oder ein Thema löscht, entfernt er damit nicht mehr zwangsläufig alle dazugehörenden Microposts: Bei Themen hat er die Option, die zugehörigen Microposts in ein anderes Thema zu verschieben; bei Bereichen kann er wählen, die vorhandenen Themen inklusive ihrer Beiträge in einen anderen Bereich zu verschieben.

Umfang eines Beitrags definieren: Hin und wieder kommt es vor, dass Micropost eher Macroposts sind. Das ist z.B. bei komplexen Fragestellungen auch durchaus sinnvoll, geht aber zulasten der visuellen Einheitlichkeit und kann das schnelle Erfassen der Timeline behindern. In der allgemeinen Konfiguration des Add-ons haben Administratoren nunmehr die Option, den dargestellten Umfang von Beiträgen zu definieren (maximale Höhe in Pixeln). Sobald ein Beitrag über den definierten Pixelwert hinausgeht, wird der Button "Mehr anzeigen" eingeblendet, sodass der restliche Text bei Bedarf über diese Ausklappfunktion angezeigt werden kann.

   

Die neuen Funktionen im Überblick

Dieses kurze Demovideo zeigt die angesprochenen Neuerungen in Microblogging für Confluence 3.0 direkt am praktischen Beispiel:

Jetzt herunterladen und kostenfrei testen

Die aktuelle Version von Microblogging für Confluence steht jetzt auf dem Atlassian Marketplace bereit. Sie können das Add-on 30 Tage lang unverbindlich und kostenfrei testen. Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Produkt? Brauchen Sie Unterstützung bei der Lizenzierung oder bei der Integration in Ihr System? Dann melden Sie sich einfach bei uns, wir beraten Sie gerne!

Microblogging for Confluence ist übrigens auch Bestandteil der von //SEIBERT/MEDIA entwickelten Confluence-basierten Social-Intranet-Suite Linchpin.

Weitere Infos

Dokumentation und User Guide
Microblogging for Confluence: Die Möglichkeiten im Überblick
Microblogging in Linchpin, der Social-Intranet-Suite auf Confluence-Basis
36 Anwendungsfälle für einen Enterprise Microblog


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren